Personalien Mazars holt Christina Fernholz und ernennt weitere Partnerinnen und Partner

Zu Beginn des neuen Geschäftsjahres begrüßt die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Mazars zwölf neue Mitglieder im Kreis der Partnerschaft, darunter sieben Frauen. Christina Fernholz kommt von EY, die anderen aus den eigenen Reihen.

Christina Fernholz ist neue Partnerin bei Mazars Deutschland (Bild: Mazars).

Zum September 2023 stieg Christina Fernholz als Partnerin bei Mazars ein. Die Wirtschaftsprüferin kam von EY, wo sie zuletzt als Director Financial Services tätig war. Fernholz verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Prüfung und Beratung von Banken und Finanzdienstleistern im In- und Ausland. Bei Mazars soll sie den Bereich Audit stärken und ihren Fokus auf Jahresabschlussprüfungen, Konzernabschlussprüfungen und regulatorische Prüfungen von Banken legen.

„Mit ihrer internationalen Erfahrung bringt Christina Fernholz die idealen Voraussetzungen mit, um Mandanten aus dem Bankensektor bei der Bewältigung regulatorischer und technologischer Herausforderungen zu unterstützen. Sie hat in der Vergangenheit große Mandate betreut und passt damit exzellent in das Marktumfeld von Mazars“, sagt Pierre Zapp, Partner und Mitglied des Management Boards bei Mazars in Deutschland.

Folgende Partnerinnen und Partner ernannte Mazars zudem aus den eigenen Reihen:

Dr. Andreas Eckhardt (Rechtsberatung, Hamburg): Schwerpunkt auf arbeitsrechtliche Fragestellungen und HR-bezogene Themen sowie den Ausbau der Praxisgruppe Arbeitsrecht

Luisa Förster (Consulting, München): Schwerpunkt auf Projektmanagement für Large & Listed Companies mit fachlichem Know-How in den Bereichen ESG, Audit sowie Themen entlang der CFO Agenda

Hajo Hauschildt (Financial Advisory, Hamburg): Schwerpunkt auf Prüfung und Beratung von öffentlichen Unternehmen (insbesondere aus dem ÖPNV) sowie im Sektor Energie (insbesondere im Zusammenhang mit Energietestaten)

Ralph Krüger (Consulting, Berlin): Schwerpunkt auf IT-Systemprüfungen, Softwarezertifizierung, Interne Revision sowie Informationssicherheitsberatung und -prüfung

Charlotte Kulenkampff (Rechtsberatung, Hamburg): Schwerpunkt auf Beratung in den Bereichen M&A, Gesellschaftsrecht mit besonderem Fokus auf Aktienrecht sowie Versicherungs- und Bankaufsichtsrecht

Steffi Papenroth (Steuerberatung, Hamburg): Schwerpunkt auf Beratung in den Bereichen Steuern und Prüfung sowie prüfungsnahe Beratung und FAS-Dienstleistungen, jeweils mit Ausrichtung auf die Bereiche Mittelstand (IDH) und Asset Management (Alternative Energien, Immobilien, Logistik, Private Equity)

Dr. Elma Sefer Periṡkić (Consulting, Stuttgart): Schwerpunkt auf Beratung im Bereich Financial Services Banking bei der Implementierung von regulatorischen Themen, insbesondere mit Fokus auf ESG

Florence Schlensog (Accounting & Outsourcing, Frankfurt/Main): Schwerpunkt auf Beratung von französischen Mandantinnen und Mandaten im Bereich der Lohn- und Finanzbuchhaltung (inklusive Finanzreporting), der Erstellung von Jahresabschlüssen und Steuererklärungen sowie bei steuerlichen Fragestellungen

Sven Schulz (Steuerberatung, Frankfurt/Main): Schwerpunkt auf steuerlicher Beratung von Immobilienunternehmen sowie französischen Unternehmen

Matthias Welke (Consulting, München): Schwerpunkt auf ganzheitlicher Beratung im Bereich Rechnungswesen und (kapitalmarktorientierte) Berichterstattung, insbesondere im IFRS-Bereich

Juliane Wiefel-Seedorf (Steuerberatung, Berlin): Schwerpunkt auf ganzheitlicher Steuerberatung für den Mittelstand und Start-ups sowie fördermittelrechtlicher Beratung

Pierre Zapp freut sich nicht nur über die multidisziplinäre Breite, sondern auch über die diverse Zusammensetzung: „Bei Mazars fördern wir ein inklusives Arbeitsumfeld und bieten allen Mitarbeiter*innen wertstiftende Entwicklungsmöglichkeiten. Dass über 50 Prozent der Neuzugänge in der Partnerschaft weiblich sind, bestärkt uns darin, die Aktivitäten im Bereich Diversity & Inclusion weiter voranzutreiben. Vieles ist schon erreicht, aber wir wollen den Frauenanteil auf Partnerebene weiter steigern.“  Insgesamt sind nun 148 Partnerinnen und Partner an zwölf Standorten für Mazars Deutschland tätig.

 

Diskutieren Sie mit!     

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Machen Sie gerne den Anfang!

Um unsere Kommentarfunktion nutzen zu können müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Weitere Highlights auf CONSULTING.de

Editors Choice

alle anzeigen
Bitte warten, Verarbeitung läuft ...