Lean mit digitalen Technologien: Digital macht schlank

BearingPoint Studie

Digitalisierung und Lean Management – das eine bringt mehr Transparenz, Vernetzung und Effizienz, das andere verbessert Prozesse und reduziert Komplexität. Wie beides miteinander kombiniert werden kann, eruierte das Beratungsunternehmen BearingPoint in einer Studie.

Prozesse verschlanken, Komplexität reduzieren, dazu können dir richtigen Technologien viel beitragen. (Bild: everythingpossible - fotolia.com)
Prozesse verschlanken, Komplexität reduzieren, dazu können dir richtigen Technologien viel beitragen. (Bild: everythingpossible - fotolia.com)

Digitalisierung trägt zu mehr Transparenz, Vernetzung und Automatisierung von Prozessen bei. Da scheint es nahe zu liegen, die Umsetzung von Lean Management – Prozessoptimierung und Komplexitätsreduzierung –  durch die Technologien der digitalen Transformation zu realisieren. Unternehmen, die die Chancen der Digitalisierung nutzen wollen, können wiederum auf Lean Management nicht verzichten, so die Einschätzung eines BearingPoint-Sprechers. Wo Prozesse und Strukturen verändert werden müssen, seien ausgereiftes Lean Management und schlanke Prozesse wichtig. Und um Prozesse zu verschlanken, braucht es wiederum die richtige Entscheidung für entsprechende, unterstützende Technologien. Hier ist aber laut den Studienergebnissen noch viel Nachholbedarf bei den befragten Unternehmen vorhanden. BearingPoint untersuchte dafür die vier Fokusbereiche Einkauf, Produktion, Logistik und Vertrieb in Bezug auf die Punkte Potenzialkenntnis und Reifegrad des Lean Managements.

Lean im Einkauf: großer Nachholbedarf

Acht von zehn Unternehmen sehen im Einkaufsbereich noch großes Potenzial zur weiteren Verschlankung durch Digitalisierung. Technologien für Risikowarnungen, digitale Plattformen und elektronische Lieferantenanalysen haben großes Potenzial, eingestuft wird es mit über 97 Prozent als hoch bzw. sehr hoch. Bislang werden diese Möglichkeiten aber zu selten genutzt, vieles ist nicht oder nur teilweise lean organisiert, etwa die Bestellabwicklung von Material.

Schlanke Produktion und Logistik

57 Prozent der befragten Unternehmen haben ihre Produktion noch nicht schlank organisiert, Grund ist die Komplexität der Produktionsplanung. Doch auch in diesem Bereich sehen viele Potenzial, Prozesse durch digitale Innovationen schlanker zu gestalten, etwa mit Sensortechnologien und Echtzeit-Produktionsüberwachung. Beides ist aber noch nicht flächendeckend im Einsatz, 56 Prozent nutzen Sensortechnologien und Echtzeit-Lösungen verwenden knapp 50 Prozent der Unternehmen. Mit Big-Data-Analysen arbeiten hingegen schon zwei Drittel der Unternehmen.

Der Bereich Logistik ist bei vielen Unternehmen bereits lean organisiert: Produktionslogistik bei 77 Prozent, interne Werkslogistik bei 57 Prozent. Lediglich in der Retourenlogistik sehen viele noch Potenzial zur Verschlankung, diese ist bei 75 Prozent nicht oder nur teilweise auf lean umgestellt. Big-Data-Technologien bewerten viele als aussichtsreich, einsetzen wollen sie mit 17 Prozent aber nur wenige Unternehmen.

Vertrieb insgesamt bereits schlank organisiert

Viele Unternehmen haben ihre Prozesse im Vertrieb bereits optimiert, oft wurde in der Rechnungsstellung und -bearbeitung angesetzt oder bei der Erstellung und Verteilung von Produktinformationen. Big-Data-Analysen werden auch hier als positiv bewertet, jedoch vergleichsweise selten eingesetzt. Nur 29 Prozent nutzen solche Systeme.

Für die Studie “Lean 4.0 – Schlank durch Digitalisierung“ befragte BearinPoint Entscheidungsträger aus 50 Unternehmen der produzierenden Industrie.

io

Veröffentlicht am: 23.02.2017

 

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.

facebook twitter xing linkedin linkedin