Biotech in Deutschland: Die Branche wächst

EY Report Biotech

Mehr Mitarbeiter, mehr Betriebe, mehr Umsatz: 2016 war ein gutes Jahr für die deutsche Biotech-Branche. Auch für Investoren wird der Standort Deutschland interessant. Das sind Ergebnisse aus dem Biotechnologie-Report von EY.

2016 war für die deutsche Biotech-Branche ein gutes Jahr. (Bild: johannesspreter - fotolia.com)

2016 war für die deutsche Biotech-Branche ein gutes Jahr. (Bild: johannesspreter - fotolia.com)


Die Biotech-Branche blickt auf das zweitbeste Jahr seit 2009 zurück. 25.000 waren 2016 in der Branche beschäftigt, das bedeutete einen Zuwachs von 14 Prozent. Ähnlich verhält es sich mit der Anzahl an Betrieben, die im vergangenen Jahr um fünf Prozent auf 623 stieg. Positive Entwicklungen zeichneten sich auch bei der Finanzierung ab: Risikokapitalgeber investierten 213 Millionen Euro, außerdem generierten die Unternehmen 459 Millionen Euro aus Börsengängen, Kapitalerhöhungen und Risikokapital. Bei den Umsätzen verbuchte die Branche einen Zuwachs von sieben Prozent (2016: 3,6 Milliarden Euro) im Vergleich zu 2015, in Forschung und Entwicklung wurden 1,1 Milliarden Euro investiert.

Wenig Neugründungen, wenig Insolvenzen

Zwar gab es 2016 wenige Neugründungen in der Biotech-Branche (15), aber auch die Zahl der Insolvenzen blieb gering (sechs). Ein EY-Sprecher sah mögliche Gründe dafür in der schwierigen Finanzierungssituation der vergangenen Jahre. Doch die gute Entwicklung der Branche in 2015 und 2016 könnte sich positiv auf die Anzahl der Neugründungen auswirken, so eine Prognose. Immerhin wurden auch internationale Investoren auf den Standort Deutschland und deutsche Biotechs aufmerksam. 74 Prozent der 213 Millionen Euro Risikokapital entfielen auf klassische Venture Capital Fonds. Außerdem investierten Firmen aus den USA und Fonds aus China. Insgesamt wird das Risikokapital recht breit gestreut: 87 Prozent verteilten sich auf knapp die Hälfte (47 Prozent) aller Runden (zum Vergleich: 2015 verteilten sich 80 Prozent in 15 Finanzierungsrunden).

Gemeinsam mit dem Branchenverband BIO Deutschland und dem Arbeitskreis der Deutschen BioRegionen erstellte EY den Deutschen Biotechnologie-Report 2017. Seit über 25 Jahren erhebt EY Kennzahlen der Biotech-Industrie in den Hauptmärkten USA, Europa, Kanada und Australien.

Veröffentlicht am: 04.04.2017

 

Weitere Nachrichten
Ankündigung

EINBLICK HR 2019: Ein Event für HR-Verantwortliche

26.06.2019 - Am 18. September 2019 findet in Köln die EINBLICK HR statt. Unter dem Motto "A team comes true: Was Teams wirklich erfolgreich macht" werden Führungskräfte und Personalverantwortliche aus verschiedenen Branchen darüber diskutieren, wie der Erfolg eines Teams... weiterlesen

 
Headhunter of the Year 2019

CHRISTIAN KÖNITZER CONSULTING gewinnt Headhunter of the Year Award

24.06.2019 - Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung im Bayerischen Hof in München wurden die Gewinner des HEADHUNTER OF THE YEAR AWARD 2019 ausgezeichnet. CHRISTIAN KÖNITZER CONSULTING ist unter den Gewinnern in der Kategorie Newcomer. weiterlesen

 
Auszeichnung "Top CEOs 2019"

Wer sind die beliebtesten Chefs Deutschlands?

(Bild: Pixabay)

19.06.2019 - Nachdem das Glassdoor-Ranking in den letzten Jahren von Managern aus der Automobilbranche dominiert wurde, gibt es in diesem Jahr einige Überraschungen. Vorjahressieger Harald Krüger, von BMW, hat es dieses Jahr gar nicht in die Top 10 geschafft. weiterlesen

 
Global Pricing Study 2019 von Simon-Kucher & Partners

Wie können die Gewinne gesteigert werden?

13.06.2019 - Eine aktuelle branchenübergreifende Studie gibt Einblicke, wie Unternehmen die Themen Preisdruck, Preiskampf und Preiserhöhungen handhaben und welche Rolle Digitalisierungsinitiativen spielen. Klar ist: Das Potenzial von gutem Pricing wird noch weit unterschätzt. weiterlesen

 
Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.