Rund ein Fünftel plant neue Geldanlagen

Studie "Marktpotenzial von privaten Geldanlegern"

Köln - Die Niedrigzinsphase bringt Sparer und Geldanleger in Bedrängnis. 21 Prozent der 20- bis 65-jährigen Sparer und Geldanleger planen auch deswegen in den nächsten zwölf Monaten den Erwerb neuer Geldanlagen. Fast jeder zweite Geldanleger (48 Prozent) ist mit seinem Ertrag der letzten zwölf Monate unzufrieden und nur ein Fünftel (18 Prozent) begeistert. Das restliche Drittel (34 Prozent) beurteilt die Höhe der Kapitalanlagen zumindest mit "gut". Unter den Investmentplanern hat sich die Präferenzliste inzwischen neu sortiert. Neben Klassikern wie Tagesgeld, Festgeld und Bausparen stehen Aktien und Aktienfonds inzwischen sehr weit oben im Ranking. Ganz oben stehen bei den Produkterwartungen von Geldanlegern geringe Gebühren und eine gute Rendite. Aber auch eine hohe Wertstabilität und eine verständliche Darstellung von Risiken und Chancen der Produkte werden von rund vier Fünftel als wichtig erachtet. Dies geht aus der Studie "Marktpotenzial von privaten Geldanlegern" des  Marktforschungsinstituts YouGov hervor, für die insgesamt 1.062 Geldanleger und Planer von Geldanlage- oder Sparprodukten repräsentativ befragt wurden.

Beliebte Marken der Fondsgesellschaften

Die Bekanntheit und Sympathie einzelner Fondsgesellschaften ist nach wie vor über die Bankverbindung geprägt. In der Markenbekanntheit von Investmentgesellschaften liegen Deka Investments und Union Investment weit vorn. Werden ausschließlich Geldanlage-Planer gefragt, so sind Deka Investments, Union Investment und DWS Investments fast gleich auf die erste Wahl (jeweils rund zwölf Prozent aller Geldanlage-Planer).

Neben der Markenbekanntheit und -präferenz unterscheiden die befragten Markenkenner die Fondsgesellschaften auch bei der Markenpositionierung. Hiermit wird deutlich, dass sowohl Deka Investments als auch Union Investment ihr positives Markenimage insbesondere durch die Beratungsstellen in Kundennähe erreichen. Dagegen steht die Marke DWS Investements gemeinsam mit Carmignac und Franklin Templeton bei den Geldanlegern für die höchste Wertstabilität. Universal-Investment, Metzler und Warburg können besonders beim Thema individuelle Beratung im Image unter den Markenkennern punkten. Als Anbieter mit sehr innovativen Produkten werden Capital International, db x-trackers und Invesco (PowerShares) gesehen. Die Marken db x-trackers, Universal-Investment und Union Investment stehen für gute Produkte für Kleinanleger. Als sehr kostengünstige Anlageprodukte sind die Marken db x-trackers und Universal-Investment unter Geldanlegern zu finden.

"Das Markenimage der Geldanlageanbieter ist bei den selbstständigen Entscheidern wesentlich differenzierter als bei klassischen Beraterkunde",  kommentiert Dr. Oliver Gaedeke, Vorstand und Leiter der Finanzmarktforschung bei YouGov. "Bei der Zielgruppe der Selbstentscheider beim Online-Broker gewinnen weniger bekannte Marken deutlich an Beliebtheit und stehen aufgrund spezifischer Qualitätswahrnehmungen dann in der ersten Wahl", so Dr. Gaedeke weiter.

Neben der Markenbekanntheit und -präferenz (Relevant Set, First Choice) von Investmentgesellschaften sowie der Markenpositionierung der bekannten Marken untersucht die Studie "Marktpotenzial von privaten Geldanlegern" weiterhin die Kundenerwartungen an Geldanlageprodukte und ihre Anbieter. Unterscheidungen zwischen Geldanlegern (mit kapitalmarktnahen Produkten) und kaufbereiten Geldanlegern (Kaufabsicht in den nächsten zwölf Monaten) zeigen auf, wo und mit welchen Informationen sich Anbieter von Geldanlageprodukten darstellen können.

Für die Analyse wurden folgende Marken untersucht: Amundi, Allianz Global Investors, BlackRock, BNP Paribas, Capital International, Carmingnac, ComStage, Credit Suisse, db x-trackers, Deka Investments, DWS Investments, Edmond de Rothschild, Frankfurt-Trust, Franklin Templeton, Goldman Sachs, HSBC, ING, Invesco, iShares, JP Morgan Fleming, Julius Baer, Lyxor, Metzler, Morgan Stanley, Nordea, Pioneer, Schroder, Threadneedle, UBS, Union Investment, Universal-Investment und Warburg.

cl

Veröffentlicht am: 14.01.2015

 

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.

facebook twitter xing linkedin linkedin