IT-Security: Unternehmen häufig nicht für Cyberangriffe gerüstet

Bitkom Studie

Notfallpläne für den Fall eines Hackerangriffs scheinen längst nicht zum Standard zu gehören. Viele Unternehmen verfügen noch nicht über ein solches Krisenmanagement für Fälle von Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage. Das geht aus einer Bitkom-Analyse hervor.

Für den Fall eines Cyber-Angriffs sollten Unternehmen einen Notfallplan haben. (Bild: apinan - fotolia.com)
Für den Fall eines Cyber-Angriffs sollten Unternehmen einen Notfallplan haben. (Bild: apinan - fotolia.com)

 

Nur 4 von 10 Unternehmen (43 Prozent) haben für den Fall eines Hackerangriffs ein Notfallmanagement. Dabei kann dieser im Fall eines Cyberangriffs dabei helfen, schnell zu reagieren und wieder handlungsfähig zu werden. Selbst Energieversorger oder Finanzdienstleister, Betreiber sogenannter kritischer Infrastrukturen (KRITIS), sind nicht besser vorbereitet. 53 Prozent dieser Unternehmen haben einen Notfallplan, bei den Nicht-KRITIS-Unternehmen sind es 41 Prozent.

Das Notfallmanagement hält für den Fall eines Angriffs einen Plan mit Sofortmaßnahmen bereit. Diese regeln was zu tun ist, wenn Hacker die Produktion sabotieren, die Erreichbarkeit von Webseiten stören oder sensible Unternehmensdaten stehlen. Ein Notfallplan kann zum Beispiel auch eine Kontaktliste mit den wichtigsten Ansprechpartnern beinhalten oder mehrtägige Übungen mit verschiedene Szenarien auflisten. Zusätzlich kann eine entsprechende Planung Regeln dazu festlegen, wann Unternehmen externe Dienstleister beauftragen, zu welchem Zeitpunkt staatliche Stellen eingeschaltet werden müssen oder wie Mitarbeiter und Öffentlichkeit informiert werden können.

Für die Studie “Wirtschaftsschutz in der digitalen Welt“ befragte Bitkom Research 1.069 Unternehmen mit 10 oder mehr Mitarbeitern. Die Interviews wurden mit Führungskräften durchgeführt, die in ihrem Unternehmen für das Thema Wirtschaftsschutz verantwortlich sind. Dazu zählen Geschäftsführer sowie Führungskräfte aus den Bereichen Unternehmenssicherheit, IT-Sicherheit, Risikomanagement und Finanzen.

io

Veröffentlicht am: 06.09.2017

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.

facebook twitter xing linkedin linkedin