Indien statt Dingenskirchen

Traineeprogramm

Alexander Dababi arbeitet als IT-Consultant bei Tata Consultancy Services, einem der größten Beratungsunternehmen der Welt. Nach seinem Studienabschluss fing er 2018 als Trainee an – und reiste für mehr als zwei Monate nach Indien. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland arbeitet er an der Digitalisierung von Versicherungen. Dabei steht weiter die internationale Zusammenarbeit im Vordergrund.

Alexander Dababi, IT-Consultant bei Tata Consultancy Services
Alexander Dababi, IT-Consultant bei Tata Consultancy Services

Welche Aufgaben übernehmen Sie im Arbeitsalltag?

Alexander Dababi: Aktuell bin ich bei einer international tätigen Versicherung im Einsatz. Mein Team und ich betreuen die Anbindung verschiedener Versicherungsmakler, Vergleichsportale oder Versicherungspools zu den IT-Systemen des Kunden. Dadurch ermöglichen wir die digitale Abwicklung eines Vertrages oder eine einfache Adressänderung. Für meine Rolle als Schnittstelle zwischen dem operativen Geschäft und den dazugehörigen IT-Systemen benötige ich sowohl technisches Know-How, als auch das entsprechende Wissen aus der Versicherungsbranche. Dadurch ist mein Arbeitsalltag sehr vielfältig und es entstehen immer wieder neue Herausforderungen. Dies kann zum Beispiel eine neue Anforderung vom Business an die Anwendung sein oder Behebung eines Fehlers. Durch unser Team profitiert der Kunde von der schnellen Lösungsfindung. Auch, weil wir agil arbeiten und diese Arbeitsweisen auch beim Kunden aktiv vorantreiben. 

Welches war Ihr bisher spannendstes Projekt?

Alexander Dababi: Meine aufregendste Phase war bisher der Aufenthalt in Indien, gleich zu Beginn des Traineeprogramms. Nach dem Onboarding in Düsseldorf mit Workshops zu kulturübergreifendem Arbeiten sind wir für mehr als zwei Monate nach Indien gereist. An verschiedenen TCS-Standorten habe ich zusammen mit anderen Teilnehmern aus ganz Europa kunden- und branchenspezifische Schulungen absolviert sowie praktische Erfahrungen gesammelt. In verschiedenen Phasen und Standorten wurden wir dabei auf unsere zukünftige Rolle vorbereitet. Besonders durch den direkten Austausch mit anderen Berufeinsteigern aus verschiedenen Ländern konnte ich wertvolle Erfahrungen gewinnen. Dazu zählen, neben IT-spezifischen Inhalten, insbesondere Soft Skills und interkulturelle Kompetenzen. Während dieser Zeit konnte ich Kontakte zu meinem zukünftigen Entwicklerteam knüpfen, viele Eindrücke sammeln und die Basis für die weitere Zusammenarbeit geschaffen. Ein weiterer Pluspunkt: An den Wochenenden konnte ich Indien per Zug, Bus oder auch dem Flugzeug zu erkunden.

Teamplay oder Eigenständigkeit: Was überwiegt als Berater?

Alexander Dababi: Große IT-Projekte bei unseren Kunden werden nie alleine, sondern im Team umgesetzt. Bei  der Entwicklung neuer Software ist es wichtig, die Verteilung der Aufgaben und den Informationsfluss wirksam zu gestalten. Durch agile Arbeitsmethoden und Projektmanagement-Tools wird auch die Zeitverschiebung zwischen den Standorten zur Nebensache. Eine selbstständige Arbeitsweise ist in diesem Zusammenhang aber eine Grundvoraussetzung und ebnet den Weg für ein effizient arbeitendes Team. 

Welche Karrierewege stehen Beratern in Ihrem Unternehmen offen?

Alexander Dababi: Der Vorteil eines stark wachsenden Unternehmen ist, dass es zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten gibt. In meinem Fall beispielsweise als Technical Lead ein Team fachlich leiten und verantworten. Wichtig ist mir, weiter in internationalen Projekten zu arbeiten.

Das einjährige Traineeprogramm Grow@TCS 2020 beginnt am 1. September und steht Bachelor- und Masterabsolventen offen. Während des Programms erhalten die Trainees Einblicke in die internationale Zusammenarbeit bei IT-Projekten und werden kontinuierlich von Mentoren unterstützt. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. Juli 2020. Weitere Informationen: https://growtcs.com.


sh

Veröffentlicht am: 18.05.2020

 

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter.

Weitere Nachrichten
Geschäftsklima Consulting - Mai 2020

Die Stimmung im Consulting ist wieder auf dem aufsteigenden Ast

Frau im blauen Blazer

04.06.2020 - Die Geschäftsklima-Befragung des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) für die Consulting-Branche zeigt deutlich, dass die Stimmung nach dem Corona bedingten historischen Tiefpunkt im März 2020 wieder steigt. Einige Beratungssegmente, wie HR haben es aber... weiterlesen

 
Lünendonk®-Listen 2020: Führende IT-Dienstleister in Deutschland

Accenture bleibt weiterhin Marktführer

Ranking der IT-Dienstleister in Deutschland (Bild: In Anlehnung an Lünendonk-Liste 2020)

28.05.2020 - Trotz erster Anzeichen einer konjunkturellen Abkühlung im Jahr 2019 konnten die 25 umsatzstärksten IT-Beratungen den wirtschaftlichen Wachstumskurs der letzten Jahre aufrechterhalten. Auch den, vom Wandel des Cloud Sourcing gebeutelten, zehn größten... weiterlesen

 
Förderung während der Corona-Krise

Bundesregierung stellt BAFA-Förderprogramm für KMU’s wieder ein

28.05.2020 - Die Bundesregierung hat das kürzlich verabschiedete, vollfinanzierte Beratungsmodul des BAFA für Firmen in der Coronakrise gestoppt. Nun verschärft sich die Situation für KMU’s. weiterlesen

 
Ranking von Lünendonk

Q_Perior überholt erstmals Detecon und Horváth

25.05.2020 - Gegenüber der letzten fünf Jahre zeigen sich erste Auswirkungen der konjunkturellen Eintrübung und Kostensenkungsprojekte durch die Corona-Krise. Doch wer zählt derzeit zu den führenden deutschen sowie internationalen Strategie- und Managementberatungen? Ergebnisse dazu... weiterlesen

 
Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.