Personalberater im Aufwind: Branchenumsatz und Zahl besetzter Stellen steigen deutlich

Branchenstudie des BDU

Deutschlandweit werden branchenübergreifend und über fast alle Hierarchieebenen hinweg neue Mitarbeitende händeringend gesucht. Als Folge greifen immer mehr Betriebe beim Recruiting auf Personalberatungen zurück, so das Ergebnis einer aktuellen Studie des BDU. Die Branche wuchs im Jahr 2021 kräftig und blickt auch optimistisch auf das laufende Jahr.

Die Besetzung offener Stellen gestaltet sich für viele Unternehmen zunehmend schwierig und führt zu wachsenden Auftragszahlen für Personalberater. (Bild: picture alliance / dpa-tmn | Christin Klose)

Des einen Leid, des anderen Freud. Die verzweifelte Suche vieler Unternehmen nach geeigneten Fach- und Führungskräften führt zu einer guten Auftragslage für Personalberatungen in Deutschland. 60 Prozent der Marktteilnehmer geben an, momentan mit ihren Umsätzen über ihren Budgetplanungen für das laufende Jahr zu liegen. Das geht aus der aktuellen Branchenstudie „Personalberatung in Deutschland 2022“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberatungen (BDU) hervor, an der über 200 Personalberatungen teilnahmen. Schon im Jahr 2021 waren die Gesamtumsätze der Branche von 2,3 Mrd. Euro auf den Rekordwert von 2,7 Mrd. Euro angewachsen (plus 17 Prozent) – damals freilich aus einer corona-bedingten Delle heraus.

Markteilnehmer gehen von weiterem Branchenwachstum aus

Gemäß den Prognosen der befragten Personalberatungen soll im Jahr 2022 noch einmal ein Wachstum von zwölf Prozent hinzukommen und die Branche dann bei einem Marktvolumen von 3 Milliarden Euro landen. Eine besonders starke Nachfrage wird dabei aus dem Gesundheitswesen (plus 15,3 Prozent), den Professional Services (plus 14,4 Prozent) sowie der Chemie-/Pharmabranche (plus 14,4 Prozent) erwartet.

BDU-Vizepräsident Wolfram Tröger sagt zu dieser Entwicklung:

„Nicht wenige Unternehmen verzweifeln zunehmend am engen Personalmarkt und an ihren Nachwuchsproblemen. Oft fehlen das spezielle Methodenwissen sowie die personelle Ausstattung, um gezielt und effizient an die begehrten Kandidatinnen und Kandidaten zu kommen und sie für die Mitarbeit zu gewinnen. Die immer schwieriger werdende Situation führt zu mehr Suchaufträgen.“

Abgesehen vom Corona-Jahr 2020 legt die Personalberatungsbranche seit zehn Jahren ein kontinuierliches Wachstum hin. Zum Vergrößern klicken. (Quelle: Branchenstudie Personalberatung in Deutschland 2022, BDU)

Mehr Aufträge, mehr Arbeitsaufwand: Fünf Prozent mehr Beschäftigte

Und deren Zahl wuchs bereits im vergangenen Jahr beträchtig: Mit Hilfe der Headhunter konnten 2021 mit nun 76.000 Positionen 16 Prozent mehr Stellen besetzt werden als im Vorjahr. Mehr Aufträge bedeuten auch mehr Personalaufwand bei den Personalberatern: Die Gesamtzahl der Beschäftigten in der Personalberatungsbranche stieg daher parallel um fünf Prozent auf 15.000. Die Honorare sind in der Corona-Pandemie-Zeit stabil geblieben. Deren Höhe bemisst sich meist am Zieleinkommen der Kandidatinnen und Kandidaten und beträgt durchschnittlich 27 Prozent. Über 90 Prozent der Personalberatungen setzen in ihren Suchprojekten die Direktansprache ein.

„Unser Stammgeschäft – die Suche, Auswahl und Gewinnung von Führungskräften und Expertinnen – stand 2021 mit einem Plus von 20,8 Prozent im Mittelpunkt der Marktentwicklung. Dieser Trend setzt sich aktuell fort. Daneben wird die Managementdiagnostik als Geschäftsfeld für uns Personalberater immer wichtiger. Bereits heute kommen bei fast 60 Prozent der von uns durchgeführten Personalauswahlprojekten eignungsdiagnostische Verfahren zum Einsatz“,

nennt Arne Adrian, Vorsitzender des BDU-Fachverbandes Personalberatung, weitere Ergebnisse der Branchenstudie. Berufsbezogene Persönlichkeitstest würden zum Beispiel bei jedem zweiten, Assessmentcenter bei jedem vierten Such- und Auswahlprozess angewendet. Digitale Tools, wie zum Beispiel CV Parser für die maschinelle Verarbeitung von Lebensläufen und Bewerbungen, nutzen Zweidrittel der Headhunter.

Erhebungsmethode Online-Umfrage
Befragte Zielgruppe Personalberatungen, die im Alleinauftrag und nicht auf Erfolgsbasis arbeiten
Stichprobengröße n > 200
Feldzeit April - Mai 2022
Länder Deutschland

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.

facebook twitter xing linkedin linkedin