Connected Supply Chain: Potenziale für Unternehmen

Bearing Point Umfrage

Eine vernetzte Lieferkette ist bei vielen Unternehmen Thema. Damit können sie Kosten sparen. Häufig können sie solche Potenziale aber noch nicht heben. Woran es mangelt, eruierte BearingPoint in einer Umfrage.

Viele Unternehmen wollen ihre Supply Chain vernetzen. (Bild: kelly marken - fotolia.com)

Viele Unternehmen wollen ihre Supply Chain vernetzen. (Bild: kelly marken - fotolia.com)


Über vernetzte Wertschöpfungs- und Lieferketten können die Unternehmen Waren im Idealfall reibungslos und zügig produzieren und verfrachten, lokal und international. Eine Connected Supply Chain besteht aus Datenbeschaffung, Sendungsverfolgung (Tracking & Tracing) und Vorhersagefunktionen (Predictive Analytics). 

Bei acht von zehn Unternehmen steht die Vernetzung der eigenen Lieferkette auf der Agenda. 40 Prozent gaben an, dass bei ihnen aktuell entsprechende Projekte laufen, weitere 41 Prozent planen sie in den nächsten zwei bzw. fünf Jahren ein. Für viele Unternehmen bietet eine vernetzte Lieferkette vor allem Möglichkeiten, die Kosten zu senken. Das gaben 89 Prozent der Befragten an. 74 Prozent sehen die Chance, die end-to-end-Transparenz zu steigern. Externe Faktoren spielen für 71 Prozent eine Rolle: Die Volatilität der Märkte und Komplexität der Supply Chain macht eine agile Handlungsweise nötig.

Was die Vernetzung behindert

Häufig werden die Vorhaben der Unternehmen jedoch ausgebremst. Hauptursachen sind mangelnde Ressourcen oder fehlende Kompetenz. Das gaben 58 Prozent an. 57 Prozent sehen unzureichende Kenntnisse der angebotenen IT-Lösungen als Grund. Verbesserungsbedarf besteht nach Ansicht der Befragten auch beim Datenaustausch und der Integration der beteiligten Supply-Chain-Partner. (55 Prozent). Ebenfalls erwähnt wurde eine fehlende Unterstützung durch Top-Management-Ebenen, dies gaben 28 Prozent an.

BearingPoint sprach im Rahmen einer Experten-Umfrage mit 89 Teilnehmern aus dem produzierenden Gewerbe in Deutschland, die im Bereich Supply Chain tätig sind.

io

Veröffentlicht am: 15.08.2017

 

Weitere Nachrichten
Ernst & Young-Studie

Investitionsvolumen halbiert: Weniger Zukäufe chinesischer Unternehmen in Europa

Die meisten Transaktionen führten chinesische Investoren in Deutschland und Großbritannien durch. (Bild: 089photoshootings - pixabay)

20.07.2018 - Die Zahl chinesischer Zukäufe in Europa ist rückläufig: Laut aktueller EY-Studie ist das Investitionsvolumen im Vergleich zum Vorjahr, um die Hälfte gesunken. In Deutschland hingegen wurde - verursacht durch einen Deal - ein Anstieg registriert. weiterlesen

 
Studie von Bitkom

Datenschutzexperten sind Mangelware

Sechs von zehn Unternehmen in Deutschland geben an, dass die Rekrutierung von Datenschutzexperten sehr schwierig ist. (Bild: Mohamed Hassan - pixabay

18.07.2018 - Gute Jobaussichten für Datenschutzexperten: Auf dem Arbeitsmarkt sind sie derzeit gefragt wie nie. Lesen Sie hier, wie Unternehmen mit dem Mangel umgehen. weiterlesen

 
fischer Consulting berät Balkonhersteller Bonda

Mehr Aussicht, weniger Verschwendung

"Angepasstes Produktionskonzept auf Basis der Lean Prinzipien." (Bild: Bonda)

Der Balkonhersteller Bonda im thüringischen Wachstedt fertigt 3.000 Balkone jährlich und dies ausschließlich in Deutschland. Mithilfe der Beratungsleistung von fischer Consulting konnte Bonda seine Ausbringung jetzt um 25 Prozent erhöhen. weiterlesen

 
Personalie

A.T. Kearney: Andreas Form und Robert Kromoser neue Partner

Andreas Form (li.) und Robert Kromoser

17.07.2018 - Mit den beiden Neuzugängen wird A.T. Kearney Deutschland, Österreich, Schweiz in den Bereichen Automobilsektor und Procurement verstärkt. Weltweit kommen 24 neue Partner dazu. weiterlesen

 
Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.