Banken wollen 2019 einen Automatikgang höher schalten

Sopra Steria Consulting & F.A.Z-Institut

In den Banken in Deutschland läuft noch viel per Hand ab. Nur jeder zweite Manager hält den Automatisierungsgrad für hoch. Die andere Hälfte sieht Nachholbedarf. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie von Sopra Steria Consulting und dem F.A.Z-Institut.

48 Prozent der Befragten halten die Automatisierung für die wichtigste kostensenkende IT-Investition der kommenden zwölf Monate. (Bild: 089photoshootings - Pixabay)

48 Prozent der Befragten halten die Automatisierung für die wichtigste kostensenkende IT-Investition der kommenden zwölf Monate. (Bild: 089photoshootings - Pixabay)



Das Zielbild der Banken ist klar. Sie wollen, dass sich die Mitarbeiter voll auf wertschöpfende Arbeiten - wie die fachliche Beratung der Kunden - konzentrieren können und weniger auf wiederkehrende Jobs wie das Abgleichen von Fehlerlisten bei nächtlichen Zahlungsabläufen, das Zurücksetzen von Passwörtern im IT-Helpdesk oder der Routineprüfungen in der Geldwäscheerkennung. Diese und andere Prozesse sollen dann teil- oder möglichst vollautomatisiert werden.

In 64 Prozent der Institute steht die Automatisierung der Geschäftsprozesse weit oben auf der Agenda 2019. Zu diesem Ergebnis kommt Sopra Steria Consulting zusammen mit dem F.A.Z.-Institut. Mehr als hundert Führungskräfte aus der Bankenbranche wurden befragt. 48 Prozent der Befragten halten die Automatisierung für die wichtigste kostensenkende IT-Investition der kommenden zwölf Monate.

Die Banken erwarten dadurch eine spürbare Verbesserung ihrer Ertragssituation. Technologische Möglichkeiten wie Robotic Process Automation (RPA) und Künstliche Intelligenz (KI) sollen den Banken künftig Einsparungen in spürbarer Höhe bescheren und damit helfen, die Profitabilität zu steigern.

Weitere Nachrichten
Personalie

Accenture mit neuem Chief Analytics Officer und Global Lead

Dr. Athina Kanioura

18.02.2019 - Dr. Athina Kanioura übernimmt mit sofortiger Wirkung die Position des Chief Analytics Officer beim Beratungsunternehmen Accenture und ist zudem neuer Global Lead von Accenture Applied Intelligence (AI). Die Datenwissenschaftlerin und bisherige Global Data Science Lead... weiterlesen

 
Stepstone-Gehaltsreport 2019

So viel verdient man im Consulting

Bildung zahlt sich aus. Wer studiert bekommt nachher deutlich vielmehr Geld.(Bild: mniamge -fotolia)

15.02.2019 - Die Jobbörse "Stepstone" hat ihren aktuellen Gehaltsreport veröffentlicht. Demnach wird besonders in den Branchen Banken, Pharmazie und Chemie gut verdient. Und auch im Consulting gibt es gute Verdienstmöglichkeiten. weiterlesen

 
Bitkom-Studie

So werben Arbeitgeber um neue Mitarbeiter

37 Prozent der Arbeitgeber geben an, neue Mitarbeiter mit einer lockeren Arbeitsatmosphäre von sich überzeugen zu wollen. (Bild: rawpixel - Pixabay)

13.02.2019 - Technik der neuesten Generation, freie Fahrt mit Bus und Bahn und selbstbestimmtes Arbeiten: Um Bewerber für sich zu begeistern, lassen sich Arbeitgeber in Zeiten des verschärften Fachkräftemangels einiges einfallen. Lesen Sie hier, welche Maßnahmen zur... weiterlesen

 
Personalie

LAB & Company: Neue Geschäftsführende Gesellschafterin

Jessica Volkwein

07.02.2019 - Jessica Volkwein ist neue Geschäftsführende Gesellschafterin von LAB & Company in München. In dieser Funktion soll sie das Personalberatungsgeschäft von LAB & Company insbesondere im Automotive- und Industrie-Sektor ausbauen. weiterlesen

 
Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.