Digitalkonzerne sind die teuersten Unternehmen der Welt

EY Analyse

Amerikanische Internet- und Softwarefirmen dominieren die Weltbörse, wie die Analyse zur Jahresmitte von EY ergab. Doch längerfristig wird Europa die digitale Zukunft für sich gewinnen, prognostiziert das Beratungsunternehmen.

Die Digitalisierung beflügelt Technologiekonzerne. (Bild: Kurt Kleemann - fotolia.com)

Die Digitalisierung beflügelt Technologiekonzerne. (Bild: Kurt Kleemann - fotolia.com)

Sieben Internet- und Softwareunternehmen bestimmen derzeit die Top-10 der teuersten börsennotierten Unternehmen der Welt. Mit Apple (751 Milliarden US-Dollar), Alphabet (636 Milliarden US-Dollar), Microsoft (532 Milliarden US-Dollar), Amazon (463 Milliarden US-Dollar) und Facebook (438 Milliarden US-Dollar) dominieren die USA das aktuelle Ranking. Asien ist mit zwei chinesischen Top-Konzernen vertreten. Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestlé liegt insgesamt auf Rang 13 und ist derzeit das am höchsten bewertete europäische Unternehmen.

Nur vier deutsche Konzerne in den Top-100

Das Softwareunternehmen SAP ist mit einem Börsenwert von 126 Milliarden US-Dollar aktuell das teuerste deutsche Unternehmen weltweit (Rang 56). Darauf folgen Siemens (Rang 68), Bayer (Rang 70) und die Allianz (Rang 93). BASF (Rang 111) und die Deutsche Telekom (Rang 111) haben das Ranking nur knapp verpasst. Obwohl der IT-Sektor in Europa noch eine untergeordnete Rolle spielt, werden besonders deutsche Industrieunternehmen langfristig von der Digitalisierung profitieren, so ein Sprecher von EY. Denn sobald High Tech und Produktion miteinander verschmelzen, ergeben sich Produktionsfortschritte, enorme Kostenvorteile und somit globale Wettbewerbsfähigkeit.

Europas Stärke im Ranking nicht ersichtlich

Die USA wird in Zukunft allerdings Einbußen in Kauf nehmen müssen. Ihr fehlt im Gegensatz zu Europa die fortschrittliche industrielle Basis. Hier werden schließlich nach Einschätzung der Experten von EY deutsche Unternehmen mit hoher IT-Kompetenz das Rennen machen, da die digitalisierte Wirtschaft der Zukunft auf sie baut.

EY analysiert halbjährlich die Marktkapitalisierung der 100 bzw. 300 am höchsten bewerteten börsennotierten Unternehmen weltweit.

mms

Veröffentlicht am: 07.07.2017

 

Weitere Nachrichten
Ankündigung

EINBLICK HR 2019: Ein Event für HR-Verantwortliche

26.06.2019 - Am 18. September 2019 findet in Köln die EINBLICK HR statt. Unter dem Motto "A team comes true: Was Teams wirklich erfolgreich macht" werden Führungskräfte und Personalverantwortliche aus verschiedenen Branchen darüber diskutieren, wie der Erfolg eines Teams... weiterlesen

 
Headhunter of the Year 2019

CHRISTIAN KÖNITZER CONSULTING gewinnt Headhunter of the Year Award

24.06.2019 - Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung im Bayerischen Hof in München wurden die Gewinner des HEADHUNTER OF THE YEAR AWARD 2019 ausgezeichnet. CHRISTIAN KÖNITZER CONSULTING ist unter den Gewinnern in der Kategorie Newcomer. weiterlesen

 
Auszeichnung "Top CEOs 2019"

Wer sind die beliebtesten Chefs Deutschlands?

(Bild: Pixabay)

19.06.2019 - Nachdem das Glassdoor-Ranking in den letzten Jahren von Managern aus der Automobilbranche dominiert wurde, gibt es in diesem Jahr einige Überraschungen. Vorjahressieger Harald Krüger, von BMW, hat es dieses Jahr gar nicht in die Top 10 geschafft. weiterlesen

 
Global Pricing Study 2019 von Simon-Kucher & Partners

Wie können die Gewinne gesteigert werden?

13.06.2019 - Eine aktuelle branchenübergreifende Studie gibt Einblicke, wie Unternehmen die Themen Preisdruck, Preiskampf und Preiserhöhungen handhaben und welche Rolle Digitalisierungsinitiativen spielen. Klar ist: Das Potenzial von gutem Pricing wird noch weit unterschätzt. weiterlesen

 
Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.