Detecon stellt Beratungssäule in neuer T-Systems-Einheit

Neuer Portfolio-Bereich für digitale Lösungen

In der im April gegründeten Einheit für digitale Lösungen bei T-Systems übernimmt die Management- und Technologieberatung Detecon einen der drei Bereiche. Das neue Angebot ist Teil der Strategie des neuen CEO Adel Al-Saleh.

T-Systems bildet eine neue integrierte Einheit für digitale Lösungen in Deutschland. Der neue Portfolio-Bereich mit 4.800 Mitarbeitern bündelt die Kompetenzen dreier bestehender Einheiten: der Management- und Technologieberatung Detecon, des Digitaldienstleisters T-Systems Multimedia Solutions und der digital ausgerichteten Bereiche der T-Systems Global Systems Integration. Das Angebot ist Teil der Portfolio-Strategie von T-Systems, die der neue CEO Adel Al-Saleh im April vorgestellt hat.

Das Besondere an diesem Zusammenschluss: Auf jede Kundensituation werden flexible und agile Teams zugeschnitten, die interdisziplinär zusammenarbeiten. Dafür stehen unter anderem über 700 Managementberater und Digitalisierungsexperten, mehr als 800 industriespezifische Consultants und Spezialisten, rund 700 Digital-Plattform- und Architektur-Experten, über 500 DevOps-Spezialisten sowie rund 300 Datenanalysten und Big-Data-Experten bereit. Detecon bringt in diese Einheit seine Beratungskompetenzen ein.

Mit dem neuen Bündnis forciert Detecon seinen Beratungsansatz, den die Firma "Beyond Consulting" nennt. "Practice what you preach – In diesem Sinne setzen wir nicht nur für unsere Kunden, sondern gerade auch für uns selbst auf Co-Innovation und Ökosysteme. Dieses Verständnis für Beratung der Zukunft nennen wir Beyond Consulting", betont Detecon-CEO Heinrich Arnold. "Daher bildet für uns das Engagement in dieser neuen Allianz den nächsten logischen Meilenstein und eine starke Wertschöpfungskette auch in den Telekom-Konzern."

Veröffentlicht am: 04.05.2018

 

Werbung

Weitere Nachrichten
Expertenkommentar: Mark Billige und Fabian Schulz, Simon-Kucher

Intelligente Preisstrategie trägt zur Kundenbindung bei

Droht dem Streaming-Anbieter nach der Preiserhöhung eine Kündigungswelle? Vermutlich nicht. (Bild: afra32 - pixabay)

23.01.2019 - Netflix wird in den USA seine Preise um 13 bis 18 Prozent anheben. Dem Streamingdienst werden trotzdem nicht die Kunden weglaufen, denn es handelt sich um ein "Lehrstück zum Thema Preiserhöhungen" - analysieren zwei Experten von Simon-Kucher. weiterlesen

 
Bitkom-Studie

Homeoffice in vier von zehn Unternehmen

22.01.2019 - 39 Prozent der Unternehmen lassen Mitarbeiter auch von zu Hause aus arbeiten. Knapp jedes zweite Unternehmen erwartet außerdem einen steigenden Homeoffice-Anteil. Für das flexible Arbeiten werden verschiedene Vor- aber auch diverse Nachteile genannt. weiterlesen

 
Personalie

Oliver Wyman: Neuer Leiter der europäischen Finance & Risk Praxisgruppe

Klaus Hölzer, Oliver Wyman

17.01.2019 - Die internationale Strategieberatung Oliver Wyman hat einen neuen Leiter für ihre Finance & Risk Practice im Raum Europa, Naher Osten und Afrika benannt. Ab sofort trägt Klaus Hölzer die Verantwortung. weiterlesen

 
Entscheidung in London

Nach Ablehnung des Brexit-Deals: Bitkom befürchtet Datenchaos

Gestern Abend stimmte das britische Parlament gegen den Brexit-Deal. Was müssen deutsche Unternehmen jetzt befürchten? (Bild: DasWortgewand - Pixabay)

16.01.2019 - Nachdem das britische Parlament gegen den Brexit-Deal gestimmt hat, äußert sich nun Bitkom-Präsident Achim Berg. Er befürchtet ein Datenchaos in Europa, falls sich die EU und Großbritannien nicht auf einen Deal einigen. weiterlesen

 
Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.