Datenschutz in Uschis Frisiersalon

Die Digitalkolumne über Datenschutzvorsätze

10.01.2018

Wer sich für 2018 vorgenommen hat, auf den Datenschutz zu achten, der liegt im Trend des Europarechts. Das neue Datenschutz ist ab dem 25. Mai 2018 anwendbar und nimmt jedes Unternehmen in den Fokus, das Daten verarbeitet, also etwa erhebt, ordnet, speichert oder übermittelt.

Haarige Sache nicht nur bei Uschi: Datenschutz -Verordnung ab 25. Mai 2018 (Bild: Jo_Johnston - pixabay.com)

Haarige Sache nicht nur bei Uschi: Datenschutz -Verordnung ab 25. Mai 2018 (Bild: Jo_Johnston - pixabay.com)

 

Das trifft nicht nur auf Amazon & Co. zu, sondern auch auf Restaurants, die Videokameras platzieren. Oder auf Vermieter, die Daten ihrer Mieter verarbeiten. Und schließlich auf Uschis Frisiersalon und Paulos-Pizza-Dienst, die Kundenkarteien aufbauen: Kurz: Die Pflichten treffen faktisch so gut wie jedes Unternehmen. Konkret muss man Daten sicher speichern, sie vor Datenklau schützen und auch dokumentieren, was mit den Informationen passiert und wer darauf zugreifen darf.

Neue Rechte für Kunden

Mit den Pflichten für die Unternehmen gehen Rechte für die Kunden einher. Sie müssen über alles informiert werden, was mit ihren personenbezogenen Daten passiert und sie haben weitrechende Auskunftsrechte gegenüber Unternehmen. Sie können sogar verlangen, dass ihre Daten – etwa bei Versicherungen, Banken oder Energieversorgern – an die Konkurrenz übermittelt werden, wenn man dorthin wechseln will. Müssen sich Unternehmen denn an all das halten, oder reicht es, wenn man den Datenschutz wie bisher oft üblich nur vom Weggucken kennt? Besser ist das, denn bei Verstoß drohen bis zu vier Prozent des Jahresumsatzes. Das ist ungefähr der Gewinn, der Uschi mit ihrem Frisiersalon im Jahr übrig bleibt. 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde zuerst im Kölner Stadt-Anzeiger und EXPRESS veröffentlicht.

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.