Autos laufen – aber nicht mit Diesel

Neuwagenverkäufe 2017 auf Top-Niveau

Mit gut 3,4 Millionen verkauften Neuwagen kletterte der deutsche Pkw-Markt im vergangenen Jahr auf den höchsten Stand seit dem Abwrackprämienjahr 2009 und auf den zweithöchsten Stand seit der Jahrtausendwende.

Der Ottomotor: Läuft und läuft... (Bild MaddieMillion - pixabay.com.jpg)

Der Ottomotor: Läuft und läuft... (Bild MaddieMillion - pixabay.com.jpg)

 

Auch im Dezember schwächelte der Absatz von Diesel-Neuwagen: Die Neuzulassungen von Selbstzündern sanken um 25 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, für das Gesamtjahr ergibt sich ein Minus von 13 Prozent. Der Marktanteil des Dieselantriebs am Neuwagenmarkt sank 2017 im Vergleich zum Vorjahr von 45,9 auf 38,8 Prozent – ein Rückgang um 7,1 Prozentpunkte. Im Dezember betrug das Minus beim Marktanteil sogar 10,7 Prozentpunkte. 

Diesel 2018 weiter abwärts

Nach Einschätzung von EY-Partner Peter Fuß wird der Diesel-Marktanteil in 2018 weiter sinken, der Autoexperte rechnet mit sechs Prozentpunkte weniger auf 33 Prozent. Weiter steigen dürfte hingegen der Marktanteil alternativer Antriebe – allerdings auf niedrigem Niveau. Die EY-Prognose geht von einer Verdopplung des gemeinsamen Marktanteils elektrisch oder hybrid betriebener Fahrzeuge von etwa drei Prozent im Jahr 2017 auf sechs Prozent im Jahr 2018 aus. 

Großer Gewinner des Jahres 2017 ist der Otto-Antrieb – Benzin-Modelle erfreuten sich einer stetig steigenden Nachfrage: Die Neuzulassungen von Benzin-Neuwagen stiegen im Gesamtjahr um 14 Prozent. 

Deutsche Autokonzerne mit gemischter Bilanz

Die drei deutschen Autokonzerne mussten im vergangenen Jahr insgesamt leicht Marktanteile abgeben. Während der Absatz von Modellen aus dem Daimler-Konzern etwas stärker wuchs als der Gesamtmarkt – um vier Prozent –, ging der Absatz des Volkswagenkonzerns um 0,8 Prozent zurück. Die Neuzulassungen von BMW und Mini-Modellen lagen knapp über dem Niveau des Vorjahres (+0,8 Prozent). Der gemeinsame Marktanteil der drei deutschen Autokonzerne schrumpfte im Vergleich zum Vorjahr von 57,1 auf 55,8 Prozent.

Veröffentlicht am: 04.01.2018

 

Weitere Nachrichten
Entscheidung in London

Nach Ablehnung des Brexit-Deals: Bitkom befürchtet Datenchaos

Gestern Abend stimmte das britische Parlament gegen den Brexit-Deal. Was müssen deutsche Unternehmen jetzt befürchten? (Bild: DasWortgewand - Pixabay)

16.01.2019 - Nachdem das britische Parlament gegen den Brexit-Deal gestimmt hat, äußert sich nun Bitkom-Präsident Achim Berg. Er befürchtet ein Datenchaos in Europa, falls sich die EU und Großbritannien nicht auf einen Deal einigen. weiterlesen

 
Ankündigung

Stefan Wallmann wird neuer Hauptgeschäftsführer bei Ramboll Deutschland

Stefan Wallmann, Geschäftsführer Ramboll Deutschland

15.01.2019 - Zum 1. Februar 2019 wird Stefan Wallmann die Position des neuen Geschäftsführers von Ramboll in Deutschland antreten. Bis Ende letzten Jahres war Wallmann Chief Operating Officer bei der Gauff Gruppe. weiterlesen

 
Personalie

Roland Berger: Neuer Head of Global Marketing & Communications

Eike Alexander Kraft (Bild: obs/Roland Berger/C.BOEHM PHOTOGRAPH)

14.01.2019 - Zu Jahresbeginn hat Eike Alexander Kraft die Position "Head of Global Marketing & Communications" bei Roland Berger besetzt. Er folgt auf Regina Körner. weiterlesen

 
Deloitte Cyber Security Report

Cyber-Angriffe: Risikobewusstsein in den Führungsetagen lässt nach

(Bild: TheDigitalWay - Pixabay)

10.01.2019 - Der Cyber Security Report von Deloitte zeigt, dass knapp die Hälfte der befragten Unternehmen täglich bis mehrmals pro Woche mit Cyber-Attacken konfrontiert sind. Das Risikobewusstsein in den Führungsetagen ist seit 2017 trotzdem gesunken. weiterlesen

 
Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.