Künstliche Intelligenz: Deutsche Unternehmen hinken im globalen Vergleich bei der Umsetzung hinterher

Boston Consulting Group Studie

Viele Unternehmen sind der Auffassung, dass sie durch den Einsatz von KI ihre Position im Wettbewerb verbessern können. Eine umfassende Nutzung gibt es bislang aber nur bei den wenigsten der befragten Firmen, so eine Studie.

 

Etwa 85 Prozent der befragten Unternehmen versprechen sich von KI Wettbewerbsvorteile, 75 Prozent sind in der Auffassung, dadurch neue Geschäftsfelder zu erschließen. Doch nur wenige setzen KI auch umfassend ein, dies ist lediglich bei 5 Prozent im globalen Durchschnitt der Fall. Erste Testanwendungen in Prozessen und Angeboten gibt es bei 18 Prozent. Der Blick auf die deutsche Firmen zeigt: Bei 52 Prozent laufen Pilotprojekte oder es gibt eine Nutzung in ersten Prozessen. Eine umfassende Anwendung gibt es nur bei 4 Prozent.

Viele Unternehmen bewerten KI positiv

Insgesamt ist die Wahrnehmung von KI in den Unternehmen positiv, das trifft auch auf die Erwartungen zu. Mehr als 80 Prozent stufen die Technologie als strategische Chance ein, nur etwa 40 Prozent sehen ein strategisches Risiko. Mit einem Abbau von Arbeitsplätzen in den kommenden fünf Jahren rechnet weniger als die Hälfte (47 Prozent). Bei den befragten Führungskräften haben nur 31 Prozent Sorge, dass Teile ihrer Aufgaben zeitnah durch KI übernommen werden.

So unterschiedlich sieht der Umgang mit KI aus

Nach Einschätzung der BCG-Studienautoren existieren große Unterschiede zwischen Vorreiter-Unternehmen, die KI umsetzen, und Nachzüglern. Etwa 19 Prozent der befragten Unternehmen zählen zu den Pionieren. Sie setzen KI umfassend ein und haben ein tiefes Verständnis für die Technologie entwickelt. Sie sehen sich jedoch der Herausforderung gegenüber, die entsprechenden Talente zu finden und für sich zu gewinnen. Prüfende (32 Prozent) haben gute Kenntnisse zu KI, jedoch ist die Anwendung meist auf Pilotprojekte beschränkt. 13 Prozent der befragten Unternehmen stuft die Studie als Experimentierfreudige ein. Sie testen KI und erproben die Technologie nach dem Prinzip “Learning by doing“. Die bislang größte Gruppe sind die Passiven (36 Prozent). Sie wenden KI bisher nicht an und haben geringe Kenntnisse dazu. Sie müssen erst noch herausfinden, wo sie KI einsetzen können.

Für die Studie “Reshaping Business with Artificial Intelligence: Closing the Gap Between Ambition and Action“ haben BCG und das US-Wirtschaftsmagazin MIT Sloan Management Review mehr als 3.000 Führungskräfte, Manager und Analysten aus 21 Industrien in 112 Ländern befragt.

io

Veröffentlicht am: 20.09.2017

 

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.

facebook twitter xing linkedin linkedin