Mittelstand surft oftmals langsamer, als es technisch möglich wäre

Bitkom-Studie zur Internetgeschwindigkeit von KMU

Schnelle Internetverbindungen können gerade in Zeiten der Digitalisierung den Arbeitsalltag erleichtern. Allerdings nutzen laut einer Studie des Digitalverbands Bitkom längst nicht alle Unternehmen die bestmögliche Übertragungsrate.


Der deutsche Mittelstand surft zu einem großen Teil noch mit einer relativ geringen Geschwindigkeit durchs World Wide Web. Wie Bitkom in einer Umfrage unter kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) herausfand, nutzt etwa ein Viertel (24 Prozent) der Firmen mit weniger als 500 Mitarbeitern eine Übertragungsrate von weniger als 10 Mbit/Sekunde. Mehr als die Hälfte (60 Prozent) verfügt über eine Internetgeschwindigkeit zwischen 10 und 50 Mbit/Sekunde. Mit mehr als 50 Mbit/Sekunde bewegen sich hingegen nur 7 Prozent der Unternehmen durchs Netz.

Infrastruktur steht meist schon bereit

Dabei steht die notwendige Infrastruktur, um hohe Internetgeschwindigkeiten zu erreichen, in weiten Teilen Deutschlands bereits zur Verfügung – zumal die Netzbetreiber seit dem Jahr 2000 rund 170 Milliarden Euro in den Netzausbau gesteckt haben. Mit Erfolg: Laut dem Breitbandatlas der Bundesregierung hätten zwei Drittel (67 Prozent) der Unternehmen an Gewerbestandorten selbst dann eine Übertragungsrate von mehr als 50 Mbit/Sekunde in Anspruch nehmen können, wenn sie keine speziellen Business-Angebote wie Standleitungen oder eine Anbindung per Richtfunk nutzen wollten.

Viele Firmen greifen somit mit geringeren Geschwindigkeiten auf das Internet zu, als es technisch möglich wäre. Als Hauptursache mit Bitkom den oftmals noch geringen Digitalisierungsgrad des Mittelstands aus, der sich unter anderem daran zeige, dass erst 30 Prozent der Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitern Cloud-Lösungen verwende. Gerade im Hinblick auf die Herausforderungen des digitalen Wandels ist es aus Bitkom-Sicht jedoch nicht ratsam, am Internetzugang zu sparen. „Wenn wir die digitale Transformation voranbringen wollen, genügt die Infrastruktur allein nicht. Sie muss von den Unternehmen auch genutzt werden“, erklärt Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder.

Zur Studie:
Für die Studie wurden 1.108 Unternehmen ab 20 Mitarbeitern aus allen Branchen befragt.

tt

Veröffentlicht am: 15.06.2016

 

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.

facebook twitter xing linkedin linkedin