5 Arten digitaler Tools, die jeder Berater nutzen sollte

Consulting-Tipps

Bei Tools sprechen wir im eigentlichen Sinne von Werkzeugen. Ein jeder im Leben hat vermutlich schon einmal ein Werkzeug verwendet. Sei es für zu Hause für den Nagel in der Wand oder als Handwerker diverse Gerätschaften zur Hilfe nehmend. Das ist also ein ganz normaler Vorgang, der gewisse Arbeiten erleichtert und verbessern kann. Das gilt auch für Berater. Nur, dass wir hier nicht von physischen Werkzeugen reden, sondern von sogenannten digitalen Tools. Der folgende Artikel beschäftigt sich damit, welche digitalen Tools für einen Berater am besten geeignet sind.

Internet-Security-Tools (Bild: picture alliance / Zoonar | Khakimullin Aleksandr D9) | CONSULTING.de

Welche digitalen Tools sollten Berater und Beraterinnen auf jeden Fall verwenden? (Bild: picture alliance / Zoonar | Khakimullin Aleksandr D9)

5 Arten digitaler Tools, die jeder Berater nutzen sollte

Bei Tools sprechen wir im eigentlichen Sinne von Werkzeugen. Ein jeder im Leben hat vermutlich schon einmal ein Werkzeug verwendet. Sei es für zu Hause für den Nagel in der Wand oder als Handwerker diverse Gerätschaften zur Hilfe nehmend. Das ist also ein ganz normaler Vorgang, der gewisse Arbeiten erleichtert und verbessern kann. Das gilt auch für Berater. Nur, dass wir hier nicht von physischen Werkzeugen reden, sondern von sogenannten digitalen Tools. Der folgende Artikel beschäftigt sich damit, welche digitalen Tools für einen Berater am besten geeignet sind. 

Buchhaltungs- und Fakturierungstools

Zu den wichtigsten Aspekten eines erfolgreichen Beraters gehört ein ebenso erfolgreiches Geldmanagement. Um das Geld solide verwalten zu können, sollten alle einkommensbezogenen Daten gut gepflegt und zudem auch immer leicht zugänglich sein. Bei den Beratungstools sollte darauf geachtet werden, dass die einen finanziellen Fortschritt, oder auch einen Rückgang, stets in Echtzeit an Sie übermitteln. Doch sollte die Buchhaltungssoftware möglichst nicht nur den Kontostand live abbilden, sondern auch noch über weitere Funktionen, wie Diagramme, Umsatzprognosen, Rechnungsverfolgung und dergleichen anbieten.

Online-Beratungsplattformen

So wie Redakteure und Webdesigner Plattformen wie z.B. Fiverr, upwork u.a. nutzen, um neue Kunden zu finden, so ist es auch für freiberufliche Berater zunehmend möglich mittels Online-Plattformen interessante und bezahlte Projekte zu finden. Ein Berater muss nicht mehr von morgens bis abends im Büro eines großen Konzerns arbeiten, um Karriere zu machen. Immer mehr Berater arbeiten mittlerweile selbstständig. Und Online-Beratungsplattformen wie ExpertPowerhouse oder Comatch können auf der Suche nach neuen Arbeitsaufträgen helfen. Ohne diese Plattformen kann es sich als bedeutend schwieriger erweisen, an gut bezahlte Jobs zu kommen. Der Einstieg in solche Plattformen ist in der Regel schnell erledigt, indem im ersten Schritt ein Profil auf der entsprechenden Online-Plattform veröffentlicht wird.

Tools für Inbound-Marketing 

Das Inbound-Marketing wird manchmal auch als sogenanntes Content-Marketing bezeichnet und ist eine Technik, die von vielen Beratern angewandt wird, um Kunden zu gewinnen und sich als Vordenker in der Branche zu etablieren. Indem Sie informative Blogs, Videos oder sogar kurze Social-Media-Beiträge veröffentlichen, können Sie sich von der Masse abheben und dadurch einen Wettbewerbsvorteil erzielen. Zu diesen Tools gehört beispielsweise ein Social-Media-Management-Tool. Häufiges und kontinuierliches Posten in den sozialen Medien kann sich als eine echte Herausforderung für einen Berater darstellen. Gerade dann, wenn man mit der eigenen Tätigkeit in der Funktion als Berater sehr viel zu tun hat und daher nicht immer die Zeit findet sich regelmäßig, um die Aktualität der sozialen Medien zu kümmern. Doch deswegen gibt es auch hierfür bestimmte Tools, die einem zur Hilfe eilen. Die Tools ermöglichen es im Voraus Postings und Videos zu planen und werden dann automatisiert zur gewünschten Zeit in den sozialen Medien eingestellt. Das erfordert lediglich einen Aufwand von einmalig ein paar Stunden Planungszeit. Und damit kann dann bis zu einem kompletten Monat im Voraus alles geplant werden, ohne dass Sie sich persönlich nochmals darum kümmern müssen. Damit bleibt Ihnen, als Berater genügend Zeit sich, um Ihre anderen Aufgaben zu kümmern und dennoch laufen die heutzutage sehr wichtigen sozialen Medien ungestört und parallel weiter.

Elektronisches Vertragsmanagement-Tool 

Wo früher noch Papier und Stifte zum Einsatz gekommen sind, setzen heute immer mehr Unternehmer und Berater gleichermaßen auf eine e-Signatur. Eine digitale Unterschrift erstellen ist nicht schwer, hilft aber ungemein weiter. Ein solches Tool beinhaltet einen zertifizierten Anbieter, der dazu in der Lage ist, Dokumente rechtsverbindlich online zu unterzeichnen. Binnen Minuten, oftmals noch schneller, können Sie ein wichtiges Dokument von einem oder mehreren Geschäftspartnern online gegenzeichnen lassen. Das spart wertvolle Zeit und dadurch nachhaltig auch Geld. Lange Postwege und Wartezeiten fallen allesamt weg. Zudem werden Massen an Papier eingespart, da alles direkt elektronisch verwaltet und gespeichert werden kann. Auch der Bedarf an Druckerpatronen und ergänzender Bürokratie wie das Einscannen von Dokumenten fällt weg. Ein solches Tool ist in unserer modernen Zeit eigentlich nahezu eine Pflicht für einen Berater geworden. Bereits vor der derzeitigen weltweiten Pandemie hat sich dieses System schon immer weiter etablieren können. Allerdings hat sich das während der Pandemie noch einmal deutlich verstärkt. Denn persönliche Treffen für die Vertragsunterzeichnung waren häufig nur schwer möglich oder teilweise sogar verboten. So kamen immer mehr Berater auch mehr oder weniger freiwillig auf den Geschmack dieses Tools.

Tools, um die Website optisch modern und zeitgemäß zu halten 

Als Berater tätig zu sein, erfordert auch eine angemessene Homepage zu führen. Sollte dies noch nicht der Fall sein, dann tun Sie gut daran sich schnellstmöglich eine Website zuzulegen. Und falls Sie bereits eine haben, dann sollten Sie einmal einen Blick darauf werfen, ob diese noch zeitgemäß gehalten, ansprechend und modern ist. Sie sollte nicht den Eindruck erwecken, in einem Zeitfenster von vor 10 oder 20 Jahren stehengeblieben zu sein. Egal, ob Sie WordPress oder etwas anderes verwenden, für alles gibt es Tools, die Ihnen schnell behilflich sind, eine etwas eingerostete Website wieder zeitgemäß, modern und optisch ansprechend umzubauen. Denn das Auge isst nicht nur mit, es kauft und beauftragt auch mit. Daher sollen sich Ihre Kunden beim Besuch Ihrer Website auch immer wohlfühlen. 

Der Newsletter der Consultingbranche

News +++ Jobs +++ Whitepaper +++ Webinare

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter.

Weitere Nachrichten
BearingPoint-Umfrage

Fünf IT-Trends für 2022 aus Sicht der BearingPoint Beratenden

19.10.2021 - Die Management- und Technologieberatung BearingPoint hat knapp 1000 ihrer IT-Beraterinnen und Berater zu den wichtigsten IT-Trends für 2022 befragt. Dabei stechen fünf Trends besonders heraus.  weiterlesen

 
Tod von Mark Smith

PwC-Geschäftsführer Mark Smith verstorben

Mark Smith PwC (Bild: PwC)

18.10.2021 - Mark Smith, Deutschland-Chef von PwC, ist am 11. Oktober tödlich verunglückt. Er war 54 Jahre alt, als er letzte Woche verstarb. PwC trauert um den Verlust. weiterlesen

 
Personalnews

Bain & Company gewinnt Dr. Michael Pesch

Personenbild von Michael Pesch, Partner bei Bain & Company

18.10.2021 - Der Herbst bringt neben Herbststürmen auch den "Wind of Change" für Bain & Company: Seit dem 1. Oktober unterstützt Dr. Michael Pesch von München aus die Führungsriege. weiterlesen

 
BDU Zahlen zur Consultingbranche 2021 Q3

Das Geschäft im Consulting brummt

Geschäftsfrau telefoniert

13.10.2021 - Die Consultingbranche trotz dem Abwärtstrend in der Gesamtwirtschaft. Der BDU-Geschäftsklimaindex legt erneut leicht zu. Die Sanierungsberater warten aber noch immer auf die ausbleibende Insolvenzwelle. weiterlesen

 

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.

facebook twitter xing linkedin linkedin