Supply Chain Consulting


Supply Chain Consulting bezeichnet die Beratung von internen wie auch externen Consultants im Bereich des Supply Chain Managements (SCM). Der Begriff stammt ursprünglich aus der Logistik und bedeutet übersetzt ins Deutsche Lieferkettenmanagement. Er umfasst die kollaborative Planung, Steuerung und Kontrolle von unternehmensübergreifen Wertschöpfungsystem, Wertschöpfungsketten und den damit verbundenen Netzwerkstrukturen. Diese Abläufe können sowohl im Güter- als auch im Finanz- oder Informationswissensbereich liegen. Eine exakte und allgemeingültige Definition gibt es daher nicht.

[Edit]1 Supply Chain Management grenzt sich von Logistik ab

Auch wenn das Wort ursprünglich aus dem Bereich der Logistik stammt, gibt es doch einige Abgrenzungen in der Wortbedeutung und der dazugehörigen Definition sowie dem praktischen Verständnis. Markantester Unterschied zwischen den Supply Chain Managament und Logistik ist die Reichweite: Geht es bei logistischen Fragen oftmals um firmeninterne Prozesse, beschäftigt sich das SCM auch mit betriebsübergreifenden Prozessen entlang einer Produktionskette. Dazu gehören sowohl die Rohstoffgewinnung, die unterschiedlichen Veredelungsprozesse sowie die Frage nach dem Endverbraucher. Die einzelnen Felder der Logistik wie Transport, Entsorgung oder auch Distribution werden im Supply Chain Management zusammengefasst. Dies wird insbesondere in Zeiten der Globalisierung zunehmend wichtiger. Des Weiteren unterscheiden sich die beiden Felder im Umfang der Aufgaben. Zum Supply Chain Management zählen nämlich anders als in der strengen Definition der Logistik auch Marketing, Produktion, Unternehmensführung und Controlling.

[Edit]2 Ziel ist Optimierung von Wertschöpfungsketten

Ziel des Supply Chain Consulting ist deshalb die Überwachung, Kontrolle, Steuerung und nicht zuletzt auch Optimierung der Supply Chain und deren einzelner Teilbereiche. Unternehmen engagieren Supply Chain Management Consultants insbesondere zur Steigerung der Kosteneffizienz und Verminderung der Zeit- und Produktionskosten. Voraussetzung für die Erreichung der Ziele ist die Integration der Informationsverarbeitung zwischen den Partnern innerhalb einer Wertschöpfungskette. Hierzu müssen Supply Chain Consultants geeignete Schnittstellen zum Informationsaustausch finden und im Zweifel auch schaffen. Oftmals geht damit auch ein hohes Maß an Vertrauen zwischen den Partnern einer Supply Chain einher, da eventuelle Störungen eines Unternehmens mehr oder minder automatisch an Zulieferer und Abnehmer übertragen werden.

Aktuelles aus der Consulting-Branche
Universum Communication-Studie

Viele Beratungshäuser unter den Top 20-Arbeitgebern

Wertschätzung erfreut Young Professionals (Bild: Nattakorn - fotolia)

19.09.2018 - Gute Bezahlung, der Ruf des Unternehmens oder gute Karrieremöglichkeiten. Das sind die Faktoren, die die Attraktivität von Unternehmen ausmachen. Das Beratungsunternehmen Universum Communications hat... weiterlesen

 
Bitkom-Studie

Recruiting: Suche in sozialen Netzwerken kein Standard

3 von 10 Personalern aus mittelständischen und Großunternehmen geben an nach Mitgliedern zu suchen. ©Syda Productions - fotolia

18.09.2018 - Immer häufiger bekommen Unternehmen auf ihre Stellenanzeigen keine geeigneten Bewerbungen, dennoch machen sich nur die wenigsten Personalabteilungen in sozialen Netzwerken aktiv auf die Suche nach... weiterlesen

 
Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.