Motivierende Gespräche helfen

BDU-Umfrage zu Outplacement-Beratung

Bei beruflichen Trennungen im Rahmen einer Einzel-Outplacement-Beratung schätzen Kandidaten die Motivationskraft der Trennungsspezialisten. Gleichzeitig fühlen sie sich optimal unterstützt, wenn es gelingt, im Laufe der häufig als Belastung empfundenen beruflichen Neuorientierung ein starkes Vertrauensverhältnis aufzubauen. Das sind Ergebnisse einer Befragung des BDU.

George Clooney beim Outplacement in "Up in the Air" (Bild: Paramount Pictures Germany GmbH)
George Clooney beim Outplacement in "Up in the Air" (Bild: Paramount Pictures Germany GmbH)


Als deutlich weniger wichtig bewerten die 117 befragten Outplacementberatungs-Kandidaten danach aktive Vermittlungsanstrengungen durch den Outplacementberater sowie den Einsatz von Online-Tools und Webinaren. Caterine Schwierz, Vorsitzende des BDU-Fachverbandes Outplacementberatung sagt dazu: "Trotz aller Möglichkeiten durch die Digitalisierung bleibt die persönliche Komponente der Erfolgsfaktor Nr. 1 in einem fairen Trennungsprozess." Das aktive Coaching durch den Berater hat stärke das Selbstbewusstsein, mache Mut für einen positiven Umgang mit der Situation und sorge für ein hohes Niveau der Bewerbungsunterlagen. 

85 Prozent der Befragten gaben bei der Befragung an, dass die Outplacementberater sie motiviert hätten, in allen Phasen der beruflichen Neuorientierung aktiv zu bleiben. Kandidaten aus dem Segment Fachkräfte und Spezialisten stimmen dieser Aussage besonders zu. Ebenfalls 85 Prozent hoben hervor, dass die persönliche Stärke, der bisherige berufliche Erfolg sowie die künftigen Ziele im Beratungsverlauf deutlicher herausgearbeitet worden seien. Hier liegt der höchste Zustimmungswert im mittleren Management. 

Persönliches Coaching kommt an

Das direkte und persönliche Coaching durch den Outplacementberater ist den Kandidaten besonders wichtig, dies gaben 82 Prozent der Befragten an. Der Einsatz von Online-Tools oder Webinaren oder psychologischer Testverfahren fallen hinsichtlich ihrer Bedeutung aus Sicht der Kandidaten erheblich ab. Rund Zwei Drittel meinten, dass ihnen Vermittlungsaktivitäten des Outplacementberaters (z.B. durch direkte Platzierung bei potenziellen Arbeitgebern) wichtig sei. Nach dem Beratungsprozess schmilzt der Anteil laut Befragung auf 53 Prozent. 

Veröffentlicht am: 25.01.2018

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.

facebook twitter xing linkedin linkedin