Videokameras dürfen nicht überall hängen

Netzalarm – Die Digitalkolumne über Videoüberwachung

Videokameras gehören zum Alltag. Hauseingänge, Straßenbahn, Fußballstadion, Parkhaus, Supermarkt, Taxi, Tankstelle, Hotel oder Restaurant; gefühlt hängen fast überall Kameras. Aber wo sind sie unzulässig?

Vorsicht - nicht alles ist in der Überwachung erlaubt! (Bild: ollis_picture - pixabay.com)

Vorsicht - nicht alles ist in der Überwachung erlaubt! (Bild: ollis_picture - pixabay.com)



Jedenfalls Umkleidekabinen etwa in Einkaufzentren oder private Rückzugsbereiche wie Sitzecken in Restaurants sind tabu. Zulässig sind Kameras nach deutschem Datenschutzrecht in Straßenbahnen, Fußballstadien, Einkaufzentren und Parkplätzen. Dort überwiegt das Interesse an der Sicherheit der Anwesenden, deren Interesse an Privatsphäre. Je gefährlicher oder gefährdeter ein Ort ist, desto eher wird man eine Kamera aufhängen dürfen. Wenn das geschieht, muss man nach dem Bundesdatenschutzgesetz an einer auffälligen Stelle, per Schild mit Kamerasymbol auf die Überwachung hinweisen. Auch Namen und Kontaktdaten des Verantwortlichen muss man dort nennen.

Bußgelder drohen

Viele Schilder verzichten aktuell noch darauf. Diese Info sollte man etwa durch einen Aufkleber nachtragen. Anderenfalls riskiert man ab Ende Mai 2018 hohe Bußgelder nach der Datenschutz-Grundverordnung. Das gilt auch, wenn man eine Kamera an einem unzulässigen Ort anbringt oder die aufgezeichneten Aufnahmen länger speichert, als man sie benötigt. Grundsätzlich müssen Aufzeichnungen gelöscht werden, wenn sie ihren Zweck erfüllt haben. Das ist bei Kunden von Tankstellen der Fall, wenn sie gezahlt und das Betriebsgelände verlassen haben.

Veröffentlicht am: 15.03.2018

 

Dieser Beitrag wurde zuerst im Kölner Stadt-Anzeiger und EXPRESS veröffentlicht.

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.