BearingPoint wächst zweistellig

25.01.2017

Die Management- und Technologieberatung veröffentlicht die Zahlen für das Geschäftsjahr 2016: Mit einem Umsatz von 622 Millionen Euro wächst BearingPoint um zehn Prozent. Und auch im Neugeschäft ist der Zuwachs mit 13 Prozent zweistellig.

BearingPoint, Peter Mockler, Kiumars Hamidian (Bild: BearingPoint)

BearingPoint, Peter Mockler, Kiumars Hamidian (Bild: BearingPoint)

Nach dem Rekordjahr 2015 – BearingPoint erwirtschaftete 563,3 Millionen Euro und legte den höchsten Umsatz seit dem Management Buyout 2009 vor – kann die Unternehmensberatung erneut einen Zuwachs verbuchen und ist weiter auf Expansionskurs. Als Treiber für das zweistellige Wachstum erwiesen sich das starke Technologiegeschäft und Projekte mit den Schwerpunkten Digitalisierung und Regulierung. BearingPoint bekräftigte angesichts des Umsatzergebnisses erneut das Umsatzziel, das bereits 2015 kommuniziert wurde: Bis 2020 möchte das Unternehmen die Milliardengrenze erreichen.

BearingPoint baute 2016 auch seine geografische Reichweite aus: mit neuen Büros in Singapur, Portugal, Rumänien und Tschechien. Das Wachstum hatte ebenfalls Auswirkungen auf die Neueinstellungen. Allein am deutschen Markt, so Deutschlandchef Kiumars Hamidian, verzeichnet das Beratungshaus einen dreistelligen Zuwachs an Mitarbeitern. Das Mitarbeiterwachstum firmenweit beziffert das Unternehmen auf mehr als zehn Prozent. Der Expansionskurs zeigt sich außerdem in der Ernennung von mehr als 20 neuen Partnern, die in die Führungsriege der Unternehmensberatung berufen wurden.

Peter Mockler, Managing Partner, teilte im Rahmen der Veröffentlichung der Geschäftszahlen mit, dass BearingPoint Investitionen in den Ausbau von Kundendienstleistungen, insbesondere in den Bereichen digitales Ökosystemmanagement und Regulierungstechnologie, plant. Ein weiterer Schwerpunkt soll auf den Punkten Innovation und globale Reichweite liegen. Darüber hinaus werde das Unternehmen in die Rekrutierung von Nachwuchskräften und die Entwicklung der Mitarbeiter investieren.

io

Mehr zu Entwicklung und Strategie von BearingPoint lesen Sie auch im CONSULTING.de-Interview mit Peter Mockler.

 

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter.

Weitere Nachrichten
Besondere Förderung wichtig

Immer mehr Frauen studieren Informatik

26.04.2018 - Sie werden mehr, sind aber immer noch in der Unterzahl: Frauen im Informatikstudium. Knapp ein Viertel der Studierenden in diesem Fach ist inzwischen weiblich. Zur Förderung von Frauen in IT-Berufen gibt es spannende Initiativen. weiterlesen

 
Deloitte Digital verstärkt Agenturgeschäft

Daniel Könnecke neuer Partner bei Deloitte Digital

26.04.2018 - Der ehemalige CEO von FCB Hamburg, Daniel Könnecke, ist seit April Partner bei Digital Creative Consultancy von Deloitte. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Bereich Digital Strategy, Branding sowie in der Transformation von traditionellen zu digitalen... weiterlesen

 
Trendstudie "Digitalisierung in der GKV"

Studie: Versicherte offen für digitale Angebote

Krankenkasse, eGA, Digitalisierung

25.04.2018 - Die Digitalisierung bietet Krankenkassen große Chancen in der Kundenkommunikation. Ein Großteil der Befragten der Studie hält Angebote wie Therapie-Apps für attraktiv. Sogar eine Weitergabe ihrer Gesundheitsdaten können sich viele vorstellen. weiterlesen

 
Führungswechsel bei Managementberatung

Maceda neuer weltweiter Managing Partner bei Bain & Company

Personalie Bain Maceda

24.04.2018 - Manny Maceda (54) hat als Worldwide Managing Partner die Geschäfte der internationalen Managementberatung Bain & Company übernommen. Bisher trug Maceda unter anderem weltweit die Verantwortung für das Recruiting und entwickelte neue Trainingskonzepte. weiterlesen

 
Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.