Digitalisierung: Führungskräfte sind zufriedener als Fachkräfte

Studie von StepStone & Kienbaum-Institut

In einem Punkt sind sich Führungskräfte und Fachkräfte einig: Ihren Arbeitsplatz beschreibt die überwiegende Mehrheit von ihnen als digital. Wenn es aber um Flexibilität oder Zufriedenheit geht, dann erleben Führungskräfte ihre tägliche Arbeit teilweise völlig anders als Fachkräfte. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von StepStone und dem Kienbaum Institut.

Führungskräfte sind mit ihrer täglichen Arbeit insgesamt zufriedener als Fachkräfte (Bild: Free-Photos - Pixabay)

Führungskräfte sind mit ihrer täglichen Arbeit insgesamt zufriedener als Fachkräfte (Bild: Free-Photos - Pixabay)



Arbeitsabläufe werden schneller, Mitarbeiter vernetzen sich innerhalb von Sekunden mit Kollegen auf der ganzen Welt und Prozesse stehen permanent auf dem Prüfstand: Die fortschreitende Digitalisierung nimmt schon heute massiven Einfluss auf die Arbeitswelt. Wie erleben Fach- und Führungskräfte diese Veränderungen in ihrer täglichen Arbeit und wie zufrieden sind? StepStone und das Kienbaum Institut haben für diese Studie rund 13.500 Fach- und Führungskräften befragt.

Vorgesetzte sind zufriedener als ihre Mitarbeiter

Führungskräfte sind mit ihrer täglichen Arbeit insgesamt zufriedener als Fachkräfte. Während 63 Prozent der Vorgesetzten angeben, zufrieden zu sein, behauptet dies auf Seiten der Mitarbeiter ohne Personalverantwortung nicht mal jeder Zweite. Mehr als die Hälfte der befragten Fachkräfte hat zudem Kündigungsabsichten. Dazu passt, dass sich nur knapp jede dritte Fachkraft mit den Normen und Werten ihres Arbeitgebers identifiziert, bei den Führungskräften sind es 67 Prozent.

Die Studie zeigt außerdem, dass mehr Führungskräfte behaupten (36 Prozent), in ihren täglichen Arbeitsabläufen flexibel zu sein – beispielsweise im Hinblick auf Arbeitszeit und -ort sowie Entscheidungsfreiheit. Von den befragten Fachkräften können nur 16 Prozent dies von ihrer Arbeit behaupten.

Weitere Nachrichten
Entscheidung in London

Nach Ablehnung des Brexit-Deals: Bitkom befürchtet Datenchaos

Gestern Abend stimmte das britische Parlament gegen den Brexit-Deal. Was müssen deutsche Unternehmen jetzt befürchten? (Bild: DasWortgewand - Pixabay)

16.01.2019 - Nachdem das britische Parlament gegen den Brexit-Deal gestimmt hat, äußert sich nun Bitkom-Präsident Achim Berg. Er befürchtet ein Datenchaos in Europa, falls sich die EU und Großbritannien nicht auf einen Deal einigen. weiterlesen

 
Ankündigung

Stefan Wallmann wird neuer Hauptgeschäftsführer bei Ramboll Deutschland

Stefan Wallmann, Geschäftsführer Ramboll Deutschland

15.01.2019 - Zum 1. Februar 2019 wird Stefan Wallmann die Position des neuen Geschäftsführers von Ramboll in Deutschland antreten. Bis Ende letzten Jahres war Wallmann Chief Operating Officer bei der Gauff Gruppe. weiterlesen

 
Personalie

Roland Berger: Neuer Head of Global Marketing & Communications

Eike Alexander Kraft (Bild: obs/Roland Berger/C.BOEHM PHOTOGRAPH)

14.01.2019 - Zu Jahresbeginn hat Eike Alexander Kraft die Position "Head of Global Marketing & Communications" bei Roland Berger besetzt. Er folgt auf Regina Körner. weiterlesen

 
Deloitte Cyber Security Report

Cyber-Angriffe: Risikobewusstsein in den Führungsetagen lässt nach

(Bild: TheDigitalWay - Pixabay)

10.01.2019 - Der Cyber Security Report von Deloitte zeigt, dass knapp die Hälfte der befragten Unternehmen täglich bis mehrmals pro Woche mit Cyber-Attacken konfrontiert sind. Das Risikobewusstsein in den Führungsetagen ist seit 2017 trotzdem gesunken. weiterlesen

 
Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.