Preisanstieg bei FMCG-Produkten in Europa so gering wie nie

Nielsen veröffentlicht neue Zahlen

Der Preisanstieg bei Verbrauchsgütern des täglichen Bedarfs (FMCG-Produkte) ist auf einem Tiefststand angekommen. Wie das Marktforschungsinstitut Nielsen herausfand, stiegen die Preise in Europa im zweiten Quartal 2016 im Vergleich zum Vorjahr nur um 0,7 Prozent.


Gleichzeitig steigerten sich die Abverkäufe im FMCG-Segment lediglich um 0,1 Prozent. Zuletzt hatte dieser Wert vor zwei Jahren derartig niedrig gelegen. Insgesamt hatten die Händler somit europaweit 0,8 Prozent mehr in den Kassen als im zweiten Quartal 2015. Dies bedeutet das geringste Wachstum seit dem Beginn der Messung durch Nielsen im ersten Quartal 2008. Allerdings betrifft das niedrige Wachstum nicht ganz Europa: So konnten die Händler in der Türkei im Vergleich zum Vorjahresquartal ein Plus von 8,9 Prozent erzielen. Auch in Norwegen (+ 3,5 Prozent) und Schweden (+ 3,2 Prozent) freute sich der Handel über steigende Umsätze. Die größten Rückgänge verzeichneten hingegen Griechenland (- 7,2 Prozent) und Finnland (- 4,6 Prozent).

Umsätze in Großbritannien gehen zurück

Im Gegensatz zu diesen erheblichen Schwankungen zeigten sich die fünf großen westeuropäischen Märkte vergleichsweise stabil. So erzielte Spanien mit einem Plus von 2,1 Prozent das größte Wachstum, gefolgt von Italien (+ 1,2 Prozent), Frankreich (+ 0,5 Prozent) und Deutschland (+ 0,3 Prozent). Großbritannien musste hingegen einen Umsatzrückgang um 1,6 Prozent hinnehmen. "Diese historisch-tiefen Werte haben zwei Gründe", bilanziert Jean-Jacques Vandenheede, Director of Retail Insights Nielsen Europe. "Der erste Grund ist ein Saisoneffekt. Ostern ist nicht im zweiten Quartal enthalten. Der zweite und viel wichtigere Grund ist das sehr geringe Wachstum von Frankreich und Deutschland sowie der starke Einbruch in Großbritannien, der durch starken Preisdruck bei den Händler getrieben ist. Die schlechte Performance Europas wurde häufig Südeuropa zur Last gelegt, momentan allerdings ist eher Nordeuropa das Sorgenkind."

tt

Veröffentlicht am: 14.09.2016

 

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.

facebook twitter xing linkedin linkedin