Digitalisierung: IT-Freelancer zunehmend ausgelastet

Lünendonk-Marktsegmentstudie 2017

11.08.2017

Der digitale Wandel führt zu einer hohen Nachfrage im IT-Dienstleistungsbereich. Deutsche IT-Freelancer nehmen nur noch selten neue Aufträge an. Agenturen rekrutieren Fachkräfte daher selbst. Doch ad-hoc-Besetzungen bergen Risiken, so eine Lünendonk-Marktsegmentstudie.

IT-Freelancer nehmen keine kurzfristigen Aufträge mehr an. (Bild: Thinkstock)

IT-Freelancer nehmen keine kurzfristigen Aufträge mehr an. (Bild: Thinkstock)


32,1 Prozent der laufenden Digitalisierungsprojekte erfordern bereits die Rekrutierung neuer Fachkräfte. Die Einstellungsquote zuvor registrierter Kandidaten fiel von 68,8 Prozent auf 67,9 Prozent. Unternehmen stehen unter Druck, weil sie drohende Lieferengpässe fürchten. Zudem stellen Kunden immer häufiger kurzfriste Anfragen. Daher beschäftigen Anwenderkonzerne neue Experten oftmals ad hoc. Doch diese Vorgehensweise lässt Projekte nicht planmäßig besetzen, da die Rekrutierung und Projektsteuerung zwischen den einzelnen Abteilungen nicht parallel, sondern nacheinander ablaufen. Rekrutierungsanfragen bleiben dadurch oftmals wirkungslos.

Professional Work Solutions sollen Einstellungen steigern

Professional Work Solutions ergänzen die Aufgaben eines Managed Service Providers. Auf Dienstleistungsebene entsprechen sie dem Total-Workforce-Management-Konzept. Führende Unternehmen, die IT-Freelancer rekrutieren, vermitteln und steuern, haben sich auf diese Lösung des Fachkräftemangels spezialisiert. Mithilfe der Professional Work Solutions beraten Konzerne ihre Kunden in Rekrutierungs- und Projektbedarfsfragen effizient. Einstellungszahlen und Qualität werden dadurch erhöht. Zudem realisiert dieses Konzept eine zeitnahe Abstimmung mit externen Projektplanern, die in der Lage sind Engpässe noch schneller zu erkennen. Zwar stellen Anwenderfirmen IT-Freelancer dann noch immer ad hoc ein, jedoch auf zielorientierte und strategische Weise.

Lünendonk untersucht seit 2007 kontinuierlich das Marktsegment für Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung von IT-Freelancern in Deutschland. Die Ergebnisse werden in der Lünendonk-Marktsegmentstudie vorgestellt (2017: "Der Markt für Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung von IT-Freelancern in Deutschland").

mms

 

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter.

Weitere Nachrichten
A.T. Kearney Studie

Medizintechnik: Radikaler Umbau im Supply Chain Management nötig

Unternehmen aus der Medizintechnik haben ihre Lieferketten bislang zu wenig für neue Anforderungen optimiert. (Bild: Richard Villalon - fotolia.com)

17.08.2017 - Viele Unternehmen der Medizintechnik haben Nachholbedarf in Sachen Supply Chain. Deren Leistungsfähigkeit ist den Anforderungen durch Digitalisierung nicht gewachsen, so eine Studie. weiterlesen

 
Bain & Company Studie

Carve-outs können Aktienrendite steigern

Unternehmen, die regelmäßig ihr Portfolio bereinigen und Anteile verkaufen, können ihre Aktienrendite steigern. (Bild: beeboys - fotolia.com)

17.08.2017 - Viele sehen Carve-outs kritisch. Dabei kann der Verkauf von Unternehmensanteilen auch Vorteile haben. Wie eine erfolgreiche Strategie aussehen kann, hat Bain & Company in einer Studie analysiert. weiterlesen

 
EY Analyse

Dax-Konzerne: Umsatzplus und Gewinnsteigerung

Die Dax-Unternehmen blicken auf ein erfolgreiches zweites Quartal zurück. (Bild: Rawpixel - fotolia.com)

15.08.2017 - Das zweite Quartal schließen die Dax-Unternehmen mit erfreulichen Zahlen ab: sechs Prozent mehr Umsatz, 31 Prozent mehr Gewinn. Auch die Beschäftigung ist gestiegen. Das zeigt eine Analyse von EY. weiterlesen

 
Sopra Steria Consulting Branchenkompass Banking

Regulierung: Banken besorgt über Ausmaß

Viele Entscheider befürchten eine Überregulierung und befürworten Lockerungen. (Bild: JFL-Photography - fotolia.com)

15.08.2017 - Entscheider aus Banken befürchten eine Überregulierung und würden daher Lockerungen befürworten. Bevor sich dadurch jedoch positive Effekte einstellen, stehen zunächst neue Belastungen an, so der Branchenkompass Banking. weiterlesen

 
Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.