„Menschen mit Motivation stehen bei uns im Mittelpunkt“

Nicole Herbertz & Janni Elze, Aareon

Aareon ist als Beratungs- und Systemhaus in der europäischen Immobilienbranche aktiv und berät Unternehmen bei komplexen Geschäftsprozessen. Als Treiber der Digitalisierung in der Immobilienwirtschaft nutzt Aareon auch die sich hier bietenden Chancen für das Consulting. Zehn Fragen zu Einstieg und Arbeiten bei Aareon an Nicole Herbertz (Personalentwicklung) und Janni Elze (Consulting).

Nicole Herbertz & Janni Elze (Bild: Aareon)

Nicole Herbertz & Janni Elze (Bild: Aareon)

 

CONSULTING.de: Manche sagen, die Beraterbranche sei schon einmal attraktiver für junge Leute gewesen. Was versprechen Sie denen, die sich dennoch bewerben?

Nicole Herbertz: Aareon ist ein attraktiver Arbeitgeber – davon profitieren auch unsere Berater. Wir bieten ein hohes Maß an Flexibilität und Verantwortung, gute Entwicklungsmöglichkeiten und letztlich Perspektiven in allen Unternehmensbereichen. Zusammengefasst haben unsere Consultants die Sicherheit eines Angestelltenverhältnisses mit dem Gestaltungsspielraum eines Selbstständigen. Darüber hinaus haben sie viele Vorteile, wie die Möglichkeit zu reisen, einen Firmenwagen auch zur Privatnutzung, ein iPhone aus einer neuen Generation, ein Laptop.

Janni Elze: Unsere Berater können die Zukunft des Aareon Consultings mitgestalten. Als Treiber der Digitalisierung in der Immobilienwirtschaft nutzen wir die sich hier bietenden Chancen auch für das Consulting. Ein Beispiel hierfür sind die Angebote des grünen Consultings im Rahmen dessen wir unseren Kunden ein digitales, optimiertes Beratungsumfeld anbieten. 

Nicole Herbertz: Unser Projekt work4future "Schöne neue Arbeitswelt" geht noch einen Schritt weiter und bietet viele Möglichkeiten, die Zukunft der Arbeit mitzugestalten – dies auch gemeinsam mit unseren internationalen Kollegen und Kolleginnen.

CONSULTING.de: Angenommen, Sie sollen eine Anzeige schalten und darin drei Gründe nennen, warum es großartig ist, bei Ihnen in der Firma zu arbeiten. Welche wären das?

Nicole Herbertz: Erstens: Ein Unternehmen mit Zukunft und vielen Möglichkeiten, die Veränderungen mit eigenen Ideen mitzugestalten und zu begleiten. Zweitens: Ein Job mit einem hohen Grad an Abwechslung und Verantwortung. Drittens: Innovative Teams, offene Kommunikation, zukunftsweisendes Lernen.

CONSULTING.de: Es heißt immer, die Consulting-Branche sei offen für AbsolventInnen aus allen Studienbereichen. Bei welchen Studiengängen schauen Sie dennoch zweimal hin?

Nicole Herbertz: Für uns steht der Mensch im Mittelpunkt – seine Motivation und seine Begeisterungsfähigkeit. Der Studiengang spielt hierbei erst mal keine Rolle. Von Vorteil ist natürlich ein IT- und/oder ein betriebswirtschaftlicher und idealerweise ein wohnungswirtschaftlicher Background beziehungsweise eine hohe Affinität zu dieser Branche.

Aareon Hauptsitz (Bild: Aareon)

Aareon Hauptsitz (Bild: Aareon)

 

CONSULTING.de: Wie sehen bei Ihnen die Auswahlverfahren aus?

Nicole Herbertz: Unsere Auswahlverfahren unterscheiden sich je nach Rolle und Verantwortungsgrad. Für Trainees bieten wir einen Auswahltag an mit viel eigenem Erfahrungslernen in Bezug auf die zukünftige Rolle im Consulting. Alle potenziellen Führungskräfte im Consulting durchlaufen ebenfalls einen mehrstufigen Auswahlprozess mit Testverfahren, halbstrukturiertem Interview und Bewerberpräsentation. Für die Professionell-, Business- und Senior-Berater bieten wir ein halbstrukturiertes Interview mit hohem fachlichen Anteil sowie ein zweites Fachgespräch mit dem Fachbereichsdirektor an. 

CONSULTING.de: Unabhängig von ihrem Studien-Background: Bei welchen Themen sollten BewerberInnen unbedingt fit sein?

Nicole Herbertz: Kundenkompetenz, Kommunikationskompetenz, IT-Know-how, hohe Affinität zur Digitalisierung, Offenheit und Veränderungsbereitschaft, Spaß an eigenständigem Arbeiten und sich jederzeit neuen Themen und Herausforderungen zu stellen. Wissen um die Wohnungswirtschaft ist auch von Vorteil.

CONSULTING.de: Was mögen Sie überhaupt nicht im Bewerbungsgespräch? 

Nicole Herbertz: Vorherige Arbeitgeber in ein schlechtes Licht rücken, schlechte Vorbereitung des Bewerbers, schließlich wollen wir wissen, warum der Bewerber für uns brennt. Und Bewerber, die nicht authentisch sind und versuchen, sich zu verstellen.

CONSULTING.de: Wie arbeiten Sie einen neuen Mitarbeiter ein, der bislang nur wenig Berührung mit Wirtschaftsthemen hatte? 

Nicole Herbertz: In der Regel bereiten wir die Einarbeitung jedes Mitarbeiters individuell vor, da die meisten Bewerber nicht die Kombination aus wohnungswirtschaftlichen Kenntnissen, IT-Know-how und Anwenderkenntnissen unserer Produktpalette mitbringen. Deshalb arbeiten wir mit den sechs Bausteinen: Erstens Mentoring, zweitens Learning on the Job, also eine eigene Einarbeitung mit den zur Verfügung gestellten Mitteln, dem System auf eigenem Laptop in Verbindung mit Handbüchern und Schulungsunterlagen. Drittens die fachlichen Schulungen durch Kollegen oder interne Akademien, viertens Workshops zur Stärkung der Beratungsqualifikation, fünftens Ausbildungen zu den Themen Projektmanagement und Business Analyse sowie sechstens immobilienwirtschaftliche Weiterbildungen.

CONSULTING.de: Warum arbeiten Sie gerne im Consulting?

Janni Elze: Jeden Tag warten neue Herausforderungen, denen wir uns gemeinsam mit unseren Kunden und Kollegen stellen. Dabei ist kein Tag wie jeder andere und meist läuft ein Tag ganz anders, als man ihn ursprünglich geplant hatte. Die Abwechslung und das Wechselspiel zwischen Kunden, Kollegen und einem hohen Maß an Flexibilität sowie eigenem Gestaltungsspielraum - immer in Abstimmung mit den Anforderungen und Wünschen unserer Kunden - machen meinen täglichen Spaß an der Arbeit aus.

CONSULTING.de: Vielen Dank für das Interview!

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter.

Weitere Nachrichten
Personalie

Oliver Wyman: Neuer Leiter der europäischen Finance & Risk Praxisgruppe

Klaus Hölzer, Oliver Wyman

17.01.2019 - Die internationale Strategieberatung Oliver Wyman hat einen neuen Leiter für ihre Finance & Risk Practice im Raum Europa, Naher Osten und Afrika benannt. Ab sofort trägt Klaus Hölzer die Verantwortung. weiterlesen

 
Entscheidung in London

Nach Ablehnung des Brexit-Deals: Bitkom befürchtet Datenchaos

Gestern Abend stimmte das britische Parlament gegen den Brexit-Deal. Was müssen deutsche Unternehmen jetzt befürchten? (Bild: DasWortgewand - Pixabay)

16.01.2019 - Nachdem das britische Parlament gegen den Brexit-Deal gestimmt hat, äußert sich nun Bitkom-Präsident Achim Berg. Er befürchtet ein Datenchaos in Europa, falls sich die EU und Großbritannien nicht auf einen Deal einigen. weiterlesen

 
Ankündigung

Stefan Wallmann wird neuer Hauptgeschäftsführer bei Ramboll Deutschland

Stefan Wallmann, Geschäftsführer Ramboll Deutschland

15.01.2019 - Zum 1. Februar 2019 wird Stefan Wallmann die Position des neuen Geschäftsführers von Ramboll in Deutschland antreten. Bis Ende letzten Jahres war Wallmann Chief Operating Officer bei der Gauff Gruppe. weiterlesen

 
Personalie

Roland Berger: Neuer Head of Global Marketing & Communications

Eike Alexander Kraft (Bild: obs/Roland Berger/C.BOEHM PHOTOGRAPH)

14.01.2019 - Zu Jahresbeginn hat Eike Alexander Kraft die Position "Head of Global Marketing & Communications" bei Roland Berger besetzt. Er folgt auf Regina Körner. weiterlesen

 
Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.