Digitalentwicklung: Schadenmanagement bei InsurTechs im Fokus

Willis Towers Watson/CB Insights

10.08.2017

InsurTechs und traditionelle Versicherer arbeiten vermehrt an Technologien, die den Schadenmanagement-Prozess im Versicherungsunternehmen intelligenter gestalten. Das ergab eine Analyse von Willis Towers Watson in Zusammenarbeit mit CB Insights.

InsurTechs rüsten auf für das digitale Zeitalter (Bild: Wei - fotolia.com)

InsurTechs rüsten auf für das digitale Zeitalter (Bild: Wei - fotolia.com)

Das Briefing zeigt, dass der Einsatz von digitalen Technologien für das Schadenmanagement immer wichtiger wird, und zwar unabhängig davon, ob diese Technologien von jungen Insurtechs oder von den Versicherern selbst entwickelt werden. Ein Unternehmen müsse sich von den Faktoren Zahlung und Kostenkontrolle loslösen und ein Modell entwickeln, das auf Schadenminderung und Risikomanagement setzte, so Michael Klüttgens, Leiter der Versicherungsberatung von Willis Towers Watson Deutschland. Das Schadenmanagement nehme eine "kritische Schnittstelle zwischen Versicherungsunternehmen und Kunden" ein, weshalb sich der Bereich auch "stark auf Kundenzufriedenheit und -erhaltung" auswirke.

Die Auswertung ergab zudem, dass Investitionen in Start-ups aus der Versicherungsbranche im zweiten Quartal 2017 um 248 Prozent auf 985 Mio. US-Dollar weltweit gestiegen sind.

Rekordinvestitionen belegen den Branchenwandel

Im Rahmen von 64 Transaktionen im zweiten Quartal 2017 wurden 985 Millionen US-Doller investiert -  ein Rekordwert im Vergleich zum vorherigen Quartal mit 38 Transaktionen. Sechs Prozent dieser Investments haben in Deutschland, in die InsurTechs ControlExperts, bi:sure, Getsurance und ottonova stattgefunden.

ma

 

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter.

Weitere Nachrichten
A.T. Kearney Studie

Medizintechnik: Radikaler Umbau im Supply Chain Management nötig

Unternehmen aus der Medizintechnik haben ihre Lieferketten bislang zu wenig für neue Anforderungen optimiert. (Bild: Richard Villalon - fotolia.com)

17.08.2017 - Viele Unternehmen der Medizintechnik haben Nachholbedarf in Sachen Supply Chain. Deren Leistungsfähigkeit ist den Anforderungen durch Digitalisierung nicht gewachsen, so eine Studie. weiterlesen

 
Bain & Company Studie

Carve-outs können Aktienrendite steigern

Unternehmen, die regelmäßig ihr Portfolio bereinigen und Anteile verkaufen, können ihre Aktienrendite steigern. (Bild: beeboys - fotolia.com)

17.08.2017 - Viele sehen Carve-outs kritisch. Dabei kann der Verkauf von Unternehmensanteilen auch Vorteile haben. Wie eine erfolgreiche Strategie aussehen kann, hat Bain & Company in einer Studie analysiert. weiterlesen

 
EY Analyse

Dax-Konzerne: Umsatzplus und Gewinnsteigerung

Die Dax-Unternehmen blicken auf ein erfolgreiches zweites Quartal zurück. (Bild: Rawpixel - fotolia.com)

15.08.2017 - Das zweite Quartal schließen die Dax-Unternehmen mit erfreulichen Zahlen ab: sechs Prozent mehr Umsatz, 31 Prozent mehr Gewinn. Auch die Beschäftigung ist gestiegen. Das zeigt eine Analyse von EY. weiterlesen

 
Sopra Steria Consulting Branchenkompass Banking

Regulierung: Banken besorgt über Ausmaß

Viele Entscheider befürchten eine Überregulierung und befürworten Lockerungen. (Bild: JFL-Photography - fotolia.com)

15.08.2017 - Entscheider aus Banken befürchten eine Überregulierung und würden daher Lockerungen befürworten. Bevor sich dadurch jedoch positive Effekte einstellen, stehen zunächst neue Belastungen an, so der Branchenkompass Banking. weiterlesen

 
Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.