Kultur sorgt für Erfolg

Eine attraktive Arbeitsplatzkultur macht die Mitarbeiter glücklich, ist aber zugleich ein wichtiger Erfolgsmotor – auch in der Beratungsbranche. Hier lesen Sie, wie Consultingunternehmen ihre Attraktivität als Arbeitgeber steigern können.

Von Ansgar Metz für Great Place to Work Deutschland

Unternehmensberater können es in ihrer Arbeit mit Klienten erleben; Erfolg wächst nur auf einer guten kulturellen Basis.  Andernfalls laufen viele Umsetzungsprozesse nur zäh, widerständig oder ins Leere. Eine gute Arbeitsplatzkultur hat positiven Einfluss auf das Engagement der Mitarbeiter, ihre Bindung an das Unternehmen und ihre Gesundheit. Darüber hinaus wirkt sie sich darauf aus, wie gut unternehmerische Ziele erreicht werden. Daher spielt eine besondere Rolle, wie gut und zukunftsfähig im Unternehmen geführt, miteinander gearbeitet und organisiert wird.

Auch in der Welt 4.0 ersetzt Technologie keine Menschen und deren Beziehungen, keine unternehmerische Kultur. Im Gegenteil: Gelebte Werte, Vertrauensbildung, Sinnstiftung, persönliche und organisatorische Entwicklung, gemeinsame Arbeits- und Lebensfreude spielen heute mehr denn je eine zentrale Rolle, sie strahlen zudem unmittelbar in die markt- und kundenrelevanten Prozesse aus. Eine gute Kultur macht Unternehmen außerdem für neue Talente attraktiv. Weniger überzeugende Arbeitsplatzkulturen und insbesondere organisationale Krisen (wie etwa Vertrauenskrisen, Gratifikationskrisen, Sinnkrisen, und Krisen des inneren Zusammenhalts), lähmen hingegen. Sie führen zu innerer Kündigung, Fluktuation und fehlendem Nachwuchs. Und dadurch insgesamt dazu, dass Unternehmen sich idealerweise fragen, wie dies wirksam verändert werden kann.

Die Beratungsbranche muss sich weiterentwickeln

Solchen Herausforderungen sehen sich ebenfalls die Unternehmen der Beratungsbranche gegenüber. Wo stehen wir aus Mitarbeitersicht aktuell in puncto Arbeitsplatzkultur und Arbeitgeberattraktivität? Wo liegen die wichtigsten Stärken, Entwicklungspotenziale und Zukunftsanforderungen? Was machen vergleichbare Beratungen möglicherweise anders oder besser?

Diesen Fragen widmet sich die Initiative "Beste Arbeitgeber im Consulting", 2016 gestartet von Great Place to Work-Institut, dem Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) und dem Branchenportal CONSULTING.de. Das Ziel: Beratungen bei ihrer Entwicklung unterstützen und branchenspezifische Vergleichsmöglichkeiten, Benchmarks und Best Practices liefern. Darüber hinaus sollen Branche und Unternehmen durch ein anerkanntes Qualitätssiegel für nachgewiesen gute Arbeitsplatzkultur gestärkt und sichtbar gemacht werden. Der Wettbewerb "Beste Arbeitgeber im Consulting" zeichnete jetzt erstmals nachgewiesen sehr gute Arbeitgeber aus der Branche aus.

Denn ebenso wie andere Branchen steht die Beratung infolge der digitalen Transformation vor Umwälzungen, die kulturelle Dimensionen betreffen. Grundsätzlich profitieren die Consultants von der Digitalisierung und Entwicklungen mit hohen Innovations- und Disruptionspotenzialen. Zugleich wachsen jedoch die Anforderungen der Klienten und des Wettbewerbs. Darüber hinaus stehen die Berater mit anderen Branchen in Konkurrenz um Nachwuchstalente. Eine Arbeitsplatzkultur, die Menschen stärkt, bindet und begeistert, ist hier ein erfolgskritisches Fundament.

Unabhängig von einer Platzierung erhielt jedes teilnehmende Unternehmen eine differenzierte Standortbestimmung mit Vergleichsdaten und Impulsen für die Weiterentwicklung als attraktiver Arbeitgeber. 54 Beratungsunternehmen mit insgesamt rund 4.600 Beschäftigten hatten sich am aktuellen Wettbewerb beteiligt, 25 erfüllten die Auszeichnungskriterien und bekamen das branchenspezifische Great Place to Work- Qualitätssiegel "Beste Arbeitgeber im Consulting 2017".

Glaubwürdigkeit, Respekt, Fairness, Stolz, Teamgeist - das Great Place to Work-Modell (Bild: Great Place to Work)

Glaubwürdigkeit, Respekt, Fairness, Stolz, Teamgeist - das Great Place to Work-Modell (Bild: Great Place to Work)

Was die besten Arbeitgeber im Consulting auszeichnet

In der Gesamtbetrachtung liegen die ausgezeichneten Beratungsunternehmen in puncto Arbeitsplatzqualität und Arbeitgeberattraktivität im Vergleich zu anderen Branchen im guten bis oberen Mittelfeld. Einzelne Unternehmen schaffen es sogar in die Liga der Top-Arbeitgeber in Deutschland. Zugleich zeigen sich im brancheninternen Vergleich markante Unterschiede: So sagen in den ausgezeichneten Beratungen mit über 50 Beschäftigten etwa 87 Prozent der Mitarbeiter, ihr Unternehmen sei im Ganzen ein sehr guter Arbeitsplatz; in den nicht ausgezeichneten Unternehmen hingegen nur 71 Prozent. Und dies ist nicht der einzige Punkt, in dem ausgezeichnete Beratungen gegenüber nicht ausgezeichneten Unternehmen punkten. Einige Beispiele: kompetentes Führungsverhalten (Zustimmung 82% vs. 62%), Anerkennung guter Arbeit (76% vs. 54%), Einbindung über Vorschläge und Ideen (79% vs. 58%), angemessene Teilhabe am Unternehmenserfolg (62% vs. 41%), gerechte Beförderungen (68% vs. 47%), guter Teamgeist (85% vs. 63%), Gewährleistung psychischer Gesundheit (71% vs. 53%), aktive betriebliche Gesundheitsförderung (59% vs. 31%). Hier und bei vielen weiteren Aspekten der Arbeitsplatzkultur liegen die besten Arbeitgeber im Consulting  aus Mitarbeitersicht weit über den Vergleichswerten.

Daher wenig verwunderlich: 83 Prozent der Mitarbeiter der diesjährigen Sieger sind bereit, ihr Unternehmen als Arbeitgeber weiterzuempfehlen. Bei den anderen Teilnehmern sind es nur 67 Prozent. Nicht minder wichtig: 92 Prozent der Mitarbeiter der diesjährigen besten Arbeitgeber im Consulting würden die Leistungen ihres Unternehmens weiterempfehlen, bei den anderen sind es im Durchschnitt lediglich 79 Prozent.

Entwicklung zahlt sich aus

Übergreifende Entwicklungsbaustellen sind unter anderem die Themen aktive Gesundheitsförderung und Life-Balance, Förderung der Identifikation und Bindung, stärkere Teilhabe und Gestaltung attraktiver Sozialleistungen – Bereiche, in denen die Beratungsbranche im Vergleich zu anderen Branchen aus Mitarbeitersicht noch Aufholpotenzial hat.

Wichtige Eckpfeiler der Umsetzung sind Orientierung an den Grundlagen einer guten und attraktiven Arbeitsplatzkultur, Nutzung von Best Practices anderer Beratungsunternehmen, offener Dialog mit den eigenen Mitarbeitern und eine beherzte kreative Gestaltung von Lösungen.

Veröffentlicht am: 06.04.2017

 

Bester Arbeitgeber im Consulting: Der Wettbewerb
Interview mit Carla Meschede, Great Place to Work

"Beeindruckt hat mich die Vielfalt und Kreativität"

Carla Meschede, Great place to Work (Bild: Great Place to Work)

06.04.2017 - Mitarbeiter, die sich wohlfühlen, alles geben und gern bleiben – Consultingunternehmen, die das schaffen, zeichnet der Wettbewerb “Beste Arbeitgeber im Consulting“ aus. Was die Prämierten anders... weiterlesen

 
Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.