Remote Work: Von der Ausnahme zum Alltag

Mobiles Arbeiten

Viele Unternehmen haben durch Corona gemerkt, dass die Arbeit im Homeoffice weitestgehend problemlos abläuft. Wird die Zukunft des Arbeitsalltags nun nach Hause verlagert?

Remote Work: Von der Ausnahme zum Alltag 

Aufgrund der Corona-Pandemie sind Millionen Arbeitnehmer vom Büro ins Homeoffice gewechselt. War die Arbeit von Zuhause ursprünglich noch als vorübergehende Maßnahme zur Krisenbewältigung gedacht, erkennen viele Unternehmen nun, dass die Arbeitsabläufe weitgehend problemlos aus dem Homeoffice funktionieren. Daher überlegen Firmen, die derzeitigen Arbeitsweisen auch langfristig zu übernehmen.

So planen laut einer CFO-Umfrage des Marktforschungsunternehmens Gartner fast drei Viertel der befragten Finanzchefs nach der Pandemie dauerhaft Remote Work für Teile ihrer Belegschaft einzuführen. „Die Vorstellung, 7.000 Menschen in einem Gebäude unterzubringen, könnte der Vergangenheit angehören“, sagt auch der CEO der Barclays Bank.

Denn auch nach einer möglichen Entspannung der aktuellen Situation werden viele Menschen nicht in überfüllte Büros zurückkehren wollen – aus Sorge, sich anzustecken, aber auch, weil durch die aktuelle Situation ein neues Bewusstsein für das eigene und das Wohl anderer entstanden ist. „Es wird unsere Entscheidung sein, die Büros zu öffnen – und die Mitarbeiter entscheiden, wann und ob sie zurückkehren“, schreibt die Personalchefin des Kurznachrichtendienstes Twitter in einem vielbachteten Blog-Beitrag.

Und ortsunabhängiges Arbeiten bietet einen weiteren Vorteil für Arbeitgeber: Die Einstellung neuer Mitarbeiter ist nicht mehr durch den jeweiligen Standort eingeschränkt. Dadurch werden Unternehmen flexibler, die besten Mitarbeiter zu finden und langfristig zu binden.

Auch Arbeitnehmer sehen beim ortsunabhängigen Arbeiten verschiedene Vorteile. Laut aktueller LogMeIn-Umfrage wünscht sich sogar mehr als die Hälfte der Befragten in Deutschland (55,2%) dauerhaft im Homeoffice zu arbeiten. Am wichtigsten ist dabei die Zeitersparnis, die acht von zehn Befragten (79,6%) als Vorteil sehen, da lange Pendelzeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem eigenen Auto wegfallen. Eine große Rolle spielt auch die Flexibilität bei der Arbeitsgestaltung sowie die flexible Einteilung der Arbeitszeit. Eine bessere Produktivität und allgemeine Zufriedenheit im Homeoffice bestätigen ein Drittel der Befragten.

Das Beratungsunternehmen Tata Consultancy Service (TCS) geht davon aus, dass ortsunabhängiges Arbeiten nach COVID-19 zum Normalfall wird. Nur 25 Prozent der Zeit werden die eigenen Mitarbeiter im Jahr 2025 noch im Büro verbringen. Und nur ein Viertel der Belegschaft wird gleichzeitig im Büro sein müssen, um die gleiche Produktivität zu gewährleisten.

Derzeit arbeiten weit mehr Mitarbeiter des Unternehmens von Zuhause – weltweit mehr als 425.000, etwa 95 Prozent der Belegschaft. Dadurch hat das Unternehmen einen starken Produktivitätszuwachs erlebt und will auch künftig ortsunabhängig arbeiten. Grundlage ist das Framework Secure Borderless WorkSpaces (SBWS), damit wird eine sichere, ortsunabhängige Arbeitsumgebung ermöglicht, in der Mitarbeiter mit den Systemen von TCS oder denen der Kunden verbunden sind.

Damit die TCS-Mitarbeiter von Zuhause arbeiten konnten, musste allerdings erst die Zustimmung der mehr als 1.000 Kunden eingeholt und vor allem die Sicherheitsvorkehrungen erklärt werden. Inzwischen wird Secure Borderless Workspaces auch von Kunden wie dem Personaldienstleister ManowerGroup oder dem Versicherungsunternehmen VIVAT eingesetzt.

cb

Veröffentlicht am: 28.05.2020

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.

facebook twitter xing linkedin linkedin