Nicht schon wieder ein Ratgeber zur Kundenbindung

Knigge-Wissen für Consultants

Doch, denn hier sind 3 einfache Tipps, wie Sie erfolgreich und empathisch mit Ihren Kunden Kontakt halten können.

Sabine Lansing, Knigge-Wissen
Als ich noch im klassischen Außendienst unterwegs war, gehörte es zur Normalität, mal eben beim Kunden reinzuschauen, um Kontakt zu halten. Gut, Mails, Videocalls und unsere heutigen Helferlein waren noch Science Fiction, doch auch damals nutzten wir das Telefon. Nur war die Handytelefonie zu der Zeit noch sehr teuer. Sehr zum Leidwesen meines Arbeitgebers.

Heute haben wir vielfältige Möglichkeiten, um mit unseren Geschäftspartnern und Kollegen Kontakt zu halten. Doch sind unsere Kundenbindungen dadurch besser geworden?

Nicht die Vielzahl der Möglichkeiten macht den Unterschied, sondern der richtige Gebrauch.

Hier sind 3 Tipps, mit denen Sie erfolgreich den Kontakt zu Kunden halten können - nicht nur in Zeiten von Corona:

1. Schreiben Sie, wie Sie sprechen

Meine Deutschlehrerin würde mich tadelnd ansehen, wenn sie das jetzt lesen würde. Mit wie viel Mühe hat sie uns doch die Schriftsprache beigebracht.  Doch geht es Ihnen nicht auch so? Mails in Sprechsprache lassen sich einfacher lesen, sie sind ansprechender und damit auch gleich persönlicher. Stellen Sie die Mail auf eine Stufe mit einem Gespräch, also ein geschriebenes Gespräch und nicht einen elektronischen Brief. Damit schaffen Sie schnell eine Beziehungsebene. Achten Sie aber darauf, wem Sie schreiben. Einen Würdenträger oder eine mir unbekannte Person schreibe ich natürlich nicht so locker an, wie ich es bei einem Kunden oder Geschäftspartner mache. 

2. Seien Sie persönlich

Fast jeder Ratgeber zum Thema Kundenbindung betont die Wichtigkeit von Geburtstagsmails. Das will ich nicht abstreiten. In Zeiten digitaler "Erinnere mich" wie Facebook, Kalender, XING und Co. sind diese zwar nett, aber nicht spektakulär. Oder wissen Sie noch, wer Ihnen zu Ihrem Geburtstag gratuliert hat? Wenn der Geburtstagsgruß nicht besonders originell oder persönlich gewesen war, gerät er schnell in Vergessenheit.

Viel schöner sind Kontaktaufnahmen, bei denen Sie den Kunden damit überraschen, dass Sie sich etwas gemerkt haben. Hatte Ihr Kunde beim letzten Besuch von seinem Umbau gesprochen? Hat der Hund Welpen bekommen? Da ist eine Mail oder Anruf mit der Frage nach dem Stand des Umbaus oder ob alle Welpen ein neues Zuhause gefunden haben, mehr als nur 'Was soll ich tun, um in Erinnerung zu bleiben'.

Genauso können Sie auf einen Artikel hinweisen, der den anderen interessieren könnte, sei es private Themen oder auch etwas, was das berufliche Umfeld betrifft. Es sollte aber auch wirklich etwas sein, was nicht bei jedem Nachrichtendienst oben aufpoppt. Oder schauen Sie mal wieder auf die Homepage des Kunden. Vielleicht fällt Ihnen dazu etwas ein oder auf. Gab es ein Jubiläum, einen neuen Mitarbeiter, oder eine neue Homepage?

3. Überraschen Sie

Wann haben Sie das letzte Mal eine Postkarte erhalten? Ich habe das Glück, dass zwei meiner Freunde Liebhaber des handgeschriebenen Wortes sind. So erreichen mich hin und wieder Postkarten und auch Briefe. Großartig!  Beim Durchblättern der Tagespost fallen diese Relikte aus längst vergangenen Zeiten sofort ins Auge und verheißen immer eine nette Auszeit. Nutzen Sie doch mal diese Möglichkeit.

OK, ein Brief ist vielleicht zu viel und könnte grenzüberschreitend wirken, doch eine schöne Postkarte mit persönlicher Ansprache bleibt sicherlich in Erinnerung. Nicht nur in Zeiten von Corona persönlich und für jeden passend. Denn was wünschen wir uns mehr, als gesund zu bleiben.

Persönliche Geschenke für eine nachhaltige Kundenbindung

Im Herbst steigen die Verkaufszahlen der Papiertaschentücher rapide an. Was liegt da näher, als Ihren Kunden nicht nur Gesundheit zu wünschen, sondern sie auch aktiv zu unterstützen.

Trinkt Ihr Kunde gerne Tee? Wie wäre es mit einem Tee der die Abwehrkräfte stärkt? Möchten Sie das ganze Team bedenken? Verschicken Sie einfach mal eine Obstkiste.

Natürlich ist das Versenden von Geschenken nichts Neues, doch wird es Ihr Kunde anders wahrnehmen, wenn er merkt, dass Sie sich Gedanken um ihn persönlich gemacht haben. Rufen Sie z.B. kurz vor dem Liefertermin an, um mitzuteilen, dass ein schweres Paket bei ihm eintrifft. Vorfreude, Spannung und Überraschung - was will man mehr?! Oder fragen Sie nach, ob ihm der Tee genauso gut geschmeckt hat wie Ihnen.

Sie werden von der Resonanz überrascht sein. Doch das gelingt Ihnen nur, wenn Ihr Kunde dies auch als persönliche Wertschätzung wahrnehmen kann.

Kundenbindung ist keine einmalige Angelegenheit, sondern bedeutet eine kontinuierliche und wertschätzende Kommunikation.

Ich wünsche Ihnen eine erfolgreiche Woche und bleiben Sie bitte gesund.

Ihre Sabine Lansing

Über die Autorin

Sabine-Lansing-Knigge-Wissen (Bild: snfv GmbH)
Sabine Lansing, Knigge-Wissen
 Zur Person: Sabine Lansing  ist Gründerin von Knigge-Wissen. Es gibt ein Lebenslauf davor und einen danach. Der danach resultierte aus einer Gefahrensituationen, die Sabine Lansing im Vertrieb einer deutschen Schmuckmanufaktur im Ausland erlebte, die sie dazu brachte ihre berufliche Situation zu ändern. Dazu bildete sie sich zur Karriereberaterin weiter, ergänzte das mit einer Weiterbildung zur Personalreferentin und arbeitete im Bereich Outplacement für Konzerne, wie z.B. Siemens, Thyssen, Adobe, Vodafone aber auch KMUs. Doch ihre Leidenschaft war schon immer der Umgang miteinander, weshalb sie seit 2004 als Trainerin für Umgangsformen arbeitet, also Knigge. Und dabei geht es ihr nicht um veraltete Regeln, sondern darum, mit Knigge Sicherheit zu gewinnen und sich mit Menschen in der eigenen Gegenwart wohlzufühlen.

sh

Der Newsletter der Consultingbranche

News +++ Jobs +++ Whitepaper +++ Webinare

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter.

Weitere Nachrichten
Social-Media-Analyse XING und LInkedIn

Ein Blick auf die Consultingbranche – Wer hat die meisten Follower auf XING und LinkedIn?

Xing und LinkedIn- Ranking2020

23.11.2020 - Wie erfolgreich sind die Consultingunternehmen im Bereich der Business-Netzwerke? Welches Consulting-Unternehmen hat die meisten Follower auf XING und LinkedIn? CONSULTING.de hat den Vergleich aufgestellt und die Karrierenetzwerke auf dem Prüfstand gestellt. weiterlesen

 
Nachbericht zum BDU-Beratertag 2020

"Die Consultingbranche wird 2021 wieder wachsen" – Eindrücke vom BDU-Beratertag

16.11.2020 - Die Consultingbranche ist bislang vergleichsweise gut durch die Corona-Krise gekommen. Dass zeigen nicht nur die regelmäßigen Stimmungsumfragen unter den Mitgliedern, sondern das vermittelte der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater auch beim diesjährigen... weiterlesen

 
Personalmeldung

Roland Berger verstärkt die Partnerschaft

12.11.2020 - Die Partnerschaft von Roland Berger hat sich mit sieben Partnern und einer Partnerin international verstärkt. Vier der Partner stoßen neu zu Berger, drei Kollegen werden befördert. weiterlesen

 
Eröffnung deutscher Niederlassung

Emerton expandiert nach Deutschland und eröffnet Niederlassung im Herzen von München

11.11.2020 - Die internationale Strategieberatung Emerton eröffnet einen deutschen Standort. Geleitet wird das Münchner Büro zukünftig von Steffen Krause, der bis 2019 Partner bei goetzpartners war. weiterlesen

 
Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.

facebook twitter xing linkedin linkedin