Berater-Affäre im Bundesverteidigungsministerium

Strafanzeige

Beschäftigt das Bundesverteidigungsministerium scheinselbstständige Berater? Aus diesem Grund wurde gegen das Ministerium jetzt Strafanzeige erstattet.


Bis zu 150 Millionen Euro soll das Bundesverteidigungsministerium jährlich für Berater ausgeben. Nun wurde gegen das Ministerium Strafanzeige erstattet, da einige Berater scheinselbstständig beschäftigt gewesen sein sollen. Das Bundesverteidigungsministerium hat somit möglicherweise die Leistung von Sozialabgaben einsparen wollen. Parteien wie die FDP fordern einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.

facebook twitter xing linkedin linkedin