Q_PERIOR wächst zweistellig

09.02.2017

Die Business- und IT-Beratung Q_PERIOR veröffentlicht ihre Zahlen für das Geschäftsjahr 2016. Das Unternehmen verzeichnet einen Anstieg beim Gesamtumsatz und zweistelliges Wachstum. Wachstumstreiber sind Projekte zur digitalen Transformation.

Q_PERIOR, Klaus Leitner (Bild: Q_PERIOR)

Q_PERIOR, Klaus Leitner (Bild: Q_PERIOR)

2015 gelang es Q_PERIOR, seinen Umsatz zu steigern (von 92 auf 104 Millionen Euro) und die 100-Millionen-Euro-Marke zu knacken. Und 2016 war erneut eine Steigerung drin: Das Unternehmen verzeichnet zweistelliges Wachstum um 26 Prozent, der Umsatz wuchs auf 131 Millionen Euro. Nach Angaben des Unternehmens sind sowohl Bestands- als auch Neukundengeschäft im vergangenen Jahr gewachsen, Treiber sind viele Projektanfragen im Rahmen der digitalen Transformation. So berät Q_PERIOR nach eigenen Angaben aktuell ein großes Digitalisierungsprojekt im Finanzsektor. Auch personell vergrößerte sich das Beratungshaus: Im Februar 2016 wurden drei neue Partner ernannt, im Juni eröffnete die IT-Beratung einen Standort in London. In 2016 stellte Q_PERIOR außerdem 90 neue Mitarbeiter ein.

2017: weiteres Wachstum geplant

In 2017 will das Unternehmen weiter wachsen und das selbst gesteckte Umsatzziel von 140 Millionen Euro erreichen. In 2017 wird Q_PERIOR die Partnerschaft erneut erweitern, das gab das Unternehmen auf Nachfrage von CONSULTING.de bekannt. Für die weitere Expansion sind in diesem Jahr 120 Neueinstellungen geplant, dafür will das Unternehmen in die Rekrutierung investieren und ist auf der Suche nach Experten für die Branchen Banking, Touristik, Transport & Logistik. Die Entwicklung der Mitarbeiter und neuer Bereiche steht ebenfalls im Vordergrund. Die Strategie für das neue Geschäftsjahr sieht eine Bündelung und den Ausbau des SAP-Geschäfts vor. Zusätzlich will Q_PERIOR die Branchen Touristik, Transport & Logistik sowie Automotive und Energie ausbauen. Und für die Beratung in der Energiewirtschaft mit Fokus auf die digitale Transformation stellt sich das Unternehmen neu auf: Zu diesem Zweck wurde ein Tochterunternehmen gegründet.

io

 

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter.

Weitere Nachrichten
Studie von Comatch

Berater: Glückliche Freelancer

Freie Beraterin – happy im Job (Bild: Thinkstock)

23.09.2017 - Die Beratervermittlung Comatch hat in Zusammenarbeit mit Prof. Dietmar Fink (Hochschule Rhein-Sieg, WGMB) unabhängigen Beratern Fragen gestellt, die ein Licht auf deren Lebens- und Arbeitsumstände werfen sollten. weiterlesen

 
PwC-Umfrage

Behördengang vom Sofa aus

Noch Träumereien: Behördengänge mit dem Tablet regeln (Bild: Prostock-studio - fotolia.com)

22.09.2017 - Es gibt Befragungen, deren Ergebnisse nicht wirklich überraschen: Die Deutschen wären froh, wenn sie ihren Behördengang via Internetleitung erledigen könnten. Das ergab eine Umfrage, die PwC zum Thema Bürgerkonto durchgeführt hat. weiterlesen

 
Roland Berger

BIM am Bau

Große Veränderung für die Bauindustrie durch BIM (Bild: Michael Rosskoth - fotolia.com)

22.09.2017 - Wenn alle Fäden auf einer Baustelle an einer Stelle digital zusammenlaufen, dann sprechen Fachleute von Bauwerksdatenmodellierung, besser bekannt unter dem Kürzel BIM. Roland Berger hat sich jetzt zu den Folgen der neuen Technik Gedanken gemacht.

weiterlesen

 
Studie von Strategieberatung Oliver Wyman

Mann und Frau sparen

Gemeinsam Geld sparen beim Einkauf (Bild: hwellrich - pixabay.com)

22.09.2017 - Unternehmen können viel Geld sparen, wenn sie bei den Einstellungen auf ein ausgewogenes Verhältnis männlicher und weiblicher Beschäftigten achten. Mehr Diversität führt zu Einsparungen und mehr Effektivität. Und steigert die Innovationskraft. weiterlesen

 
Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.