Wegen Facebook zum Familiengericht

Digitalkolumne zu Elternstreit über Kinderfotos im Netz

Kinder haben Persönlichkeitsrechte. Die können auch deren Eltern verletzen. Zum Beispiel durch Posten von peinlichen Kinderfotos im Netz.

Rechte von Kindern im Web betreffen auch ihre Eltern (Bild: geralt - pixabay.com)

Rechte von Kindern im Web betreffen auch ihre Eltern (Bild: geralt - pixabay.com)

Obwohl der minderjährige Nachwuchs Rechte hat, kann er sich gerichtlich nicht wehren, wenn seine Eltern die Welt ohne seinen Willen mit Fotos von ihm in Strampler oder vollgekleckertem Kleidchen beglücken. Als gesetzliche Vertreter haften die Eltern für das, was die Kinder im Netz anstellen, sie sind aber auch dort Herr über die Wahrnehmung ihrer Rechte. Das gilt auch für das Recht am Bild. Was man aber nicht vergessen darf: Sind sich die Eltern nicht einig, können sie sich untereinander Ärger machen. Wenn nur ein Elternteil – etwa nach Scheidung - das Sorgerecht hat und das Foto des gemeinsamen Kindes nicht im Netz sehen möchte, kann er oder sie den anderen Elternteil anzeigen, wenn er oder sie ohne dessen Erlaubnis ein Foto postest. Darauf steht sogar bis zu einem Jahr Gefängnis. Das Foto zu besitzen, ist kein Problem, wohl aber es im Internet mit anderen zu teilen. Das fällt nämlich unter "verbreiten oder öffentlich zur Schau stellen" nach dem Kunsturhebergesetz. Auch beim gemeinsamen Sorgerecht – das ist die Regel – müssen die Eltern sich einig sein, wie sie es mit den Kinderfotos bei Facebook & Co. halten wollen. Bei Meinungsverschiedenheiten kann jeder von ihnen das Familiengericht anrufen. Das gibt das Sorgerecht dann einem von beiden.

Veröffentlicht am: 30.01.2018

 

Dieser Beitrag wurde zuerst im Kölner Stadt-Anzeiger und EXPRESS veröffentlicht.

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.