Medizintechnik: Radikaler Umbau im Supply Chain Management nötig

A.T. Kearney Studie

Viele Unternehmen der Medizintechnik haben Nachholbedarf in Sachen Supply Chain. Deren Leistungsfähigkeit ist den Anforderungen durch Digitalisierung nicht gewachsen, so eine Studie.


Besonders im Vergleich zu den Lieferketten anderer Branchen schneiden die Supply Chains der Medizintechnikfirmen bereits jetzt unterdurchschnittlich ab. Dies könnte sich angesichts der Digitalisierung und anderer Entwicklungen weiter verschärfen. In Zukunft müssten agile, effiziente und rund um die Kunden organisierte Lieferketten existieren. Die Branche muss, ähnlich wie die Konsumgüterindustrie vor einigen Jahren, ihre Lieferketten umbauen – so die Einschätzung der Studienautoren. Nur so kann sie das Potenzial nutzen, das ein optimales Supply Chain Management bietet.

Lieferketten bislang wenig agil

Verbesserungsbedarf besteht laut der Studie besonders bei den Punkten Lieferzuverlässigkeit, Lagerbeständen und Supply-Chain-Kosten. Die Ursache besteht nach Einschätzung der Studienautoren nicht allein in höheren regulatorischen Hürden. Vielmehr würden die Unternehmen Ansätze, die eine Supply Chain agiler machen, noch zu selten nutzen. Und das, obwohl viele der befragten Manager sagen, dass die Agilität ihrer Supply Chain wichtig ist (75 Prozent).

Die Möglichkeiten von Segmentierung, Szenario-basierter Planung und End-to-end-Visibilität schöpfen sie aber dennoch nicht oder kaum aus. Bei 64 Prozent basiert die Segmentierung auf traditionellen Geschäftseinheiten. Weniger als 40 Prozent verfolgen keine Strategie zur Segmentierung. 85 Prozent sagen sogar, dass sie keine effizienten Entscheidungsprozesse haben, späte Ausdifferenzierung nutzen nur 46 Prozent.

Für die Studie “What’s next for Medical Device Supply Chains“ hat A.T. Kearney eine weltweite Befragung unter Entscheidern 34 führender Medizintechnikunternehmen zu zentralen Supply-Chain-Leistungskennzahlen und strategischen Zielen durchgeführt.

io

Veröffentlicht am: 17.08.2017

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.

facebook twitter xing linkedin linkedin