Konsumenten vertrauen in Finanzangelegenheiten auf Online-Portale

Bitkom-Studie enthüllt Vertrauensmangel gegenüber Bankberatern und Versicherungsvertretern

In Finanzfragen sind viele Menschen vorsichtig und informieren sich zunächst nachhaltig, bevor sie eine Entscheidung treffen. Wie Bitkom in einer Studie herausfand, setzen die Verbraucher dabei jedoch kein großes Vertrauen in Bankberater oder Versicherungsvertreter.


Dabei ist der Beratungsbedarf bei Finanzangelegenheiten in Deutschland laut den von Bitkom ermittelten Ergebnissen alles andere als klein. So gaben zwei Drittel (67 Prozent) der Befragten zu, dass ihnen die Finanzwelt immer weniger verständlich ist. Fast genauso viele Konsumenten (66 Prozent) berichteten zudem, dass sie digitale Angebote rund um Banking und Bezahlen nicht verstünden. "Derzeit entstehen zahlreiche neue digitale Finanzprodukte und Dienstleistungen, die hochattraktiv sind, dem Verbraucher aber häufig erst nahegebracht werden müssen. Hier müssen sowohl klassische und neue Medien wie auch Fintechs und traditionelle Banken Aufklärungsarbeit leisten", erklärt Dr. Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer des Digitalverbands Bitkom.

Sofern sich Verbraucher über Finanzangelegenheiten wie die Baufinanzierung, die Altersvorsorge oder den Abschluss einer Versicherung informieren, sind Online-Dienste allem Anschein nach die erste Wahl. So bewerteten 71 Prozent der Befragten Online-Verbraucherportale wie finanztip.de oder finanzen.net als vertrauenswürdig. Mehr als zwei Drittel (68 Prozent) schenken zudem Vergleichsportalen wie check24.de oder verivox.de ihr Vertrauen. Größeres Vertrauen bringen die deutschen Konsumenten nur noch den Tipps von Freunden und Familienmitgliedern entgegen: 92 Prozent verlassen sich auf derartige Informationen.

Bankberater und Versicherungsvertreter erwecken häufig kein Vertrauen

Außerhalb des engeren Freundes- und Familienkreises sinkt das Vertrauen in menschliche Kontakte allerdings beträchtlich. Demnach vertraut nicht einmal jeder Zweite (43 Prozent) den Hinweisen, die er in Finanzangelegenheiten von seinen Kontakten in den sozialen Netzwerken erhält. Noch weniger Vertrauen haben die Konsumenten allerdings in Personen, die sich beruflich mit Finanzfragen beschäftigen: So sieht nur ein Drittel (36 Prozent) der Befragten in Bankberatern vertrauenswürdige Informationsquellen. Noch schlechter schneiden Versicherungsvertreter ab: Ihnen vertraut nur jeder Vierte (26 Prozent).

Doch warum ist das Vertrauen in Online-Portale größer als in diese Finanzprofis? Nach Ansicht von Bernhard Rohleder überzeugen die Online-Dienste die Kunden vor allem mit ihrem Image der Unabhängigkeit. "Insbesondere Webseiten, die unabhängige Informationen bieten und Transparenz herstellen, können dem Verbraucher helfen, attraktive Angebote zu finden und Geld zu sparen. Sie sind insofern eine gute Ergänzung zu der individuellen und professionellen Beratung, die Banken und Versicherungen bieten", erläutert der Bitkom-Hauptgeschäftsführer.

Zur Studie:
Für die Studie wurden 1.007 Deutsche ab 14 Jahren befragt. Die erste Fragestellung lautete: "Inwiefern halten Sie die folgenden Institutionen oder Personengruppen für vertrauenswürdig, wenn es um finanzielle Ratschläge geht?" Die angegebenen Werte beziehen sich auf die Antworten für "sehr vertrauenswürdig" oder "vertrauenswürdig". Berücksichtigt wurden jeweils nur die Antworten der Befragten, die sich selbst ein Urteil über die jeweiligen Personengruppen, Online-Dienste oder Institutionen zutrauten. Die zweite Fragestellung lautete: "Inwieweit stimmen Sie den folgenden Aussagen zu?" Die angegebenen Werte beziehen sich auf die Antworten für "stimme voll und ganz zu" und "stimme eher zu".

tt

Veröffentlicht am: 24.06.2016

 

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.

facebook twitter xing linkedin linkedin