Cloud-Lösungen attraktiv für die öffentliche Verwaltung

Studie zu IT-Services

Berlin – In Cloud-Lösungen schlummert ein hohes Effizienzpotenzial für die öffentliche Verwaltung und stellt somit eine Alternative zum klassischen Outsourcing von IT-Dienstleistungen. So können Behörden und Kommunen von Cloud Computing genauso profitieren wie Unternehmen aus der Privatwirtschaft, das heißt die Investitions- und Betriebskosten ihrer IT senken, den Leistungsumfang flexibel an ihren Bedarf anpassen und mit automatisierten Prozessen die Effizienz ihrer IT steigern. Dies sind Ergebnisse einer Studie von BearingPoint.

Ein weiteres Ergebnis ist jedoch auch, dass sich nur sieben Prozent für Leistungen aus der Wolke entscheiden, obwohl 78 Prozent der befragten deutschen Behörden und Kommunen gegenwärtig IT-Services fremdbeziehen oder schon einmal eingekauft haben. Damit sich Cloud Computing auch in der öffentlichen Verwaltung durchsetzen kann, sind aus Sicht von BearingPoint einheitliche Rechtgrundlagen innerhalb der EU, Daten- und Informationssicherheit sowie standardisierte und übertragbare Lösungen unumgänglich.

Weil Daten in der Wolke über verschiedene Rechtsräume verteilt sein können, sind Nutzer oft mit unterschiedlichen nationalen Gesetzgebungen konfrontiert. BearingPoint fordert daher von der Politik, gesetzliche Regelungen für sensible Bereiche wie Datenschutz, Urheberrecht, Lizenzen, Vertragsfragen und die Zertifizierung von Anbietern innerhalb der EU zu vereinheitlichen. Zudem müssten sinnvolle Aktivitäten wie beispielsweise das Technologieprogramm "Trusted Cloud" vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) weiter gestärkt werden.

Das Thema Sicherheit steht laut BearingPoint für die öffentliche Verwaltung bei Cloud Computing ganz oben auf der Agenda. Laut Studie geht es hier um die drei klassischen Datenschutzziele: Verfügbarkeit, Gewährleistung von Integrität sowie Vertraulichkeit von IT-Leistungen und Daten. Letztere gilt es, vor externem und internem Zugriff durch Unbefugte zu schützen. Hierfür gibt das  Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) sowohl für Anbieter als auch für Nutzer Empfehlungen zum Thema Sicherheit bei Cloud Computing, jedoch nur knapp ein Viertel der befragten Behörden und IT-Dienstleister ist mit diesen auch tatsächlich vertraut. Aus Sicht der Studienautoren bestehe hierbei noch Nachholbedarf.

Ein Blick auf die IT-Dienstleister der öffentlichen Verwaltung zeigt, dass das Angebot an Cloud-Lösungen für die Verwaltung rasant wachsen wird, so die Studie. 67 Prozent der IT-Dienstleister wollen in den nächsten 6 bis 18 Monaten Leistungen aus der Wolke anbieten. Im Fokus stehen Speicherlösungen, Testumgebungen, Work-Flow-Management- und Data-Warehouse-Systeme. Laut Einschätzung von BearingPoint wird die öffentliche Verwaltung jedoch nur Angebote annehmen, die standardisiert und dank einheitlicher Schnittstellen und Datenformate auch interoperabel sind.

Zur Studie: Die Analyse "Standortbestimmung: Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung" von BearingPoint untersucht Anwendungsszenarien und Effizienzpotenziale von Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung. Befragt wurden IT-Leiter, IT-Abteilungsleiter und CIOs auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene sowie öffentliche IT-Dienstleister. Die Studie besteht aus einem quantitativen und einem qualitativen Teil. Die quantitative Online-Befragung fand im Juli 2014 mit insgesamt rund 50 Behörden und öffentlichen IT-Dienstleistern statt. Im Anschluss haben die Studienautoren sechs Experteninterviews mit Entscheidungsträgern in der Verwaltung von Bund, Ländern und Kommunen geführt.

mr

Veröffentlicht am: 19.03.2015

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.

facebook twitter xing linkedin linkedin