Nachfolger dringend gesucht? Ein Search Fund kann helfen

Fachartikel Eva Riemann

Wenn die jüngere Generation ein Familienunternehmen nicht übernehmen will, kommen häufig spezialisierte Unternehmensberatungen bei der Suche nach einem neuen Eigner ins Spiel. Search Funds stellen einen spannenden Ansatz dar, die erfolgreiche Fortführung des Geschäfts zu sichern.

Die Nachfolge im Unternehmen ist nicht nur ein unternehmerisch relevantes, sondern auch höchst emotionales Thema: Oft wurde bereits vor Jahrzehnten gegründet, die Firmenleitung über Generationen vererbt. Es steckt viel Arbeit und Herzblut in der Firma und man ist stolz auf generationenübergreifende Traditionen. Irgendwann machen Sohn, Tochter oder andere potenzielle Nachfolger aus dem Familienkreis dann deutlich, dass sie sich für einen anderen Lebensentwurf entschieden haben und für die Nachfolge nicht zur Verfügung stehen.

Externe Fachkräfte oder Geschäftsführer zu finden, ist meist schwierig, da diese nicht bei einem kleineren Unternehmen angestellt sein wollen. Studien jedenfalls besagen, dass bis zu 78 Prozent aller Unternehmen im deutschen Mittelstand keinen geeigneten Nachfolger in petto haben. Am Ende bleibt oft nur der Verkauf. Die bisherigen Eigentümer müssen dann nicht nur Abschied von ihrem Lebenswerk nehmen, sondern wissen noch nicht einmal, ob wenigstens die ersehnte und möglichst erfolgreiche Fortführung des Unternehmens bei den neuen Eignern auch im Vordergrund steht. 

Ein Modell aus den USA löst Nachfolgeprobleme

Hier kann ein so genannter Search Fund neue Perspektiven eröffnen. Das Konzept wurde in den 80er Jahren an den US-amerikanischen Universitäten Stanford und Harvard entwickelt.

„Hinter der Idee steckt der Wunsch vieler Studierenden, am liebsten direkt nach dem Uni-Abschluss ein Unternehmen zu übernehmen. Allerdings fehlt ihnen in der Regel das nötige Kapital. Deshalb tun sie sich mit Co-Investoren zusammen, die ihnen die finanziellen Mittel zur Verfügung stellen, sofern bestimmte Renditekriterien erfüllt sind“,

erklärt Elena Trukhina, Gründerin und Geschäftsführerin des Schweizer Unternehmens Novastone Capital Advisors (NCA), das Modell.

 Allerdings scheitere es schon oft bei der Unternehmenssuche – 30 bis 50 Prozent der Search Funds seien dabei nicht erfolgreich. Und selbst wenn ein geeignetes Übernahme- objekt gefunden sei, könne es auf Investoren abschreckend wirken, dass sie im Grunde in jemand Unerfahrenes investieren sollen, ergänzt Christian Malek, ebenfalls Gründer und Geschäftsführer von NCA.  

Talentierte Führungskräfte halten den Wachstumskurs

NCA hat das Prinzip daher modifiziert und bringt gezielt Investoren mit Management-Talenten zusammen – wobei bereits erfahrene, vielversprechende Berufstätige mittleren Alters im Fokus stehen. Sie werden nach anspruchsvollen Kriterien ausgewählt, im Rahmen eines speziellen Programms ausgebildet und auf ihre Führungsaufgabe vorbereitet. Außerdem werden sie in der Such- und Kaufphase sowie später bei der Leitung der Firma intensiv begleitet und mit allen erforderlichen Ressourcen unterstützt. „In der direkten Firmennachfolge hat die neue Führungskraft ein persönliches Interesse am Unternehmen, was die ehemaligen Inhaber sehr zu schätzen wissen: Ihr Herzensprojekt ist in guten Händen“, weiß Trukhina aus Erfahrung. 

Fazit: Ein durchdachter Search Fund kann die Lösung des Nachfolgeproblems von Unternehmern und Unternehmerinnen sein, die sich die Fortführung ihres Lebenswerks wünschen. Sie müssen sich nicht um den Verkaufsprozess kümmern und können darauf vertrauen, dass die Firma unter der Leitung einer fähigen Führungskraft weiter auf Wachstumskurs bleibt. 

Über Eva Riemann

Eva Riemann ist freie Journalistin, Texterin und Herausgeberin eines Stadtteilmagazins in eigener Agentur. Besonders am Herzen liegen ihr auch Themen aus Wirtschaft, speziell Marketing und kreative Unternehmen mit außergewöhnlichen Konzepten, sowie Medizin.  

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.

facebook twitter xing linkedin linkedin