ANZEIGE

Kreislaufwirtschaft Ein kreislauforientiertes Wirtschaftsmodell für den Automotive Aftermarket

Encory, im Jahr 2016 als Joint Venture zwischen der BMW Group und Interzero gegründet, hat sich seitdem erfolgreich als spezialisierter Anbieter von zirkulären Lösungsmodellen für die Automobilindustrie etabliert. Mit einem klaren Fokus auf Produkt- und Lieferketten bietet Encory sowohl standardisierte als auch anforderungsspezifische, leicht umsetzbare Lösungen, die messbare und werthaltige Beiträge zu Nachhaltigkeitszielen von Unternehmen liefern.

See mit parkenden Autos (Bild: Encory)

Bild: Encory

Maximierung von Kreislaufpotenzialen: Klare Einblicke in Vorteile und Risiken von wiederaufbereiteten Produkten

Durch die Bewertung der wirtschaftlichen und ökologischen Potenziale von wiederaufbereiteten, reparierten oder umfunktionierten Produkten bietet Encory fundierte Erkenntnisse und Entscheidungsgrundlagen über die Vor- und Nachteile eines Kreislaufwirtschaftsprogramms. Auf dieser Grundlage kann eine umfassende Umsetzung eines zirkulären Wirtschaftsmodells starten, welches unter anderem auch die Rückführungslogistik umfassen kann.

Zu den konkreten Vorteilen eines zirkulären Wirtschaftsmodells mit Schwerpunkt Aufarbeitung bzw. Wieder- und Weiterverwendung gehören unter anderem:

  • Ein wiederaufbereitetes Produkt kann die Produktionskosten um bis zu 70 Prozent senken und gleichzeitig die Kundenloyalität steigern. Dies resultiert in erheblichen Einsparungen im Vergleich zu einem neuen Teil.
  • Ein geschlossenes Kreislaufsystem reduziert den Materialeinsatz erheblich und maximiert die Nutzung von Materialien, wodurch Einsparungen von bis zu 90 Prozent im Vergleich zu einem neuen Teil erzielt werden.
  • Eine zirkuläre Lieferkette minimiert die Emissionen durch Produktion und Transport und maximiert die Produktlebenszyklen, was zu bis zu 90 Prozent Energieeinsparungen im Vergleich zu einem neuen Teil führt.
  • Ein zirkuläres Geschäftsmodell reduziert Geschäftsrisiken und fördert wirtschaftliches Wachstum.

Wo Kreislauf und Rentabilität zusammenkommen

Als Partner begleitet die Management- und Technologieberatung BearingPoint Encory seit Beginn des Joint Ventures beim Aufbau seiner Präsenz auf dem Markt für Kreislaufwirtschaft, einschließlich strategischer Beratung sowie der operativen Umsetzung von Kreislaufgeschäftsmodellen in Europa und China. Gemeinsam arbeiten BearingPoint und Encory an Lösungen für eine profitable Kreislaufwirtschaft. Die Teams setzen sich für Innovation und Nachhaltigkeit in der Kreislaufwirtschaft ein und sind in der Lage, einen positiven Einfluss auf die Branche und die Umwelt zu erwirken.

Nachhaltigkeit ist für BearingPoint eine grundlegende Verantwortung. In ihrem diesjährigen Nachhaltigkeitsbericht "Towards better" berichtet die Management- und Technologieberatung über ihren Weg in eine nachhaltige und vielfältige Zukunft. Erfahren Sie mehr: Towards better - Sustainability Report 2022 | BearingPoint Deutschland.

 

Weitere Informationen zum Unternehmen auf CONSULTING.de:

EXKLUSIV

BearingPoint

Frankfurt am Main

BearingPoint

5.252 (2022 / Global)

BearingPoint ist eine unabhängige Management- und Technologieberatung mit europäischen Wurzeln und globaler Reichweite. Das…

Diskutieren Sie mit!     

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Machen Sie gerne den Anfang!

Um unsere Kommentarfunktion nutzen zu können müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Weitere Highlights auf CONSULTING.de