"Bewerber sollten sich für digitale Themen begeistern!"

Zehn Fragen an Frank Karcher, Tata Consultancy Services

Die Tata Consultancy Services ist ein weltweiter Anbieter von IT-Services, Beratungsleistungen und Geschäftslösungen. Bei der Suche nach neuen Beratern wird besonders auf digitale Inhalte wert gelegt, aber auch Soft Skills sind nicht zu vernachlässigen. Zehn Fragen an Frank Kärcher, Leiter Personal & Administration bei Tata in Deutschland.

Frank Karcher, TCS
Frank Karcher, TCS

CONSULTING.de: Herr Karcher, manche sagen, die Beraterbranche sei schon einmal attraktiver für junge Leute gewesen. Was versprechen Sie denen, die sich dennoch bewerben?

Karcher: Da widerspreche ich. Durch die Digitalisierung sind die Projekte bei den Kunden spannend wie nie zuvor. Allerdings suchen auch andere Unternehmen jetzt Bewerber mit Fähigkeiten, die früher fast automatisch in die Beratung eingestiegen sind. Bestimmte Qualifikationen sind also sehr gesucht und Unternehmen liefern sich einen regelrechten Wettbewerb. Wir versprechen Berufseinsteigern eine steile Lernkurve, top Förderung und ein fast familiäres Umfeld. Vor allem letzteres mag für Außenstehende nach einer Floskel klingen, ist aber das Feedback, das wir von unseren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen erhalten. Denn es geht ja nicht ausschließlich darum, neue Mitarbeiter einzustellen, sondern auch im Unternehmen zu halten.

CONSULTING.de: Angenommen, Sie sollen eine Anzeige schalten und darin drei Gründe nennen, warum es großartig ist, bei Ihnen in der Firma zu arbeiten. Welche wären das?

Karcher: Flache Hierarchien, viel gestalterischen Freiraum und enorme Karrierechancen – das sind die Vorteile eines stark wachsenden Unternehmens.

Bild: TCS
Bild: TCS

 

CONSULTING.de: Es heißt immer, die Consulting-Branche sei offen für AbsolventInnen aus allen Studienbereichen. Bei welchen Studiengängen schauen sie dennoch zwei Mal hin?

Karcher: Tatsächlich bei keinem. Oder vielmehr bei allen gleich. Häufiger erhalten wir natürlich Bewerbungen von Kandidaten und Kandidatinnen, die BWL, Wirtschaftsinformatik oder Informatik studiert haben. Wir haben aber auch Kulturwissenschaftler und Psychologen eingestellt. Wichtiger als der Studiengang sind Soft Skills und die sichtbare Begeisterung für digitale Themen

CONSULTING.de: Wie sehen bei Ihnen die Auswahlverfahren aus?

Karcher: Nach Erhalt der Bewerbungsunterlagen findet ein Telefoninterview zum Kennenlernen mit einem Kollegen aus dem Business statt, um die fachlichen Kenntnisse und Fähigkeiten zu besprechen. Ist dies erfolgreich, folgt ein persönlicher Termin mit einer Führungskraft und direkt im Anschluss das Vorstellungsgespräch mit der Personalabteilung – im Erfolgsfall danach die Vertragsunterzeichnung.

CONSULTING.de: Unabhängig von Ihrem Studien-Background: Bei welchen Themen sollten BewerberInnen unbedingt fit sein?

Karcher: Bewerber und Bewerberinnen sollten sich für digitale Themen begeistern. Erste praktische Erfahrungen sind von Vorteil, gerne im IT-Umfeld. Wichtig sind aber die häufig genannten Soft Skills wie Kommunikationsstärke, Interesse an einem internationalen Arbeitsumfeld und Lernbereitschaft. Das gilt übrigens für Bewerber mit Bachelor-Abschluss genauso wie für Master-Absolventen.

Bild: TCS
Bild: TCS

 

CONSULTING.de: Was mögen Sie überhaupt nicht im Bewerbungsgespräch?

Karcher: Unvorbereitete Bewerber. Das gilt nicht nur für das Gespräch, sondern schon für das Bewerbungsschreiben. Ob per Mail oder telefonisch - wir setzen absichtlich auf die direkte Kommunikation mit Kandidaten statt auf Eingabemasken. Hier zahlt es sich aus, wenn die Bewerber sich vorab informiert haben.

CONSULTING.de: Wie arbeiten Sie einen neuen Mitarbeiter ein, der bislang nur wenig Berührung mit Wirtschaftsthemen hatte?

Karcher: Die Weiterbildung erfolgt individuell zugeschnitten auf jeden Mitarbeiter. Wobei ich den Fokus stärker auf digitale Technologien legen würde. Hier müssen Unternehmen selbst aus- und weiterbilden, weil neue Fähigkeiten gefragt sind und zum Teil auch komplett neue Berufe entstehen.

CONSULTING.de: Warum arbeiten Sie gerne im Consulting?

Karcher: Beratungsunternehmen haben eine Schlüsselrolle beim Digitalisierungsprozess ihrer Kunden. Den Vorreitern helfen sie bei der Skalierung und den Nachzüglern bei der Definition einer Digitalstrategie. Das macht es für Mitarbeiter spannend, weil sie verschiedene Kundenprojekte in unterschiedlichen Branchen kennenlernen.

Bild: TCS
Bild: TCS

Bild: TCS
Bild: TCS

 

CONSULTING.de: Wie sieht der erste Tag eines Junior-Consultants bei Ihnen aus?

Karcher: Für die Teilnehmer unseres Traineeprogramms mit der Vorbereitung des Indien-Aufenthalts. Dort absolvieren die Trainees über mehrere Monate Weiterbildungen und unterstützen auch in ersten Projekten. Die Vorbereitung erfolgt in Deutschland und die ersten beiden Tage bestehen für Berufseinsteiger genauso wie für erfahrene Berater aus einem zweitägigen Onboarding.

CONSULTING.de: Nach einer Woche fragt ein Neuling nach Work-Life-Balance – frech oder erlaubt?

Karcher: Das passiert häufig nicht erst nach einer Woche, sondern bereits im Vorstellungsgespräch. Wir erwähnen das flexible Arbeitszeitmodell auf unserer Karriere-Webseite. Daher ist es durchaus legitim, wenn Bewerber nachhaken. Denn die Work-Life-Balance trägt zur Mitarbeiterzufriedenheit bei. Und die ist ausschlaggebend für erfolgreiche Arbeit bei unseren Kunden. Für uns also ein wichtiges Thema und vom unabhängigen ‚Top Employers Institute‘ zertifiziert.

CONSULTING.de: Vielen Dank für das freundliche Interview, Herr Karcher!

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter.

Weitere Nachrichten
Horváth

Comeback für Dr. Natascha Pavlovic-Höck bei Horváth

07.12.2021 - Die Managementberatung Horváth startet mit einem neuen (alten) Teammitglied ins neue Jahr. Sie holt Dr. Natasche Pavlovic-Höck nach elf Jahren bei Telefónica zurück ins Boot. Sie wird zukünftig die digitale Transformation des Unternehmens begleiten. weiterlesen

 
Asset-Deal

adesso kauft Hauertmann IT-Consulting

Michael Hauertmann, Geschäftsführer Hauertmann IT-Consulting & Markus Lünsmann, Leitung adesso  (Bild: Hauertmann / adesso)

07.12.2021 - Noch vor Weihnachten macht sich adesso selbst ein Geschenk: So bekommen sie Verstärkung von 45 Expertinnen und Experten des Dortmunder Unternehmens Hauertmann IT-Consulting. Mit dem Asset Deal unterstreicht adesso auch seine Position als Partner von Microsoft in… weiterlesen

 
Unternehmenstipps

Warum Nachhaltigkeit in jedem Unternehmen Priorität haben sollte

SCHWEIZ ALBIGNA STAUMAUER EWZ SOLARENERGIE

07.12.2021 - Nachhaltigkeit ist heute in aller Munde. Doch auch außerhalb einer guten Außenwirkung macht es für Unternehmen sinn, nachhaltig zu handeln. Welche Gründe bei Unternehmen für Nachhaltigkeit sprechen – jetzt auf CONSULTING.de lesen. weiterlesen

 
Blick in die Zukunft

Wandel, Veränderungen, Volatilität: Der richtige Umgang mit der Ungewissheit

Blick in die Zukunft (Bild: picture alliance / imageBROKER | Ramesh Amruth)

07.12.2021 - Kurse schwanken, die Nachfrage differiert je nach Trend und Saison, manche Innovation macht ein traditionelles Geschäftsmodell plötzlich überflüssig – Volatilität und der Umgang mit ihr stellen eine enorme Herausforderung an Unternehmende und Anlegende. Doch niemand ist… weiterlesen

 

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.

facebook twitter xing linkedin linkedin