"Es ist wichtig, einen Berater zu finden, der ein Fachmann im entsprechenden Markt ist."

ISO-Zertifizierung

Unternehmen müssen einige Anforderungen erfüllen, um ISO-zertifiziert zu werden. Im folgenden Interview erklärt Thomas Schwenk von REACHONLINE unter anderem, wie der Prozess einer Zertifizierung abläuft und wie ein geeigneter Berater bei der Erfüllung von Qualitätsstandards eines Unternehmens helfen kann.

Thomas Schwenk
Thomas Schwenk

CONSULTING.de: Was bedeutet eine Zertifizierung für ein Unternehmen? - Und wie läuft eine Zertifizierung eigentlich ab?

Thomas Schwenk: Ganz allgemein kann gesagt werden, dass eine Zertifizierung ein Verfahren ist, bei dem ein Zertifizierungsunternehmen die Einhaltung bestimmter Anforderungen prüft und dem betroffenen Unternehmen eine Bescheinigung (das sogenannte Zertifikat) darüber ausstellt, dass alle Anforderungen nachgewiesen werden. Es gibt diverse Bereiche, in denen Anforderungen gestellt werden, die zertifiziert werden können. So ist eine Zertifizierung zum Beispiel von Unternehmen, Produkten, Dienstleistungen, Personen und Systemen möglich. Oftmals werden diese Anforderungen in Form einer Norm formuliert und national oder international veröffentlicht und geltend gemacht. So sieht es auch bei den ISO-Normen aus. Die Internationale Organisation für Normung erarbeitet internationale Normen in verschiedenen Bereichen - unter anderem auch für Qualitätsmanagementsysteme. Im Sinne der ISO 9001 bezeichnet eine Zertifizierung somit, dass durch eine unabhängige Zertifizierungsstelle nachgewiesen wurde, dass das Qualitätsmanagementsystem des betroffenen Unternehmens alle Anforderungen erfüllt, die die Norm vorgibt. Dabei gilt die Zertifizierung nach ISO 9001 als objektiv messbarer Qualitätsstandard auf internationaler Ebene.

CONSULTING.de: Warum würden Sie einem Unternehmen überhaupt raten, sich nach ISO 9001 zertifizieren zu lassen?

Thomas Schwenk: Eine Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 ist grundsätzlich für jedes Unternehmen interessant, welches im Zuge der Globalisierung und Digitalisierung wettbewerbsfähig bleiben möchte. Ein funktionierendes Qualitätsmanagementsystem gewinnt hierbei immer mehr an Bedeutung. Insbesondere größere und öffentliche Auftraggeber bestehen nicht selten auf eine ausschließliche Zusammenarbeit mit zertifizierten Unternehmen. Mit einer Zertifizierung nach ISO 9001 bestätigen Unternehmen, dass sie allen Qualitätsanforderungen gerecht werden und machen sich so zu einem potentiellen Auftragnehmer für Neukunden, bleiben von Bestandskunden berücksichtigt und können dort sogar ihre Potentiale ausbauen.
Die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001 bietet aber nicht nur ein gutes Image nach Außen, sondern hilft dem Unternehmen auch interne Prozesse besser zu steuern und somit das Unternehmen von innen heraus zu verbessern. Optimierte und transparente Arbeitsabläufe sowie klare Strukturen sorgen für eine Reduzierung von Kosten und Risiken, einer Erhöhung der Produktivität und das Einhalten eines bestimmten Qualitätsstandards.

CONSULTING.de: Wenn ich mich dazu entschlossen habe, eine Zertifizierung anzustreben, was sind dann die nächsten Schritte?

Thomas Schwenk: Bevor ein Unternehmen zertifiziert werden kann, sind einige Aufgaben zu erledigen. Zuallererst sollte jedoch entschieden werden, ob ein externes Beratungsunternehmen zur Unterstützung benötigt wird oder ob die Vorbereitungen mit dem eigenem Personal gemeistert werden sollen. Bei dem was wir auf iso-experten.de beobachten, ist es in den meisten Fällen so, das betroffene Unternehmen einen externen Berater zur Unterstützung hinzuziehen, da auf diesem Wege finanzielle und personelle Ressourcen eingespart werden. Zudem kann das neue Qualitätsmanagementsystem mit Hilfe eines externen Beraters schneller und effizienter eingeführt werden, da er die auf die Norm und Branche notwendigen Kenntnisse und Erfahrungen bereits mitbringt. Aus unserer Erfahrung lohnt sich ein externes Beratungsunternehmen somit sowohl in Betracht auf die Kostenfaktoren als auch vom Zeitaufwand. Nachdem diese Entscheidung getroffen ist, das Qualitätsmanagementsystem eingeführt bzw. entsprechend der Norm optimiert ist, die Mitarbeiter geschult und die letzten Lücken geschlossen sind, geht es auf die Suche nach einem Zertifizierungsunternehmen. Das frei wählbare und zwingend vom Berater unabhängige Zertifizierungsunternehmen bewertet dann die Vorbereitungen, führt anschließend die Zertifizierung durch und händigt schließlich das passende Zertifikat aus.

CONSULTING.de: Schaffe ich das nicht im Alleingang mit meinem Personal?

Thomas Schwenk: Natürlich kann die Einführung des Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001 auch mit eigenem, ausgewähltem Personal "im Alleingang" durchgeführt werden. Dies hätte den Vorteil, dass die eigenen Mitarbeiter noch aktiver mit eingebunden werden. Jedoch verfügen diese meist nicht über die notwendigen Kenntnisse und der Personalmangel, der dadurch im eigentlichen Geschäft entsteht, muss wieder ausgeglichen werden. Diese Vorgehensweise ist nicht unüblich, beansprucht jedoch erfahrungsgemäß eine Menge an Kapazitäten. Ein externes Beratungsunternehmen, welches auf die gewünschte Norm und Branche des Unternehmens spezialisiert ist, könnte das Unternehmen hier deutlich entlasten und den gesamten Prozess zur finalen Zertifizierung effektiver gestalten. Am Ende muss sich das betroffene Unternehmen die Frage stellen, was aus preislicher Sicht die sinnvollere Option ist.

CONSULTING.de: Was macht einen guten Berater Ihrer Meinung nach aus?

Thomas Schwenk: Auf der Suche nach einem geeigneten Berater sollten unbedingt mehrere Punkte berücksichtigt werden. Vorneweg ist zu sagen, dass ein guter Berater unabhängig ist. Das ist wirklich oberste Priorität. Weitere wichtige Faktoren sind dann die Themenschwerpunkte. Nicht jeder Berater ist auf jeden Fachbereich spezialisiert. Daher ist es wichtig, einen Berater zu finden, der ein Fachmann im entsprechenden Markt ist. Beispielsweise ist eine ISO-9001 Zertifizierung im Bereich der Medizin eine ganz andere Herausforderung als für ein produzierendes Unternehmen aus der Baubranche. Außerdem ist von einem guten Berater zu erwarten, dass er transparent und kostenorientiert arbeitet und nicht nur eine einfache Protokollierung durchführt. Er sollte  sein Wissen auch weitervermitteln und über Spar - und Fördermöglichkeiten informieren. Um die Reisekosten möglichst gering zu halten empfehlen wir einen Berater aus näherer Umgebung.

CONSULTING.de: Passt jeder Berater zu mir und meinem Unternehmen?

Thomas Schwenk: Nein. Wie erwähnt sollte man sich einen Berater suchen, der sich mit der eigenen Branche auskennt und auf die gewünschte Norm spezialisiert ist. Es ist zudem hilfreich wenn der Berater bereits ähnliche Unternehmen in der Vergangenheit beraten hat. Eine Beratung kann ein Unternehmen in seinen Prozessen durchaus (zum Positiven) verändern, daher haben wir die Erfahrung gemacht, dass ein Berater nicht nur durch seine fachliche Kompetenz überzeugen muss. Auch menschlich muss ein externer Berater zum jeweiligen Unternehmen passen.

CONSULTING.de: Wie finde ich den richtigen Berater?

Thomas Schwenk: Der Markt ist groß und undurchsichtig. Daher haben wir es uns als neutrales Vermittlungsportal zur Aufgabe gemacht, diesen Markt zu durchleuchten und die Parteien zusammen zu bringen, die zusammenpassen. Wir denken, dass ein solches Portal dabei wirklich behilflich sein kann. Der Service ist und bleibt dabei für die Unternehmen kostenfrei. Die Kosten für den Betrieb der Plattform werden durch die teilnehmenden Beratungsunternehmen getragen. Die ausgewählten Beratungsunternehmen haben ihre fachliche Kompetenz unter Berücksichtigung rechtlicher und normativer Anforderungen nachgewiesen. Sie verfügen über rechtliche Kompetenz, langjährige Praxiserfahrung und arbeiten nach den neuesten Methoden des Zertifizierungsprozesses.
Aber auch private Kontakte im Markt können sehr hilfreich sein und sollten in jedem Fall mit berücksichtigt werden. Es ist durchaus möglich bei eigenen Partner-Unternehmen nachzufragen, wenn diese den Prozess schon durchlaufen haben. Wenn das Gefühl besteht, das passende Beratungsunternehmen gefunden zu haben, sollten noch unbedingt die Referenzen des Beraters überprüft werden. Dabei empfehlen wir am besten auch Unternehmenswebsites und Bewertungsportale in die Entscheidung miteinzubeziehen.

Jetzt Ihren ISO-EXPERTEN finden

Veröffentlicht am: 18.09.2019

 

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.