Deloitte wächst deutlich

Geschäftsentwicklung

Die digitale Transformation und technologisches Know-how sind Wachstumstreiber für das Beratungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen Deloitte. So haben sich die einzelnen Geschäftsbereiche entwickelt.

Deloitte CEO Martin Plendl (Bild: Deloitte)

Deloitte CEO Martin Plendl (Bild: Deloitte)


Im Geschäftsjahr 2017/18 hat Deloitte ein zweistelliges Wachstum erzielt. Der Umsatz nahm um 18 Prozent auf 1,46 Milliarden Euro zu und hat sich damit innerhalb der letzten drei Geschäftsjahre nahezu verdoppelt. Alle Geschäftsbereiche trugen mit jeweils zweistelligem Umsatzwachstum zur positiven Entwicklung bei. Eine besonders hohe Nachfrage verzeichneten die Advisory Services.

Branchen- und Kundenfokus

Deloitte sieht sich durch seine Branchen-Fokussierung den Anforderungen der Kunden nach stärker ausgeprägter Spezialisierung besser gewachsen. Starkes Wachstum weisen die Bereiche Automotive, Insurance und Banking auf. Eine besonders hohe Nachfrage verzeichneten Lösungen in den Bereichen User Experience, Digitalisierung von Geschäftsprozessen und zur Erfüllung von Compliance-Anforderungen.  

Wirtschaftsprüfung

Im Geschäftsbereich Wirtschaftsprüfung – dem Kerngeschäft von Deloitte – legte der Umsatz um 11 Prozent auf 392 Millionen Euro zu. 

Tax & Legal

Im Bereich der Steuer- und Rechtsberatung verbuchte Deloitte einen Umsatz von 245 Millionen Euro. Dies entspricht einer Steigerung von 10 Prozent. Wachstumsimpulse ergaben sich vor allem durch eine hohe Nachfrage bei Themen des internationalen Steuerrechts sowie nach Unterstützung bei steuerrechtlichen und regulatorischen Fragen im Zusammenhang mit der Auslandsentsendung von Mitarbeitern sowie zu Verrechnungspreisen.  

Financial Advisory

Der Bereich Financial Advisory steigerte den Umsatz mit einem Wachstum von 31 Prozent auf 298 Millionen Euro. Stark nachgefragt wurden laut Pressemittelung Beratungsdienstleistungen zur Unterstützung bei Übernahme und Verkauf von Unternehmen oder Unternehmensbereichen sowie zu komplexen grenzüberschreitenden Auf- und Abspaltungen von Konzernen bzw. Konzernteilen. 

Consulting

Im Geschäftsbereich Consulting stieg der Umsatz auf 530 Millionen Euro. Das bedeutet ein Plus von 21 Prozent. Wachstum in den Branchen Automotive, Banking und Insurance sowie gezielte Investitionen in den Aufbau neuer Servicebereiche sieht Deloitte als die wesentlichen Erfolgsfaktoren. 

Personal

Im Geschäftsjahr 2017/18 waren 7.902 Personen bei Deloitte tätig. Zum 1. September konnte der 8.000-ste Mitarbeiter begrüßt werden. Fast 1.000 neue Arbeitsplätze stehen zu Buche, rund 20 Prozent der neu eingestellten Mitarbeiter haben eine technisch orientierte Ausbildung. In den letzten drei Jahren sind über 2.500 neue Jobs entstanden.

Veröffentlicht am: 10.10.2018

 

Weitere Nachrichten
McKinsey

Özdemir fordert: Bundesregierung soll alle Aufträge für McKinsey stoppen

Cem Özdemir (Bild: Harry Weber)

22.10.2018 - Die Berater von McKinsey sollen das saudische Königshaus mit einer Studie beim Kampf gegen Kritiker unterstützt haben. Der grüne Politker Cem Özdemir fordert daher, dass der Bund fürs erste keine Aufträge an die amerikanische Beratungsfirma vergibt. weiterlesen

 
McKinsey

Saudi-Arabien nutzte McKinsey-Bericht, um gegen Kritiker vorzugehen

Saudi Arabien nutzte McKinsey-Bericht um an Informationen von Regierungskritikern zu gelangen. (Bild: 12019 - Pixabay)

22.10.2018 - Das saudi-arabische Königreich soll einen Bericht von McKinsey genutzt haben, um gegen Kritiker vorzugehen. Ein Kritiker, der bei Twitter aufgefallen war, soll daraufhin festgenommen worden sein. weiterlesen

 
Strafanzeige

Berater-Affäre im Bundesverteidigungsministerium

Die Staatsanwaltschaft Berlin hat sich eingeschaltet und ermittelt gegen das Bundesverteidigungsministerium und Ursula von der Leyen. (Bild: bearinthenorth - Pixabay)

19.10.2018 - Beschäftigt das Bundesverteidigungsministerium scheinselbstständige Berater? Aus diesem Grund wurde gegen das Ministerium jetzt Strafanzeige erstattet. weiterlesen

 
Deloitte-Studie zu erneuerbaren Energien

Abschied von Öl, Gas und Kohle unumkehrbar

Aufstrebende Windenergie vor untergehender Sonne (Bild: Pexels - pixabay)

18.10.2018 - Es sei nicht mehr die Frage, ob erneuerbare Energiequellen integriert werden, sondern nur, wann die konventionellen nicht mehr benötigt werden. Das sagen die Energie-Experten bei Deloitte, die dazu jetzt eine Studie veröffentlicht haben. Ein bemerkenswerter Hinweis... weiterlesen

 
Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.