Accenture übernimmt Digitalagentur Sinner Schrader

Accenture treibt den Ausbau seiner Agentur Accenture Interactive in Deutschland voran. Heute veröffentlichte das Beratungsunternehmen die Übernahme der Internetagentur Sinner Schrader. Accenture stärkt damit seinen Bereich Customer-Experience-Dienstleistungen.

Accenture-Campus in Kronberg (Bild: Accenture)
Accenture-Campus in Kronberg (Bild: Accenture)

62,13 Prozent der Aktien sind bereits in Accentures Besitz, so gab es das Unternehmen heute auf seiner Website bekannt. Accenture übernahm Aktien von Sinner Schrader Mitgründer und CEO Matthias Schrader, außerdem von CFO Thomas Dyckhoff und weiteren Aktionären. Pro Aktie zahlte das Beratungsunternehmen neun Euro; diesen Preis bietet Accenture im Rahmen eines öffentlichen Übernahmeangebots auch den übrigen Aktionären an. Accenture hat erklärt, die weitere Entwicklung von Sinner Schrader zu unterstützen; bestehende Standorte sollen erhalten und ausgebaut werden.

Gemeinsame Vereinbarung zur künftigen Zusammenarbeit

Accenture und SinnerSchrader haben in einer gemeinsamen Vereinbarung Eckpunkte der künftigen Zusammenarbeit festgehalten: Matthias Schrader wird CEO bleiben, er soll nach einer Übergangsphase das kombinierte Agenturgeschäft von Accenture Interactive in Deutschland, Österreich und der Schweiz führen. Das Führungsteam von Sinner Schrader soll das Führungsteam von Accenture Interactive verstärken. Gemeinsam sollen Lösungen für die digitale Transformation entwickelt werden mit einer Kombination von Beratung, Design und Technologie. Dieser Vereinbarung habe der Aufsichtsrat von Sinner Schrader zugestimmt.

Durch die Übernahmen will Accenture seine Agentur Accenture Interactive stärken. Diese entwickelt digitale Strategien und mobile Dienste. Sinner Schrader gilt als renommierter deutscher Digitaldienstleister und zählt laut eines Rankings des Bundesverbands Digitale Wirtschaft zu einer der zehn größten Internetagenturen Deutschlands. Die Agentur ist Accentures zehnte Akquisition seit 2013. Accenture geht davon aus, dass die Transaktion in der ersten Jahreshälfte abgeschlossen wird, die Übernahme unterliegt den üblichen Vollzugsbedingungen.

io

Veröffentlicht am: 20.02.2017

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.

facebook twitter xing linkedin linkedin