Papierloses Büro noch in weiter Ferne

Bitkom-Umfrage zu Digitalverhalten in Unternehmen

Jedes vierte Unternehmen in Deutschland hat noch keine Papierakten gescannt und digital archiviert. Das ergibt eine Studie des Digitalverbands Bitkom. Ein Drittel der befragten 1.106 Unternehmen Unternehmen (34 Prozent) gab an, mittlerweile "zumindest teilweise" digitalisiert zu haben.

Noch in vielen Firmen Realität: Papierstapel (Bild: myrfa - Pixabay)
Noch in vielen Firmen Realität: Papierstapel (Bild: myrfa - Pixabay)

 

Weitere 39 Prozent haben zumindest "neuere Papierakten" digitalisiert. Der Anteil der Digital-Verweigerer (26 Prozent) ist laut Bitkom wenigstens rückläufig: 2016 sagten noch 31 Prozent, dass bis zu diesem Zeitpunkt in ihrem Unternehmen noch keine einzige Papierakte digitalisiert worden war. "Wir sehen eine langsame Kehrtwende in den deutschen Büros", sagt Nils Britze, Bitkom-Referent Digitale Geschäftsprozesse. "Der Umstieg von Papier auf digitale Dokumente sorgt für schnellere und effizientere Gestaltung von Geschäftsprozessen, Kosteneinsparungen sowie die Schonung der Umwelt."

In jedem dritten Unternehmen (33 Prozent) wird laut Befragung heute auch weniger ausgedruckt als noch vor einem Jahr. Bei den Großkonzernen ist es sogar bereits knapp die Hälfte (49 Prozent), die zusehends auf Ausdrucke verzichtet. 46 Prozent der Unternehmen geben an, gleich viel auszudrucken als noch vor einem Jahr, bei 19 Prozent sind es sogar mehr ausgedruckte Dokumente. Lediglich sechs Prozent aller Unternehmen (2016: 11 Prozent) geben an, dass 100 Prozent ihrer Büro- und Verwaltungsprozesse noch papierbasiert ablaufen. 19 Prozent meinen, dass sie zu circa 75 Prozent papierbasiert arbeiten. Vier von zehn Unternehmen (43 Prozent) schätzen, dass die Hälfte der Prozesse papierbasiert ablaufen. In knapp drei von zehn Unternehmen (28 Prozent) wird noch maximal zu 25 Prozent papierbasiert gearbeitet. Bei den großen Unternehmen mit 500 und mehr Mitarbeitern sind es sogar rund vier von zehn Unternehmen (38 Prozent), die zu nur noch maximal zu 25 Prozent mit Papier arbeiten. 

Veröffentlicht am: 12.09.2018

 

Weitere Nachrichten
Studie von Horn & Company und BANKINGCLUB

Finanzindustrie zeigt Respekt vor dem Digitalen Wandel

(Bild: Pixabay)

19.07.2019 - Die Finanzindustrie begegnet der digitalen Transformation vielfach Skepsis. Dies ergibt eine aktuelle Panel-Befragung von über 800 Beschäftigten innerhalb des Finanzsektors, die von der Unternehmensberatung Horn & Company Financial Services und dem BankingClub seit Mai... weiterlesen

 
Ausbau

Horváth & Partners erweitert Beratungsportfolio im Bereich Vertrieb

17.07.2019 - Ab sofort berät ein neues Team aus Fachexperten Unternehmen bei der Optimierung ihrer Kundenbeziehungen, bei der Verbesserung der digitalen Kundenansprache sowie bei der Steigerung der Vertriebseffizienz. weiterlesen

 
Studie von Simon-Kucher & Partners

Automobilstudie: Einige Angebote beim Car-Sharing noch wenig bekannt

Großer Trend: Sharing bei Auto und Fahrrad (Bild: Herr Loeffler - AdobeStock)

15.07.2019 - Nur bei jedem Fünften gibt es ein Bewusstsein für Car-Sharing im Bereich der privaten Anbieter. Das ergab eine Befragung durch Simon-Kucher. Bei knapp der Hälfte der Befragten sind jedoch private Mitfahrgelegenheiten wie blablacar und Urbanes Sharing wie Car2Go und... weiterlesen

 
Jubiläum

Kloepfel Corporate Finance feiert dreijähriges Bestehen

11.07.2019 - Aktuell feiert Kloepfel Corporate Finance dreijähriges Bestehen. Kloepfel Corporate Finance ist Teil der Kloepfel Group und hat seinen Fokus auf Mergers & Acquisitions (M&A) Beratung im Mittelstands-Segment. weiterlesen

 
Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.