Unsere Identität spiegelt sich in der Auszeichnung "Bester Arbeitgeber im Consulting" wider"

Interview mit Daniela Turck, Geschäftsführerin Profil M

Zuletzt 2019 zeichnete die Initiative Great Place to Work Beratungsfirmen aus, die in ihrer Eigenschaft als Arbeitgeber von ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beste Noten erhielten. Im März 2020 ist es wieder einmal soweit. Vorab sprachen wir mit Daniela Turck, sie ist die Geschäftsführerin der Beratungsfirma Profil M, die 2018 einen hervorragenden Platz 2 erreichte und in diesem Jahr wieder ganz vorne im Wettbewerb landen möchte.

Daniela Turck, Profil M
Daniela Turck, Profil M

CONSULTING.de: Frau Turck, was bedeutete Ihnen die Auszeichnung Great Place to Work?

Daniela Turck: In unserem "Why" postulieren wir, dass "gute Führung gute Zukunft schafft" und "Jeder Mensch hat ein Recht auf gute Führung. Mut, Menschlichkeit und Nachhaltigkeit sind für uns zentrale Elemente einer Führungshaltung, die inspiriert und motiviert. Diesen Anspruch leben wir nach innen und nach außen." Mich persönlich erfüllt es total, wenn wir die Rückmeldung erhalten, dass das auch so wahrgenommen wird. Das macht ein Stück Identität aus und da ist es natürlich wunderbar, wenn das durch eine solche Auszeichnung widergespiegelt wird.

CONSULTING.de: Auf Ihrer Homepage finde ich diesen Satz: "Die fundierte Ausbildung und regelmäßige Kompetenzerweiterung aller Teammitglieder stellen die Basis für kompetente Beratung und Dienstleistung dar." Das ist jetzt ein Punkt, den so ziemlich alle Beratungsfirma auch genau so unterschreiben würden. Meinen Sie, dass Sie den Satz oder diesen Anspruch vielleicht mit mehr Leben füllen als andere? Oder anders gefragt: Befinden sich Leute, die als Beraterinnen und Berater arbeiten, nicht sowieso immer in einer Weiterbildungsschleife, weil sie von Projekt zu Projekt Erfahrung aufbauen?

Daniela Turck: Sie haben natürlich recht, der Satz ist kein Alleinstellungsmerkmal und unsere Mitarbeiter durchlaufen unterschiedliche Fortbildungsmaßnahmen, also etwa systemische Ausbildungen, agile Ausbildungen, Trainerausbildungen, Kongresse, Messen, Methodenausbildungen, wie in anderen Beratungen auch. Natürlich ist es auch so, dass unsere Beraterinnen und Berater sich in einer kontinuierlichen Weiterbildungsschleife befinden. Was uns aber von anderen unterscheidet, ist die kollegiale Lernbereitschaft und Entwicklungsfreude.  In jedem Beratermeeting ist Raum für kollegiale Beratung, Sparring, Ideensammlung und Fallbesprechung. Wir stellen uns gegenseitig Projekte, Bücher und Ideen vor. Oftmals laden wir externe Referenten ein, um uns durch neue Inputs zu bereichern. Durch unsere eigene App laden wir Kollegen zum Feedback untereinander ein. Bei uns ist kein Mitarbeiter ein Einzelkämpfer sondern wir gehen gemeinsam alte und neue Wege und versuchen, jeden mitzunehmen. Wir haben derzeit ganz unterschiedliche interne Initiativen laufen, bei denen wir gemeinsam unsere Produktfelder fit für die Zukunft machen. Alle bringen sich mit Ihren Erfahrungen und Ihrer Expertise ein, so dass wir auch hierdurch den Austausch und das miteinander Lernen sicherstellen können.

CONSULTING.de: Nun arbeiten Sie und Ihr Team als HR-Berater, Ihre Schwerpunkte sind Führungskräfteentwicklung und Talent Management. Nutzt es Ihnen bei der täglichen Arbeit, wenn man selbst als ein sehr guter Arbeitgeber ausgezeichnet wurde?

Daniela Turck: Ja natürlich. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowohl im Back-Office als auch in der Beratung, sind die Botschafter unserer Kultur in alle Richtungen. Sie transportieren unsere Philosophie und unsere Werte jeden Tag zum Kunden.  Ferner erhöht es unsere Glaubwürdigkeit, wenn wir für unsere Kernthemen, die wir verkaufen, ausgezeichnet werden.

CONSULTING.de: Sie stellen auf Ihrer Homepage einzelne Projekte vor, die bereits abgeschlossen sind oder noch laufen. Wie haben sich Ihre Projekte in den sagen wir letzten 12 Monaten verändert? Gibt es eine wirklich aktuelle und vielleicht auch für Sie etwas überraschende Entwicklung in der Beratung bzw. den Anforderungen an Ihre Beratung?

Daniela Turck: In der Tat verändern sich die Projekte derzeit sehr. Ausschlaggebend sind dabei ganz unterschiedliche Themen: Neben dem zunehmenden Druck, Fach- und Führungskräfte zu gewinnen, spielen dabei auch Digitalisierung, Zeit, Internationalität und Agilität eine Rolle. Im Bereich Leadership Development geht es z. B. immer mehr darum, eine kontextualisierte, individuelle, selbstgesteuerte Lernerfahrung für den Lernenden zu gestalten, bei dem vielfältige Methoden in einer "Learning Journey" kombiniert werden. Lernen und Lerninhalte werden stärker im Arbeitsalltag verankert und sind weniger das reine Präsenztraining off the job. Im Bereich Diagnostik geht es oftmals darum kurzfristig zu agieren und die Kontaktaufnahmen zwischen Bewerbern und Entscheidern zu erleichtern. Neben unseren Präsenzverfahren setzen wir hier zunehmend auf professionelle Web conferencing Lösungen. So lassen sich räumliche und zeitliche Distanzen leicht überbrücken.

CONSULTING.de: Vielen Dank, Frau Turck, für das Gespräch! 

Weitere Informationen zum Wettbewerb "Beste Arbeitgeber im Consulting" finden Sie u.a. hier

Das Interview führte Tilman Strobel 

 

 

 

Veröffentlicht am: 07.02.2020

 

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.