Großbritannien: Strengere Regularien für Wirtschaftsprüfer

PWC, KPMG, DELOITTE, EY

Eine britische Behörde fordert eine operative Trennung zwischen Beratung und Prüfung. Den vier großen Wirtschaftsprüfungsunternehmen PWC, KPMG, DELOITTE und EY droht damit ein Einschnitt in die Geschäftstätigkeiten.

Den vier großen Wirtschaftsprüfungsunternehmen droht einen Einschnitt in ihre Geschäftstätigkeiten in Großbritannien. (Bild: RGY23 - pixabay)

Den vier großen Wirtschaftsprüfungsunternehmen droht einen Einschnitt in ihre Geschäftstätigkeiten in Großbritannien. (Bild: RGY23 - pixabay)

 

Für die "Big Four" wird es wohl eine Umstrukturierung in den Geschäftstätigkeiten geben. So sollen KPMG, EY, Deloitte und PwC ihre beiden Tätigkeiten Beratung und Prüfung in Großbritannien voneinander trennen. Dies wird in einem Empfehlungsschreiben vom Competition & Markets Authority CMA gefordert. Außerdem sollen die großen Konzerne dazu verpflichtet werden, kleinere Prüfungsunternehmen zu fördern. Eine neue Aufsichtsbehörde soll das Geschäft der vier großen Konzerne kontrollieren.

Große Macht in Deutschland

In Deutschland haben die "Big Four" eine große Dominanz. Sie teilen die Testat-Mandate der Dax und MDax-Konzerne unter sich auf und beraten unter anderem große Unternehmen bei Managemententscheidungen. Im Gegensatz zu Großbritannien ist in Deutschland noch kein Trend zu strengeren Regularien zu erkennen. Hier gilt das Rotationsprinzip. Danach müssen Unternehmen ihre Wirtschaftsprüfer alle zehn Jahre wechseln. Die EU-Kommission versuchte bereits in der Vergangenheit mit einer Aufspaltung in die Geschäftstätigkeiten der großen Konzerne einzudringen. Dies wurde aber von den "Big Four" abgewehrt.

Veröffentlicht am: 20.12.2018

 

Weitere Nachrichten
Entscheidung in London

Nach Ablehnung des Brexit-Deals: Bitkom befürchtet Datenchaos

Gestern Abend stimmte das britische Parlament gegen den Brexit-Deal. Was müssen deutsche Unternehmen jetzt befürchten? (Bild: DasWortgewand - Pixabay)

16.01.2019 - Nachdem das britische Parlament gegen den Brexit-Deal gestimmt hat, äußert sich nun Bitkom-Präsident Achim Berg. Er befürchtet ein Datenchaos in Europa, falls sich die EU und Großbritannien nicht auf einen Deal einigen. weiterlesen

 
Ankündigung

Stefan Wallmann wird neuer Hauptgeschäftsführer bei Ramboll Deutschland

Stefan Wallmann, Geschäftsführer Ramboll Deutschland

15.01.2019 - Zum 1. Februar 2019 wird Stefan Wallmann die Position des neuen Geschäftsführers von Ramboll in Deutschland antreten. Bis Ende letzten Jahres war Wallmann Chief Operating Officer bei der Gauff Gruppe. weiterlesen

 
Personalie

Roland Berger: Neuer Head of Global Marketing & Communications

Eike Alexander Kraft (Bild: obs/Roland Berger/C.BOEHM PHOTOGRAPH)

14.01.2019 - Zu Jahresbeginn hat Eike Alexander Kraft die Position "Head of Global Marketing & Communications" bei Roland Berger besetzt. Er folgt auf Regina Körner. weiterlesen

 
Deloitte Cyber Security Report

Cyber-Angriffe: Risikobewusstsein in den Führungsetagen lässt nach

(Bild: TheDigitalWay - Pixabay)

10.01.2019 - Der Cyber Security Report von Deloitte zeigt, dass knapp die Hälfte der befragten Unternehmen täglich bis mehrmals pro Woche mit Cyber-Attacken konfrontiert sind. Das Risikobewusstsein in den Führungsetagen ist seit 2017 trotzdem gesunken. weiterlesen

 
Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.