Biotech in Deutschland: Die Branche wächst

EY Report Biotech

Mehr Mitarbeiter, mehr Betriebe, mehr Umsatz: 2016 war ein gutes Jahr für die deutsche Biotech-Branche. Auch für Investoren wird der Standort Deutschland interessant. Das sind Ergebnisse aus dem Biotechnologie-Report von EY.

2016 war für die deutsche Biotech-Branche ein gutes Jahr. (Bild: johannesspreter - fotolia.com)

2016 war für die deutsche Biotech-Branche ein gutes Jahr. (Bild: johannesspreter - fotolia.com)


Die Biotech-Branche blickt auf das zweitbeste Jahr seit 2009 zurück. 25.000 waren 2016 in der Branche beschäftigt, das bedeutete einen Zuwachs von 14 Prozent. Ähnlich verhält es sich mit der Anzahl an Betrieben, die im vergangenen Jahr um fünf Prozent auf 623 stieg. Positive Entwicklungen zeichneten sich auch bei der Finanzierung ab: Risikokapitalgeber investierten 213 Millionen Euro, außerdem generierten die Unternehmen 459 Millionen Euro aus Börsengängen, Kapitalerhöhungen und Risikokapital. Bei den Umsätzen verbuchte die Branche einen Zuwachs von sieben Prozent (2016: 3,6 Milliarden Euro) im Vergleich zu 2015, in Forschung und Entwicklung wurden 1,1 Milliarden Euro investiert.

Wenig Neugründungen, wenig Insolvenzen

Zwar gab es 2016 wenige Neugründungen in der Biotech-Branche (15), aber auch die Zahl der Insolvenzen blieb gering (sechs). Ein EY-Sprecher sah mögliche Gründe dafür in der schwierigen Finanzierungssituation der vergangenen Jahre. Doch die gute Entwicklung der Branche in 2015 und 2016 könnte sich positiv auf die Anzahl der Neugründungen auswirken, so eine Prognose. Immerhin wurden auch internationale Investoren auf den Standort Deutschland und deutsche Biotechs aufmerksam. 74 Prozent der 213 Millionen Euro Risikokapital entfielen auf klassische Venture Capital Fonds. Außerdem investierten Firmen aus den USA und Fonds aus China. Insgesamt wird das Risikokapital recht breit gestreut: 87 Prozent verteilten sich auf knapp die Hälfte (47 Prozent) aller Runden (zum Vergleich: 2015 verteilten sich 80 Prozent in 15 Finanzierungsrunden).

Gemeinsam mit dem Branchenverband BIO Deutschland und dem Arbeitskreis der Deutschen BioRegionen erstellte EY den Deutschen Biotechnologie-Report 2017. Seit über 25 Jahren erhebt EY Kennzahlen der Biotech-Industrie in den Hauptmärkten USA, Europa, Kanada und Australien.

Veröffentlicht am: 04.04.2017

 

Weitere Nachrichten
Entscheidung in London

Nach Ablehnung des Brexit-Deals: Bitkom befürchtet Datenchaos

Gestern Abend stimmte das britische Parlament gegen den Brexit-Deal. Was müssen deutsche Unternehmen jetzt befürchten? (Bild: DasWortgewand - Pixabay)

16.01.2019 - Nachdem das britische Parlament gegen den Brexit-Deal gestimmt hat, äußert sich nun Bitkom-Präsident Achim Berg. Er befürchtet ein Datenchaos in Europa, falls sich die EU und Großbritannien nicht auf einen Deal einigen. weiterlesen

 
Ankündigung

Stefan Wallmann wird neuer Hauptgeschäftsführer bei Ramboll Deutschland

Stefan Wallmann, Geschäftsführer Ramboll Deutschland

15.01.2019 - Zum 1. Februar 2019 wird Stefan Wallmann die Position des neuen Geschäftsführers von Ramboll in Deutschland antreten. Bis Ende letzten Jahres war Wallmann Chief Operating Officer bei der Gauff Gruppe. weiterlesen

 
Personalie

Roland Berger: Neuer Head of Global Marketing & Communications

Eike Alexander Kraft (Bild: obs/Roland Berger/C.BOEHM PHOTOGRAPH)

14.01.2019 - Zu Jahresbeginn hat Eike Alexander Kraft die Position "Head of Global Marketing & Communications" bei Roland Berger besetzt. Er folgt auf Regina Körner. weiterlesen

 
Deloitte Cyber Security Report

Cyber-Angriffe: Risikobewusstsein in den Führungsetagen lässt nach

(Bild: TheDigitalWay - Pixabay)

10.01.2019 - Der Cyber Security Report von Deloitte zeigt, dass knapp die Hälfte der befragten Unternehmen täglich bis mehrmals pro Woche mit Cyber-Attacken konfrontiert sind. Das Risikobewusstsein in den Führungsetagen ist seit 2017 trotzdem gesunken. weiterlesen

 
Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.