Bain & Company und manager magazin verleihen Wirtschaftspreis

"Game Changer Award"

Bereits zum zweiten Mal haben Bain & Company und das manager magazin in Berlin den Wirtschaftspreis "Game Changer Award" verliehen. Wie bei der Premiere im letzten Jahr stand die Preisvergabe ganz im Zeichen der Digitalisierung.

Verleihung des Game Changer Awards 2016 (Bild: Bain & Company)
Verleihung des Game Changer Awards 2016 (Bild: Bain & Company)

Mit SAP, Infineon Technologies und FlixBus wurden drei Unternehmen ausgezeichnet, die den disruptiven Wandel zum zentralen Bestandteil ihres Geschäftsmodells gemacht haben. Die Grundlage des Wettbewerbs bildete eine umfangreiche Analyse von über 350 Unternehmen, deren Ergebnis 15 Finalisten waren, fünf in jeder Kategorie. Daraus ermittelte eine Jury aus Top-Managern und Wissenschaftlern die drei Preisträger.

In diesem Jahr wurde der Preis entlang der Wertschöpfungskette in drei Kategorien verliehen. FlixBus wurde in der Kategorie "Customer Experience" für die beste disruptive Steigerung des Kundennutzens ausgezeichnet. An SAP ging der Preis in der Kategorie "Product & Service Innovation" für die Einführung von bahnbrechenden digitalen Produkten und Dienstleistungsinnovationen. Und Infineon Technologies setzte sich in der Kategorie "Operations of the Future" durch, in der die konsequente Umsetzung intelligenter Produktionsverfahren gewürdigt wird.

Vorreiter im digitalen Zeitalter

Seit der Liberalisierung des Fernbusmarkts im Jahr 2011 hat es FlixBus geschafft, durch die Einbindung lokaler Busunternehmen den Markt für Fernreisen in Deutschland und Europa zu revolutionieren. Damit überzeugte das einstige Start-up die siebenköpfige Jury.

Mit ihrer disruptiven Strategie hat SAP die Jury beeindruckt. Ihrer Ansicht nach leitete die Digitalisierung beim Walldorfer Unternehmen den Wandel vom klassischen Softwarehaus hin zum Anbieter von flexiblen Cloud- und Softwarelösungen ein.

Infineon Technologies ist ein Vorreiter bei cyberphysischen Produktionssystemen. Diese erlauben eine vernetzte, automatisierte und nahezu selbstorganisierte Produktion. Dem Unternehmen ist es gelungen, seine 19 Fabriken auf drei Kontinenten in ein globales virtuelles Netzwerk einzubinden und die Supply Chains durchgängig zu digitalisieren. Dadurch kann besonders schnell, effizient und flexibel produziert werden und Ressourcen lassen sich optimal nutzen.

Die Awards wurden in einer festlichen Gala im Gasometer in Berlin verliehen, vor 150 Gästen aus der Wirtschaft. Bain und manager magazin werden diesen Wettbewerb auch im kommenden Jahr durchführen. Ziel ist es, die Auswirkungen disruptiver Geschäftsmodelle auf die deutsche Wirtschaft zu beleuchten und unternehmerische Leuchttürme zu prämieren, die diese Transformation beispielhaft bewältigen.

ah

Veröffentlicht am: 18.11.2016

 

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.

facebook twitter xing linkedin linkedin