"Als Zahlungsmittel ungeeignet"

Bachelor-Arbeit über Bitcoin & Co.

Die Roland Berger Stiftung für europäische Unternehmensführung hat dem Autor einer Bachelorarbeit den Preis für "die beste Bachelorarbeit zum Thema Digitalisierung und digitale Zukunftstechnologien" verliehen, die vor allem eines unterstreicht: Digitale Währungen wie Bitcoin oder Etherum sind als werthaltiges Zahlungsmittel eher ungeeignet.

Bitcoin & Co. wackeln (Bild: geralt - pixabay.com)

Bitcoin & Co. wackeln (Bild: geralt - pixabay.com)

 

Die mit 3000 Euro dotierte Auszeichnung ging an Christian Geiger von der Universität St. Gallen für seine Bachelorarbeit "Zur Preisformation digitaler Währungen: Ein empirischer Vergleich von Bitcoin und Etherum". Darin zeigt der Autor auf, warum Kryptowährungen die grundlegende Geldfunktion als Wertaufbewahrungsmittel nicht ausfüllen können. Dazu analysierte er auf Basis von Preisdaten der Kryptowährungen Bitcoin und Etherum, welche Faktoren deren Preis beeinflussen und für ihre hohe Wechselkursvolatilität verantwortlich sind. 

Mit dem bereits zum zweiten Mal vergebenen Preis will die Roland Berger Stiftung für europäische Unternehmensführung herausragende Forschung von jungen Studenten und deren öffentliche Wahrnehmung fördern. Neben wissenschaftlicher Exzellenz sind dabei die gesellschaftliche und die ökonomische Relevanz des Themas wichtige Auswahlkriterien.

Randbemerkung der Redaktion: Seit ihrem Hoch Mitte Dezember 2017 hat etwa die Krypotwährung Bitcoin 66 Prozent ihres Werts verloren (Stand: 6.2.2018).  

Veröffentlicht am: 06.02.2018

 

Weitere Nachrichten
Hamburg Port Consulting

Jan Bovermann wird Geschäftsführer bei Hamburg Port Consulting

HPC

23.10.2018 - Der Leiter der digitalen Unternehmensentwicklung bei der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) Jan Bovermann wurde zum 1. Oktober 2018 in die Geschäftsführung der Hamburg Port Consulting GmbH (HPC) berufen. Seine Aufgabe bei der HHLA nimmt er weiterhin wahr. weiterlesen

 
McKinsey

Özdemir fordert: Bundesregierung soll alle Aufträge für McKinsey stoppen

Cem Özdemir (Bild: Harry Weber)

22.10.2018 - Die Berater von McKinsey sollen das saudische Königshaus mit einer Studie beim Kampf gegen Kritiker unterstützt haben. Der grüne Politker Cem Özdemir fordert daher, dass der Bund fürs erste keine Aufträge an die amerikanische Beratungsfirma vergibt. weiterlesen

 
McKinsey

Saudi-Arabien nutzte McKinsey-Bericht, um gegen Kritiker vorzugehen

Saudi Arabien nutzte McKinsey-Bericht um an Informationen von Regierungskritikern zu gelangen. (Bild: 12019 - Pixabay)

22.10.2018 - Das saudi-arabische Königreich soll einen Bericht von McKinsey genutzt haben, um gegen Kritiker vorzugehen. Ein Kritiker, der bei Twitter aufgefallen war, soll daraufhin festgenommen worden sein. weiterlesen

 
Strafanzeige

Berater-Affäre im Bundesverteidigungsministerium

Die Staatsanwaltschaft Berlin hat sich eingeschaltet und ermittelt gegen das Bundesverteidigungsministerium und Ursula von der Leyen. (Bild: bearinthenorth - Pixabay)

19.10.2018 - Beschäftigt das Bundesverteidigungsministerium scheinselbstständige Berater? Aus diesem Grund wurde gegen das Ministerium jetzt Strafanzeige erstattet. weiterlesen

 
Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.