Transportkapazitäten steigen im Vergleich zum Vorjahr

Transport Market Monitor

Berlin – Der Transportindex sank im ersten Quartal 2015 im Vergleich zum vierten Quartal 2014 von 98,2 auf 94,5 Punkte und damit um 3,7 %. Im Vergleich zum Vorjahresquartal, dem ersten Quartal 2014  (Index 91,5), stieg der Transportpreisindex um 3,3% an. Der Dieselpreisindex sank im ersten Quartal 2015 auf 86,1 Punkte (-8,1%). Damit liegt er nun 14,8% unter dem Niveau des  Vorjahreszeitraums. Der Kapazitätsindex stieg weiter an, und zwar auf 104,0 Punkte  (+14,4%). Das sind die Kernergebnisse der 23. Ausgabe des Transport Market Monitors (TMM) von Transporeon und Capgemini.

Seit 2008 konnte man im ersten Quartal immer eine beachtliche Zunahme der Kapazitäten beobachten, was jeweils zu einem niedrigen Preisindex führte. Im ersten Quartal 2015 war die Zunahme jedoch nicht so stark ausgeprägt wie in den Vorjahren. Gründe hierfür sind laut Studie die Erholung der Europäischen Wirtschaft in zunehmend mehr Märkten und die damit logischerweise verbundene wachsende Nachfrage nach Transportkapazität sein.

Ein weiterer positiver Faktor für Industrieunternehmen und Speditionen ist der Studie zufolge zudem der weiterhin vergleichsweise niedrige Dieselpreis. Denn trotz des sinkenden Dieselpreises befinden sich die Transportpreise im Vergleich zum Vorjahresquartal im Aufwind. Andere Faktoren scheinen laut Studie mittlerweile einen stärkeren Einfluss auf die Transportpreise auszuüben.

nwi 

Veröffentlicht am: 08.06.2015

 

Über CONSULTING.de

consulting.de ist das zentrale Informationsportal für Unternehmensberatungen. Unser breites Informationsangebot rund um Consulting richtet sich sowohl an Management- und Strategieberatungen, Personalberatungen, Controlling- und Finanzberatungen, Wirtschaftsprüfungen, Marketing- und Kommunikationsberatung und IT-Beratungen als auch deren Kunden aus Industrie, Handel sowie Dienstleistung.

facebook twitter xing linkedin linkedin