ifo Geschäftsklimaindex gelingt Trendwende

ifo Institut gibt neue Zahlen heraus

Der Abwärtstrend im ifo Geschäftsklimaindex ist vorerst gestoppt: Wie das ifo Institut bekanntgab, steigert er sich im September auf 109,5 Punkte, nachdem sich die Stimmung in der deutschen Wirtschaft in den vergangenen zwei Monaten noch verschlechtert hatte.


Mit den 109,5 Zählern verbessert sich der ifo Geschäftsklimaindex im Vergleich zum nachträglich saisonbereinigt korrigierten Augustwert von 106,3 Punkten um 3,2 Zähler. Verglichen mit dem Vormonat präsentieren sich die befragten Unternehmen in allen untersuchten Wirtschaftszweigen sowohl zufriedener mit ihrer aktuellen Geschäftslage als auch optimistischer im Hinblick auf die kommenden Monate. Zudem steigert sich der Index nicht nur gegenüber dem Vorjahresmonat (108,5 Punkte), sondern erzielt auch den besten Stand seit Mai 2014.

Bauhauptgewerbe bewegt sich weiterhin auf Rekordniveau

Den höchsten Wert seit Beginn der Aufzeichnung erreicht der ifo Geschäftsklimaindex hingegen im Bauhauptgewerbe, das bereits im August dem allgemeinen Abwärtstrend in der Stimmung der deutschen Wirtschaft widerstanden hatte. Mit einem Plus von 3,5 Zählern auf nun 9,1 Punkte befindet sich die Branche somit weiterhin auf Rekordniveau. Zudem präsentieren sich auch die Bewertungen zur aktuellen Lage aktuell so gut wie noch nie zuvor – eine Situation, die sich nach Einschätzung der Unternehmen in den kommenden Monaten sogar noch verbessern wird.

Auch das verarbeitende Gewerbe sieht den anstehenden Monaten mit hohen Erwartungen entgegen: Der Erwartungsindikator steigt innerhalb dieses Wirtschaftszweigs um 10,8 Punkte. Zuletzt wurde ein derartiger Anstieg kurz nach dem Ende der Finanz- und Wirtschaftskrise verzeichnet. Darüber hinaus zeigen sich die befragten Betriebe auch mit der aktuellen Geschäftslage zufrieden, sodass sich der Geschäftsklimaindex in nahezu allen wichtigen Industriebranchen steigern kann.

Ein Stimmungsumschwung vollzog sich im Groß- und Einzelhandel, dessen Werte sich nach den spürbaren Eintrübungen im August wieder aufhellen. So kann der Geschäftsklimaindex im Großhandel nach einer Steigerung um 5,9 Punkte auf 11,6 Zähler die Verluste aus dem August fast wieder wettmachen. Haupttreiber dieser Entwicklung sind die deutlich besseren Erwartungen an die kommenden Monate. Von einer guten aktuellen Geschäftslage profitiert dagegen der Einzelhandel. Auch in dieser Branche steigert sich der Index um 5,4 Punkte auf nun 7,9 Zähler.

tt

Veröffentlicht am: 26.09.2016

 

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.

facebook twitter xing linkedin linkedin